Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Inside the Episode 10, Staffel 2: Der Passagier

Dolores und Bernard wagen den Schritt ins System: Recap zum Finale von Staffel 2.

29.06.2018

Dolores im Zerstörungswahn, Bernards großer Coup und das Tor in eine andere Welt: Alle Infos im Recap zu Episode 10 "Der Passagier" (OV: "The Passenger") von "Westworld"-Staffel 2 sowie unten in der Bildergalerie und im Video-Featurette "The Valley Beyond".

James Delos verstößt seinen Sohn Logan.

Im Staffelfinale ereignet sich der fulminante Showdown im Großen Tal. Dort treffen alle Protagonisten aufeinander.

Zuvor erfährt man in einer Rückblende, dass Dolores (Evan Rachel Wood), die für die Tests an Bernard (Jeffrey Wright) verantwortlich war, seinen Code auf eigene Faust etwas verändert hat, damit er – im Gegensatz zu Arnold – überleben kann. Ford (Anthony Hopkins) wusste angeblich von dieser Veränderung.

Nachdem sich Teddy (James Marsden) selbst in den Kopf geschossen hat, liegt Dolores trauernd auf dem Boden und hält ihren Liebsten im Arm. Dolores muss ihre Reise und ihren Plan nun alleine fortsetzen. Sie entfernt Teddys Kontrolleinheit, an der noch die zerschmettere Pistolenkugel klebt, und nimmt beides an sich.

Unterwegs trifft sie auf den Man in Black (Ed Harris), der wie wahnsinnig in seinem Arm herumstochert. Sie erklärt ihm, dass sie Teddy verloren habe und nun mit ihm zusammen in das Große Tal weiterreiten wolle. Unbemerkt versteckt sie die kaputte Kugel in seinen Revolver und überreicht ihm seine Waffe. Der Man in Black wähnt sich in Sicherheit und folgt Dolores.

Bernard erreicht ebenfalls das Große Tal und triff dort auf Dolores und den Man in Black, als sie von Delos-Sicherheitsleuten überrascht werden. Nachdem die Männer ausgeschaltet sind, will der Man in Black alleine in die unterirdische Anlage namens "Forge" – die Schmiede - gehen. Er schießt mehrfach auf Dolores, doch diese lässt sich davon nicht mehr aufhalten. Sie geht entschlossen auf ihn zu, bis die von ihr manipulierte Waffe nach hinten los geht und dem Man in Black einige Finger abreißt.

Menschen sind unfähig, sich zu ändern

Dolores und Bernard betreten die Schmiede, in dem die digitalen Kopien sämtlicher Freizeitparkbesucher – rund vier Millionen - gespeichert sind. Dolores verbindet die perlenförmige Kontrolleinheit von ihrem Vater Peter Abernathy (Louis Herthum) mit dem Board und taucht zusammen mit Bernard in das System ein. Dort gelangen sie zu einer Erinnerung von James Delos (Peter Mullan). In der Szene trifft James seinen Sohn Logan (Ben Barnes), der seine Drogensucht immer noch nicht überwunden hat. Logan bittet seinen Vater um Hilfe, doch dieser verstößt seinen einzigen Sohn. Es ist das letzte Mal, dass James ihn sieht, denn sechs Monate später stirbt Logan an einer Überdosis. Dies war der prägende Moment von James Delos, wie das System in Gestalt von Logan berichtet.

Das System erklärt weiter, dass es 18 Millionen verschiedene Versionen von James Delos kreierte, bevor es ihn reproduziere. Doch Delos wurde stets verrückt und so forschte das System weiter, um herauszufinden, wie und warum Menschen ihre Entscheidungen treffen. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Menschen in Wirklichkeit gar nicht ihre eigenen Entscheidungen treffen. Denn ganz gleich, wie viele Pfade für James erstellt wurden, jedes Mal mündete seine Geschichte in diesem einen Moment.

Das System ist zu dem Schluss gekommen, dass Menschen sich demnach nicht ändern können, sie würden bestenfalls nur nach ihrem Code leben. Und dieser sei nicht sehr komplex. Der menschliche Code bestehe aus einem kurzen Algorithmus mit lediglich 10247 Zeilen. Nach Meinung des Systems seien die Menschen trügerisch einfach und hätte man sie erst einmal durchschaut, seien sie recht vorhersehbar. Der Code von James Delos passt zum Beispiel in ein schmales Buch und sieht aus wie die Noten, die auf dem mechanischen Klavier in Sweetwater gespielt werden. Dolores lässt sich die menschliche Datenbank zeigen, um alles über ihre Feinde herauszufinden. Sie stöbert unter anderem auch in Karl Strands Code.

