Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

"His Dark Materials" - Staffel 2: Recap Episode 7

Passend hierzu:

His Dark Materials
Lyras Jordan


Originaltitel: His Dark Materials
Original Episodentitel: Lyra's Jordan (OV)

Fantasyserie, USA 2019, 55 min., ab 12 Jahren

Rec
Di 09.02. | 20:15 Sky Atlantic HD
Wo & wann bei Sky?
Will (Amir Wilson) findet endlich seinen Vater John Parry (Andrew Scott).

12.01.2021

Jopari (Andrew Scott) trifft endlich auf seinen Sohn Will (Amir Wilson), Mrs. Coulter (Ruth Wilson) findet ihre Tochter und Lord Asriel (James McAvoy) mächtige Verbüntete für den großen Krieg. Zusammenfassung der finalen Episode "Das Magische Messer" (OV: "Æsahættr ") mit Bildergalerie (siehe unten) von "His Dark Materials" – Staffel 2. Alle Infos zu den Charakteren und Daemonen gibt es hier.

Mrs. Coulter (Ruth Wilson) sucht nach ihrer Tochter Lyra.

Die Hexe, die von den Gespenstern angegriffen wurde, ist geschwächt und Lyra (Dafne Keen) möchte, dass Serafina Pekkala (Ruta Gedmintas) in ihre Welt zurückkehrt, da es hier zu gefährlich für sie ist. Doch Serafina will bleiben, um Lyra und auch Will zu schützen.

Will hat erneut eine Vision und sieht seinen Vater, der ihn daran erinnert, dass er die einzige Waffe hat, die die Autorität vernichten kann. Als er aus einem Traum aufschreckt, sitzt Pan vor ihm. Will offenbart Lyras Daemonen seine Angst. Doch Pan erklärt ihm, dass Will für Lyra der tapferste Kämpfer ist, dem sie je begegnet sei und außerdem ihr bester Freund.

Währenddessen versuchen Jopari und Lee Scoresby (Lin-Manuel Miranda) dem Magisterium zu entkommen, nachdem sie mit dem Ballon abgestürzt sind – doch bald werden sie von den Soldaten im dichten Wald ausfindig gemacht.

Mrs. Coulter wandert durch Cittàgazze und findet den ehemaligen Unterschlupf von Lyra und Will. Als sie dort den Mantel ihrer Tochter findet, lässt sie erstmals wieder Gefühle zu und scheint sich wirklich zu sorgen.

Die Reise von Eva

Will möchte immer noch ohne Hexen weitergehen. Er möchte endlich seinen Vater finden, denn seine Mutter hat ihm immer gesagt, er würde in seine Fußstapfen treten und das weiterführen, was sein Vater begonnen hat. Lyra offenbart ihm, dass sie gehört hat, was Pan und Will gesprochen haben. Dass sie einen besten Freund hatte, ihn aber im Stich gelassen hat und vielleicht wird sie auch Will im Stich lassen. Doch darauf antwortet er nur: "Du hast mich stärker gemacht. Wir müssen alleine weitergehen Lyra, das ist unsere Reise".

Eine der Hexen ist nach Cittàgazze zurückgekehrt, um die Kinder dort zu finden und trifft auf Mrs. Coulter. Sie versucht diese vor den Gespenstern zu warnen. Doch Mrs. Coulter greift die Hexe an. Sie will wissen, wo Lyra ist. Da Mrs. Coulter nun auch die Kontrolle über die Gespenster zu haben scheint, jagt sie eines der Wesen auf den Daemonen der Hexe. Bevor sie stirbt, sagt sie Mrs. Coulter noch, dass Lyra Eva sei, die Mutter aller. Da ist Mrs. Coulter klar, dass ihre Tochter Eva vor dem Sündenfall ist und sie keinesfalls schwach werden darf.

Æsahættr wird den Krieg entscheiden

Ruta Skadi (Jade Anouka) kehrt zu den Hexen zurück und erzählt, was sie erfahren hat. So hat sie die Klippengeister gehört, die von dem großen Krieg sprachen, der kommen wird und das Ende allen Leidens bedeutet und dass Æsahættr den Kampf entscheiden würde. Beiden Hexen ist nicht bewusst, dass das magische Messer Æsahættr bereits ganz nah ist – in den Händen von Will. So schickt Serafina Ruti auf die Suche danach und sie soll es zu Lord Asriel bringen.

