Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

"His Dark Materials" - Staffel 2: Recap Episode 6

Passend hierzu:

His Dark Materials
Lyras Jordan


Originaltitel: His Dark Materials
Original Episodentitel: Lyra's Jordan (OV)

Fantasyserie, USA 2019, 55 min., ab 12 Jahren

Rec
Di 09.02. | 20:15 Sky Atlantic HD
Wo & wann bei Sky?
Mrs. Coulter (Ruth Wilson) können selbst die Gespenster nichts anhaben.

06.01.2021

Serafina Pekkala (Ruta Gedmintas) findet endlich Lyra (Dafne Keen), Lee (Lin-Manuel Miranda) und Jopari (Andrew Scott) werden vom Magisterium angegriffen und Mrs. Coulter (Ruth Wilson) können selbst die Gespenster nichts anhaben. Zusammenfassung der sechsten Episode "Die Alamoschlucht" (OV: "Malice") mit Bildergalerie (siehe unten) von "His Dark Materials" – Staffel 2. Alle Infos zu den Charakteren und Daemonen gibt es hier.

Serafina Pekkala (Ruta Gedmintas) hat endlich Lyra gefunden.

Die Hexen sind in der anderen Welt angekommen und sehen Lichtgestalten über den Himmel ziehen: "Engel". "Sie haben sich seit 1000 Jahren nicht mehr sichtbar gemacht, doch wenn sie auf Lord Asriels Seite sind, kann er alles erreichen", meint Ruta Skadi (Jade Anouka) und folgt den Engeln. Serafina bleibt weiter ihrer Mission, Lyra zu finden, treu.

Will (Amir Wilson) geht es immer schlechter, die Wunde an seiner Hand will nicht heilen. Als Lyra nach draußen geht, um Wasser zu holen, folgen ihr die Kinder von Cittàgazze und drohen ihr. Will und Lyra fliehen auf das Dach. Angelica (Bella Ramsay) ist wütend, dass Will nun das Messer hat. Doch bevor die Kinder etwas unternehmen können, taucht Serafina auf.

Indessen haben Jopari und Lee das Portal in die andere Welt gefunden und fliegen hindurch.

Neue Verbindungen

Lyra macht sich Sorgen um Will und möchte, dass sich Serafina um ihn kümmert. Obwohl die Hexe lieber in ihr Land zurückkehren würde, um Lyra an einem Ort zu beschützen, an dem sie sich gut auskennt, willigt sie ein zu bleiben.

Die Kinder in Cittàgazze beobachten Mary (Simone Kirby), die durch die Stadt wandert. Sie scheint keine Angst zu haben und einen kurzen Augenblick kann man schützende Flügel über Mary erkennen.

Will bittet Lyra das Alethiometer zu befragen, wo sie seinen Vater finden können und Lyra stellt überrascht fest, dass er bereits in dieser Welt ist. Jopari kennt die Stadt und weiß, dass der Träger des Messers dort zu finden sein wird. Doch als er sieht, wie viele Gespenster sich in der Stadt rumtreiben, ist er sich sicher, dass der Träger des Messers nicht mehr dort ist.

Mary möchte mit den Kindern in Cittàgazze Kontakt aufnehmen und erfährt von ihnen, dass ihre Eltern getötet und die andern Erwachsenen geflohen sind. Angelica und Paola (Ella Schrey-Yeats) sehnen sich nach mütterlicher Führung und bitten Mary zu bleiben, schließlich würden ihr die Gespenster ja nichts antun. Doch hat Mary noch eine wichtige Aufgabe zu erfüllen und schlägt den Mädchen vor, mit ihr zu gehen.

Lyra Belacqua muss geopfert werden

Serafina ist besorgt, denn sie hat Wills Messer noch nie gesehen. Doch Lyra vertraut dem Jungen und ist sich sicher, dass er ihr nie etwas antun würde. Sie erzählt der Hexe, dass sie Wills Vater finden müssen. Worauf Serafina sich bereit erklärt mitzukommen, schließlich sei es ihre Aufgabe Lyra zu beschützen und wenn das bedeutet beide Kinder zu beschützen, dann würde sie dies tun. Gemeinsam mit den anderen Hexen versucht Serafina Will mit einem Ritual zu heilen.

