Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Du bist bereits Kunde?

Den richtigen Service und persönliche Angebote erhältst du im Login-Bereich.

Bitte logge dich hier ein.

Game of Thrones: Totgeglaubte leben länger

07.10.2015 | 00:00

Die Dreharbeiten zur 6. Staffel von "Game of Thrones" sind im vollem Gange und die Gerüchte um die Handlung der ersten Staffel, in der das Buch nicht mehr als Vorlage dienen kann, sind vielfältig. Nachdem Kit Harrington, dessen Figur Jon Snow eigentlich tot sein sollte, am Filmset gesichtet wurde, tauchte nun auch ein andere totgeglaubte Figur auf.

Kommt es zu einem Wiedersehen von Tyrion und Shae?

Schauspielerin Sibel Kekilli wurde in der vierten Staffel der Fantasy-Serie als Prostituierte Shae von ihrem Geliebten Tyrion (Peter Dinklage) im Streit erdrosselt, doch jetzt wurde die 35-Jährige wieder am Filmset in Spanien gesichtet.

Während sie auf Fotos anfangs noch in Alltagsklamotten gemeinsam mit Produzent David Benioff und Schauspielkollege Conletz Hill zu sehen war, glaubten die Fans schnell an einen freundschaftlichen Besuch unter Kollegen.

Doch wenig später tauchten Bilder von Kekilli im Kostüm auf. Die Schauspielerin dreht also tatsächlich für die sechste Staffel von Game of Thrones.

Hat Shae etwa den Streit überlebt? Oder kehrt sie als Vision, Halluzination oder einfach nur in der Erinnerung von Tyrion zurück.

Unter den "Game of Thrones"-Fans wird jedenfalls heftig spekuliert. Ob Jon Snow und Shae wirklich noch leben, oder doch nur in der Erinnerung, wird sich zeigen, wenn die langerwartete sechste Staffel im Frühjahr 2016 endlich auf die TV-Bildschirme zurückkehrt.

News Staffel 6

Aktuelle ­Hits

Mehr News

Neu im Kino