Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Der Winter ist Da: Zweiter "Game of Thrones"-Trailer zu Staffel 7

Passend hierzu:

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Der Norden vergisst nicht


Originaltitel: Game of Thrones
Original Episodentitel: The North Remembers

Fantasyserie, USA 2012, 52 min., ab 12 Jahren

Rec
So 29.11. | 08:10 Sky Atlantic HD
Wo & wann bei Sky?
Der Nachtkönig und seine Armee der Weißen Wanderer sind in GOT-Staffel 7 auf dem Vormarsch.

22.06.2017

"Kämpfe nicht im Norden oder im Süden, kämpfe jede Schlacht .. überall … immer ... in deiner Vorstellung”, die Worte von Kleinfinger (Aidan Gillen, "Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste") im eindrucksvollen neuen Trailer "Winter is Here" aus "Game of Thrones"-Staffel 7 beschreibt das Motto für die gesamte neue Staffel: Es werden gewaltige Schlachten und spektakuläre Kämpfe stattfinden. ACHTUNG: SPOILER!

"Winter is Here" und Jon Schnee versucht ihn zu bekämpfen.

Beim Anblick des zweiten Trailers zu Staffel 7 wird einem ganz heiß und kalt. Das liegt zum einen an den vielversprechenden Szenen, zum anderen aber auch, weil sich das Thema "Eis und Feuer" deutlicher als je zuvor offenbart. Riesige Schlachten mit Feuerregen wechseln sich ab mit Überlebenskämpfen im Ewigen Eis.

Fest steht: In den neuen Folgen werden mehr Kämpfe als je zuvor ausgefochten, überall in Westeros und jeder gegen jeden. Doch die größte Schlacht muss gegen die Armee der Untoten geführt werden. Und dafür sollten die einzelnen Häuser von Westeros zusammenhalten, wie es Jon Schnee (Kit Harington, "Spooks - Verräter in den eigenen Reihen") im Trailer eindrucksvoll beschreibt: "Seit Jahrzehnten haben unsere Familien zusammen gegen ihren gemeinsamen Feind gekämpft. Trotz ihrer Differenzen. Wir müssen das Gleiche tun, wenn wir überleben wollen. Denn der Feind ist real, er war schon immer real."

Kommt es zum Streit zwischen Sansa und Jon?

Jon scheint aber immer noch einer der Wenigen zu sein, der diese Gefahr erkannt hat, denn der Trailer zeigt unter anderem, wie sich Daenerys Targaryens (Emilia Clarke, "Ein ganzes halbes Jahr") Armee der Unbefleckten mit dem Heer der Lannisters bekriegt. Und Theon (Alfie Allen) und Yara Graufreud (Gemma Whelan) haben zudem noch ihre eigene Schlacht gegen ihren Onkel Euron (Pilou Asbæk, "Ben Hur", "The Great Wall") auszufechten.

Doch der Zusammenhalt untereinander scheint wichtiger als je zuvor, wie Sansa (Sophie Turner, "X-Men: Apocalypse") es treffend am Ende des Trailers beschreibt: "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt ein einzelner Wolf, aber das Rudel überlebt."

Andererseits kann dieser Satz auch als Ermahnung für Jon gelten, dass er sich lieber um seine eigene Familie kümmern sollte, anstatt sich mit anderen Häusern und Kriegern zu verbünden. Wie das Magazin "Empire" berichtet, verriet Sophie Turner über das Verhältnis der beiden: "[Sansa] verfügt über diese neugewonnen Kraft, aber nicht so sehr wie Jon. In dieser Staffel geht es vor allem um ihr Problem damit." Sansa sei viel weniger für "Team Jon" als für "Team Stark". Ob sich diese Spannungen wohl auch in handfeste Streitigkeiten entladen werden?

Feurige Details und bedeutende Spoiler

Der Trailer gibt viel mehr preis, als es vergleichbare Clips in den vergangenen Staffeln getan haben. So sieht man beispielsweise, wie Grauer Wurm (Jacob Anderson) und die Armee der Unbefleckten sich vor Casterlystein, dem Familiensitz der Lannisters, positionieren. Tyrion (Peter Dinklage, "The Boss - Dick im Geschäft"), der die Burg und ihre Geheimwege bestens kennt, scheint der Armee Tipps gegeben zu haben, wie sie Casterlystein einnehmen können.

Des Weiteren verrät der Trailer auch, dass sich die Beziehung zwischen Grauer Wurm und Missandei (Nathalie Emmanuel) vertieft, denn man sieht, wie sich die beiden küssen.

Beric Dondarrion (Richard Dormer) schwingt sein flammendes Schwert.

Legendäres Schwert

Und es scheinen sich auch im Norden neue Freundschaften bzw. Bündnisse geschlossen zu haben: In einer Szene ist Beric Dondarrion (Richard Dormer, "Fortitude"), der Anführer der "Bruderschaft ohne Banner", in Fellkleidung im Eis zu sehen, wie er flammendes Schwert hält. Die Szene lässt vermuten, dass er und seine Bruderschaft sich Jon und den Wildlingen angeschlossen haben. Und somit wohl auch der Bluthund, Sandor Clegane (Rory McCann), der sich in Game of Thrones Staffel 6 der Bruderschaft angeschlossen hatte.

Das flammende Schwert, das Beric führt, hat in den Bücher von George R.R. Martin eine tragende Bedeutung: Es heißt "Lichtbringer", gehörte dem legendären Helden Azor Ahai und soll aus lebendem Feuer gefertigt sein. Laut einer Prophezeiung soll ein Krieger, der die Reinkarnation von Azor Ahai sein soll, dazu bestimmt sein, mit dem Schwert den Kampf gegen die Dunkelheit anzuführen. Ob dieser Auserwählte wirklich Beric ist, bleibt abzuwarten.

Jon scheint in dieser Staffel sehr umtriebig zu sein, denn man sieht ihn sowohl im Ewigen Eis als auch zusammen mit Davos Seewert (Liam Cunningham) in der Bucht von Drachenstein, wo er sich wahrscheinlich mit Daenerys getroffen hat. Ob er zu diesem Zeitpunkt schon weiß, dass er mit ihr verwandt ist und sein wahrer Name (angeblich) Jaehaerys Targaryen lautet, ist nicht zu erkennen.

Gefährliche Verbindung zum Nachtkönig

Ein weiterer großer Spoiler sind die Szenen mit Bran Stark (Isaac Hempstead-Wright). Er hat es auf die andere Seite der Eismauer geschafft und befindet sich wieder in Winterfell (in einem Rollstuhl sitzend). Als Warg sieht Bran durch die Augen eines Raben den Nachtkönig (Vladimir Furdik) und die Weißen Wanderer. Doch dieser kann ihn ebenfalls sehen – die Verbindung zwischen den beiden scheint immer noch zu bestehen, was große Gefahren für Bran und die Menschheit birgt.

Der Trailer verspricht, dass die neuen sieben Folgen wirklich epische werden – ein Wort, dass bereits in den vorherigen Staffeln gerne von den "Game of Thrones"-Stars verwendet wurde, dieses Mal aber mehr denn je zutreffend erscheint.

Die siebte und vorletzte Staffel der Fantasyserie ist ab 17. Juli immer montags auf Sky Atlantic HD zu sehen sowie auf Abruf auf Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket. Die Staffeln 1 bis 8 sind zudem komplett auf Sky Box Sets verfügbar.

News Staffel 7

Aktuelle ­Hits

Mehr News