Fra Pavel  hat in der Zwischenzeit das Alethiometer befragt und weiß nun, dass Mrs. Coulter auf der Suche nach ihrer Tochter ist, die in eine andere Welt ging. Als er Kardinal McPhail (Will Keen) die Nachricht überbringt, erzählt er ihm auch von der Prophezeiung, Lyra sei diejenige die unausweichlich unseren Untergang herbeiführen wird. So wie es schon einmal in der Geschichte der Fall war – die Mutter von uns allen: Eva.

Für McPhail gibt es nur einen Weg – alles Notwendige zu veranlassen, um das Mädchen – die Reinkarnation von Eva - aufzuhalten. Seinen Anhängern erklärt er, die Autorität selbst habe mit ihm gesprochen. Die Truppen sind bereits durch die Anomalie gesannt worden, um die Bedrohung abzuwenden. "Die erste die zu unserer Rettung geopfert wird, ist das Kind Lyra Belacqua".

Mrs. Coulter zeigt ihr wahres Gesicht

Mrs. Coulter und Lord Boreal (Ariyon Bakare) sind in Cittàgazze angekommen. Während Boreal sich wegen der Gespenster sehr unwohl fühlt, scheint es Mrs. Coulter kaum zu interessieren. Während Boreal Schutz sucht, geht Mrs. Coulter einfach auf die Gespenster zu. Die Wesen greifen sei nicht an, im Gegenteil sie weichen sogar vor ihr zurück.

Will, der noch immer nicht so viel Vertrauen zu den Hexen gefasst hat wie Lyra, erzählt ihr von seiner Kindheit. Früher habe er sich immer vorgestellt, sein Vater würde im Ausland leben und er könne irgendwann zu ihm gehen. Als er älter wurde, wurde ihm bewusst, dass dies nicht so sein wird. Es viel ihm daher schwer jemanden zu vertrauen – "Bis ich auftauchte", meint Lyra mit einem Lächeln

Mrs. Coulter und Lord Boreal feiern ihren Triumph über die Gespenster. Als er sie fragt, wie sie diese beherrschen konnte, erklärt sie: "Sie verzerren was unser Mensch sein ausmacht, ich habe es verborgen, mich selbst unterdrückt." Wie sie diese Fähigkeit gelernt hat, verschweigt sie jedoch. Boreal ist einmal mehr beeindruckt und kann seine Gefühle für Mrs. Coulter nicht mehr verbergen.

Sie scheint seine Avancen zu erwidern, doch nach einem Kuss zeigt Mrs. Coulter ihm ihr wahres Gesicht. Sie würde ihn nicht brauchen, er würde sie nur aufhalten und niemals könnte er ihr ebenbürtig sein: "Leb wohl alter Freund" – während Boreal zusammenbricht, stirbt auch sein Daemon. Für Mrs. Coulter gilt nur eines "Stärke heißt Erlösung" – sie hält ihre Handfläche lange über die Flamme der Kerze. Auch Kardinal McPhail wendete diese Praxis an.

Angriff des Magisteriums

Schließlich kommt es, wie es kommen musste und die Gespenster greifen auch die Hexen an – doch Will kann sie mit seinem Messer vertreiben.

Lee und Jopari werden von den Schiffen des Magisteriums verfolgt, während Lee langsam unruhig wird, ist Jopari völlig ruhig und vertraut Lees Geschick. Der Schamane ruft einen Sturm herbei und ein Blitz schlägt in eines der Schiffe des Magisteriums ein, dann folgt ein großer Krähenschwarm, der das zweite Schiff zu Fall bringt. Das dritte Schiff dreht geschlagen ab – doch kann ein Scharfschütze zuvor noch einen Schuss abgeben und trifft den Gasbehälter in Lees Ballon – der anfängt nach unten zu trudeln.

Bildergalerie