Laut Aussage des Systems war Bernard schon oft in der Schmiede, weil er wollte, dass die Hosts ihren Feind kennenlernen, um sich gegen ihn verteidigen zu können. Das System erschuf zudem eine neue Welt für die Hosts – eine Art Paradies, zu dem die Menschen keinen Zugang haben.

Das Tor zu einer neuen Welt

Im Großen Tal öffnet sich ein Spalt in der Atmosphäre – das Tor zu dieser anderen, neuen Welt. Akecheta (Zahn McClarnon) führt den Strom der Hosts an, die alle in das Große Tal gepilgert sind. Ein mutiger Ghost-Nation-Krieger betritt die neue Welt als Erster. Sein Körper stürzt den Abhang hinunter, während sein Bewusstsein in der neuen Welt weiterlebt. Die Körper der Hosts bleiben in Westworld zurück, ohne jegliche Programmierung oder Kennung.

Aber nicht nur die Hosts sind an ihrem Ziel angekommen, auch Charlotte Hale (Tessa Thompson) und die Delos-Sicherheitskräfte erreichen zusammen mit der infizierten Clementine (Angela Sarafyan) das Große Tal.

Unterdessen konnte sich Maeve (Thandie Newton) aus den Klauen von Delos befreien. In der Zentrale trifft sie Hector (Rodrigo Santoro), Armistice (Ingrid Bolsø Berdal) und Hanaryo (Tao Okamoto) sowie die menschlichen Techniker Sylvester (Ptolemy Slocum) und Felix Lutz (Leonardo Nam) wieder. Autor Lee Sizemore (Simon Quarterman) ist ebenfalls vor Ort und schließt sich der Gruppe auf ihrem Weg ins Tal an.

Unterwegs werden sie von Sicherheitskräften des Parks aufgehalten. Für Lee Sizemore ist nun klar, was er tun muss: Er opfert sich selbst, damit Maeve und Hector fliehen können. Um die Sicherheitsleute abzulenken, referiert er den Monolog, denn er für Hectors Figur verfasst hat. Inbrünstig gibt er die Zeilen zum Besten, bevor er erschossen wird.

Die Gruppe erreicht das Große Tal und Maeve sucht verzweifelt ihre Tochter (Jasmyn Rae). Doch dann entdecken sie Clementine, die den Virus verbreitet. In den Reihen der Hosts bricht tödliche Gewalt aus und Maeve bangt um ihre Tochter. Hector, Hanaryo und Armistice versuchen die Meute aufzuhalten, doch sie werden von der Horde überwältigt und von Delos-Leuten niedergeschossen. Maeve findet schließlich ihre Tochter und verabschiedet sich von ihr. Um ihr die Flucht zu ermöglichen, hält sie mit ihrer Fähigkeit, die Host zu kontrollieren, die prügelnde Menge kurzfristig auf. Doch sie wird ebenfalls niedergeschossen. Maeve kann jedoch noch sehen, wie ihre Tochter zusammen mit ihrer neuen Mutter und Akecheta die neue Welt betritt und in Sicherheit ist. Auf der anderen Seite trifft Akecheta zudem seine geliebte Kohana (Julia Jones) wieder.

In der Schmiede trifft Dolores eine Entscheidung: Sie will die menschlichen Kopien sowie das gesamte System zerstören, auch wenn das bedeutet, dass sie dadurch ebenfalls die Hosts und ihre neue Welt zerstört. Dolores hat genug von der Fremdbestimmung durch die Menschen. Die neue Welt sei auch nur ein neuer Käfig und nicht real. Sie will die echte Welt. Sie leitet den Zerstörungsprozess ein, während Bernard auf sie einredet. Er will nicht, dass noch mehr Leute sterben müssen - weder Hosts noch Menschen. Er schießt Dolores in den Kopf und stoppt die Zerstörung.

Charlotte Hale oder Dolores Abernathy - wer steckt in diesem Körper?

Bernards großer Coup

Zurück im Großen Tal wird er von Hale und ihren Leuten gefasst und mitgenommen. Durch die Erschütterungen innerhalb der Schmiede halten die Meerespumpen nicht mehr stand. Das Große Tal wird überschwemmt und verwandelt sich in einen See voller lebloser Host-Körper.

