Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

Drei weitere GOT-Prequel-Serien in Arbeit

Passend hierzu:

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Der Winter naht


Originaltitel: Game of Thrones
Original Episodentitel: Winter Is Coming

Fantasyserie, USA 2011, 60 min., ab 16 Jahren

Rec
Sa 19.06. | 22:10 Sky Atlantic HD
Wo & wann bei Sky?
So wie Daenerys in "Game of Throndes" (Bild), reiste einst auch Nymeria von Essos nach Westeros.

19.03.2021

Der US-amerikanische Sender HBO gibt aktuell richtig Gas, wenn es um die Entwicklung weiterer Fantasyserien aus der Welt von Westeros geht: Neben den aktuellen Projekten "House of the Dragon", "Der Heckenritter" (OV: "Tales of Dunk and Egg") und einer GOT-Animationsserie, sind jetzt noch drei weitere "Game of Thrones"-Prequels in Arbeit. Es gibt sogar schon erste Informationen zu den Serientiteln und Handlungen.

Erfolgsautor George R.R. Martin hat eine Fantasywelt erschaffen, die Stoff für zahlreiche Serien bietet.

Wie die Branchenwebsite "Deadline" berichtet, arbeitet man bei HBO zurzeit an drei weiteren Serien, die alle im Westeros-Universum angesiedelt sind. Mittlerweile sind das bereits sechs Serien, die in Planung sind. Ob es alle davon tatsächlich auf den Bildschirm schaffen, bleibt noch abzuwarten, aber zumindest bieten die Romanreihen von Erfolgsautor George R.R. Martin reichlich Stoff für zahlreiche Projekte.

Laut "Deadline" stehen auch schon die Arbeitstitel zu den drei neuen Prequels fest: "9 Voyages" aka "Sea Snake", "10.000 Ships" und "Flea Bottom".

"9 Voyages" aka "Sea Snake"

Bei dem Projekt "9 Voyages" soll nach Informationen von "Deadline" der erfolgreiche Serienschöpfer Bruno Heller involviert sein. Die Geschichte der Serie soll sich um den Charakter Lord Corlys Velaryon drehen, der auch Seeschlange genannt wird. Er ist das Oberhaupt des Hauses Velaryon und mit Rhaenys Targaryen verheiratet. Corlys hat den Ruf als bedeutendster Seefahrer von Westeros und besitzt die größte Flotte im ganzen Reich. In der Romanvorlage unternimmt er etliche Seereisen wie zum Beispiel nach Pentos, Drachenstein und rund um den Grund von Westeros sowie nach Lys, Tyrosh und Myr. Zudem soll er die sagenumwobenen Länder von Yi Ti und Leng erkundet haben. Zusammen mit dem Eiswolf macht er sich außerdem auf den Weg nach Norden, auf der Suche nach einer Passage um die Spitze von Westeros. Durch seine Reisen verhilft er seinem Haus zu sehr großem Reichtum.

Der Charakter Corlys Velaryon wird auch in dem GOT-Prequel "House of the Dragon" zu sehen sein und von Schauspieler Steve Toussaint dargestellt werden. Demnach könnte "9 Voyages" bereits eine potenzielle Spin-off-Serie dieser Figur werden.

"10.000 Ships"

Die Serie "10.000 Ships" soll von der respektierten Kriegerprinzessin Nymeria handeln. Sie ist unter anderem die Namensgeberin für Aryas (Maisie Williams, "Two Weeks to Live") Schattenwolf sowie für eine der Sandschlangen (Jessica Henwick, "Underwater - Es ist erwacht") aus Dorne. In der Buchvorlage führt Nymeria das vertriebene Volk der Rhoynar, die im Zweiten Gewürzkrieg der valyrischen Fregatte unterlagen, von Essos nach Westeros. Diese Wanderung findet rund 1.000 Jahre vor den Ereignissen der "Das Lied von Eis und Feuer"-Romane statt. In Westeros siedelt sie ihr Volk an und geht eine Ehe mit Lord Mors Martell ein. Die Vorfahrin des Hauses Martell gilt als Mitbegründerin des Königreichs Dorne. Wer für das Projekt als Showrunner fungieren wird, steht bisher noch nicht fest.

"Flea Bottom"

Das GOT-Prequel "Flea Bottom" spielt im Armenviertel Flohloch (im Original: Slum Flea Bottom) von Königsmund. Flohloch wurde auch in der Serie "Game of Thrones" vorgestellt und ist ein labyrinthartiges Gewirr aus engen Straßen und dunklen Gassen, die mit Gerbereien, Bordellen und Bierstuben gefüllt sind. Welche Charaktere in dieser Serie im Fokus stehen werden, ist bisher noch nicht bekannt. Aus Flohloch gingen aber einige große Krieger wie unter anderem Davos Seewert (Liam Cunningham) und Gendry Baratheon (Joe Dempsie) hervor. Es dürfte daher noch genügend Stoff für Geschichten weiterer spannender Charaktere aus diesem Viertel geben. Wer sich für das Projekt verantworten wird, ist ebenfalls noch unklar.

Martins Fantasywelt bietet Stoff für zahlreiche Projekte

HBO und HBO Max Chief Content Officer Casey Bloys bestätigte bereits in einem früheren Interview mit "Deadline", dass der Sender an einigen verschiedenen Projekten aus der Fantasywelt von George R.R. Martin arbeitet: "Wir sprechen auch über andere Bereiche, die Sinn machen. George R.R. Martins Welt ist so groß und das Interessante daran ist, dass sie nicht nur groß ist, sondern er auch viele Hintergrundinformationen in Bezug auf die Geschichte angelegt hat. Eines der großartigen Dinge an 'House of the Dragon' ist, dass es eine etablierte Geschichte gibt, die zu der Serie 'Game of Thrones' führt, es aber auch eine Menge kleiner Abzweigungen gibt. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, um Geschichten zu erzählen."

Für GOT-Fans bedeutet dies, dass sie sich auch in den nächsten Jahren auf viele weitere spannende Serien aus der Welt von Westeros freuen dürfen. Im April starten schon einmal die Dreharbeiten zu der Prequel-Serie "House of the Dragon", in denen Olivia Cooke ("Bates Motel"), Emma D'Arcy, Paddy Considine ("The Third Day", "The Outsider"), Matt Smith und Rhys Ifans ("Notting Hill", "Another Me - Mein zweites Ich") die Hauptrollen spielen. "House of the Dragon" soll 2022 ausgestrahlt werden.

News Prequels & Staffel 8

Mehr News