Mary Mallone (Simone Kirby) hat es inzwischen geschafft Angelica (Bella Ramsay) und Paola (Ella Schrey-Yeats) zu dem Camp ihrer Eltern zu bringen und obwohl die Mädchen wollen, dass sie mitkommt – ist sie weiter entschlossen ihren Weg zu finden, dem zu folgen, was auch immer sie rufen mag.

Mrs. Coulter geht in Cittàgazze in den Turm mit den Engelsstatuten und ruft dort alle Gespenster herbei. Zuvor führt sie jedoch einen inneren Kampf mit ihren Daemonen, der Angst zu haben scheint. Er müsse sich entscheiden ob er für oder gegen sie sei. "Wir müssen alles Nötige tun, damit Lyra sicher ist".

Ein Opfer für den Messerträger

Jopari und Lee befinden sich weiter unter Beschuss durch die Soldaten des Magisteriums und wissen, dass sie es so nicht schaffen werden zu fliehen. Als besserer Schütze schlägt Lee vor, zurückzublieben und die Soldaten aufzuhalten, damit Jopari fliehen und den Träger des Messers finden kann. Er verspricht ihm, dass Lyra – die Lee wie eine Tochter liebt – unter dem Schutz des Messers stehen wird.

Indessen wird Lyra bewusst, dass sie sich langsam verändert, was für Pan bedeute, dass er bald seine endgültige Form annehmen wird.

Will geht einer neuen Vision nach und trifft plötzlich auf einen Mann, Vater und Sohn brauchen einen Moment bis sie einander erkennen. Beide sind von der Präsenz des anderen überwältigt, Will, dass sein Vater noch lebt und Jopari/John Parry, dass sein Sohn der Messerträger ist.

Lee geht die Munition aus und er weiß, dass er sich in einer aussichtlosen Lage befindet. Als er angeschossen wird, erinnert ihn Hester an die Wolkenfeder, die ihm Serafina gegeben hat. Er hofft, die Hexe auch in dieser Welt zu erreichen und ruft nach ihr. Serafina hört den Ruf und erzählt Lyra was los ist. Das Mädchen schickt die Hexe sofort los, um Lee zu helfen.

Vater und Sohn

Jopari versucht seinen Sohn zu erklären, warum er nicht zurückkehren konnte. Dass er hoffte den Menschen eine bessere Welt zu ermöglichen. Er versucht seinem Sohn dessen neue Aufgabe als Messerträger zu erklären. Das Schicksal vieler Welten würde auf ihm lasten. "Es wird einen großen Krieg geben, du musst zu Lord Asriel gehen und ihm sagen, dass du die einzige Waffe hast, die die Autorität vernichten kann". Will zweifelt, dass er dafür die Kraft hat. Doch sein Vater bestärkt ihn, dass sie beide hierhergeführt wurden – Will als Messerträger und Jopari um ihn zu sagen, was er tun muss.

Aber dann gehen wir nach Hause, lässt Will seinen Vater bekennen, bevor ein Soldat des Magisteriums auftaucht. Jopari umarmt seinen Sohn und stellt sich so bewusst in die Schusslinie des Soldaten.

Serafina erreicht Lee, doch ist sie zu spät. Mrs. Coulter nutzt die Abwesenheit von Serafina und findet ihre Tochter – die verbliebene Hexe wird von den Gespenstern verzerrt. Lyra schreckt aus dem Schlaf hoch, doch kann sie nicht mehr fliehen.

Mächtige Verbündete

Lord Asriel versucht indessen eine Kraft auf seine Seite zu ziehen: "Ich kämpfe gegen die höchste Autorität und diejenigen die spalten wollen, um alles zu beherrschen. Für Gedankenfreiheit, gegen Lügen, Intoleranz und Vorurteile für Frieden und Akzeptanz. Aber alleine kann ich das nicht schaffen. Es gibt keine Neutralität – ihr seid für mich oder gegen mich."

Während Will bemerkt, dass seine Hand heilt, Serafina über Lee Scoresby lehnt und eine Zauberformel spricht und Iorek Byrnison sieht wie ein Eisberg in das Meer stürzt -  erscheinen die Engel/Staub am Himmel über Lord Asriel: "Wir stehen an deiner Seite Asriel Belacqua. Bereiten wir uns auf den Krieg vor."

Mrs. Coulter hat es indessen auf ein Schiff geschafft – in einer Kiste liegt die schlafende Lyra, der sie zuflüstert – ich bringe dich an einen vollkommenen sicheren Ort.

 

 

Bildergalerie