Bernard ist von Elsie (Shannon Woodward) enttäuscht, weil sie Delos geholfen hat. Diese will sich nun Hale und ihrem Plan anschließen, doch Hale erkennt, dass sie nicht das Zeug dazu hat und erschießt sie. Als Bernard dies sieht, beschließt er, etwas zu tun. Er bittet Ford um Hilfe, der ihm schließlich erscheint. Doch wie sich später herausstellt, entwickelte und führte Bernard seinen großen Coup ganz alleine durch.

Szenenwechsel: Einsatzleiter Karl Strand (Gustaf Skarsgård) und seine Männer betreten zusammen mit Bernard und Hale die Schmiede. Dort entdeckt Strand den Körper von Dolores. Hale findet Abernathys Kontrolleinheit in Dolores und verbindet sie mit dem System. Doch Strand muss feststellen, dass anstatt der Besucher-Kopien die Daten der Hosts übertragen werden. Währenddessen stammelt Bernard vor sich hin, dass er sie alle getötet habe, als Hale plötzlich Strand und dessen Leute erschießt. Es stellt sich heraus, dass Bernard im Vorfeld einige Vorkehrungen getroffen hat. Weil er ahnt, dass ihn Delos ausfragen wird, kreiert er zum Schutz ein riesiges Durcheinander in seinen Erinnerungen. Des Weiteren erschafft er einen Host, der genauso aussieht wie Charlotte Hale, pflanzt aber die Kontrolleinheit von Dolores ein. Diese erschießt die menschliche Hale und übernimmt die Kontrolle. Strand hat demnach niemals mit der echten Hale gesprochen, sondern immer mit Dolores. Nachdem sie Strand getötet hat, transferiert sie die neue Welt samt Hosts an einen sicheren Ort im Universum. Sie hat ihre frühere Meinung geändert und verfolgt nun einen neuen Plan. Doch dafür muss sie Bernard erschießen.

"Wir schreiben unsere Geschichten nun selbst"

Dolores gelangt im Host-Körper von Hale zum Evakuierungspunkt, wo sie Ashley Stubbs (Luke Hemsworth) wiedersieht. Dieser scheint zu erkennen, dass er nicht Hale, sondern Dolores vor sich hat. Dennoch lässt er sie passieren. Dolores schafft es, in die reale Welt zu fliehen und fünf Kontrolleinheiten aus dem Park zu schmuggeln. Auch der Man in Black wurde schwerverletzt aus dem Park geborgen.

In dem ehemaligen Haus von Arnold errichtet Dolores ihr vorläufiges Lager. Ford erfüllte Arnolds Traum und gab den Hosts dort ein neues Zuhause - eine faire Chance. Er versprach den Hosts die Freiheit und hielt sein Wort. Er sorgte für alles vor und platzierte in dem Haus auch eine Maschine für die Erstellung von Hosts. Dolores fertigt zuerst wieder ihrer alten Körper an und erweckt anschließend Bernard erneut zum Leben. Sie erklärt ihm, dass sie aus den Büchern entnehmen konnte, dass die Aussichten für die Hosts nicht sehr gut seien. So viele Wege würden zu ihrer Ausrottung führen. Deshalb brauche ihre Spezies zum Überleben sie beide. Nicht als Freunde oder Verbündete, aber damit ihre Art überdauert. Wahrscheinlich würden sowohl sie als auch Bernard eines Tages dafür mit ihrem Leben bezahlen, so Dolores. Jetzt gäbe es aber erst einmal viel zu tun. Bernard verlässt Arnolds Haus durch das Tor in eine neue Welt, während aus dem Off Dolores zu hören ist: "Wir machten aneinander das schönste Geschenk: freien Willen. Wir schreiben unsere Geschichten nun selbst."

Zu einer anderen Zeit an einem anderen Ort betritt der Man in Black die zerstörte Schmiede und trifft dort Emily (Katja Herbers) wieder. Sie ist ein Host und testet den zum Mensch-Host-Hybriden verwandelten Man in Black. Sie stellt ihm die gleichen Fragen, die William einst James Delos gestellt hat. Der Man in Black muss erkennen, dass es kein Entkommen aus seinem Leben und seinen Erinnerungen gibt.

Bildergalerie Folge 10

Weitere Staffeln

Episodenguide

Aktuelle ­Hits

Mehr News