Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Westworld"-Staffel 3: Recap Episode 6

Passend hierzu:

Westworld
Mutter der Exilanten


Originaltitel: Westworld
Original Episodentitel: Mother of Exiles (OV)

Science-Fiction-Serie, USA 2020, 57 min., ab 16 Jahren

Rec
So 05.07. | 16:25 Sky Atlantic HD
Wo & wann bei Sky?
Inside the Episode 6: Charlotte (Tessa Thompson) gerät in den Fokus ihres Feindes.

07.05.2020

Serac rekrutiert Maeve, um Dolores aufzuhalten. Dann übernimmt er mit seinem Incite-Konzern Delos, wodurch Charlotte zunehmend in Gefahr gerät. William, der Man in Black, muss sich unterdessen mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen. Zusammenfassung der sechsten Episode "Dekohärenz" (OV: "Decoherence") von "Westworld"-Staffel 3 oben im Videoplayer und unten in der Bildergalerie.

William wird gezwungen, sich seiner Vergangenheit zu stellen.

Nachdem Maeve (Thandie Newton) von Musashi-Dolores (Hiroyuki Sanada) schwer verletzt wurde, lässt Engerraund Serac (Vincent Cassel) ihren Körper reproduzieren. Währenddessen trifft er sich mit ihr in einer Simulation, in der er ihr erneut droht, dass er ihr das Leben zur Hölle machen werde, wenn sie ihm im Kampf gegen Dolores (Evan Rachel Wood) nicht helfen werde. Die Androidin fordert daraufhin Unterstützung von ihr vertrauten Hosts. Serac schickt sie in die War-World-Simulation zurück, wo sie erneut den programmierten Lee Sizemore (Simon Quarterman) trifft.

William (Ed Harris) findet sich unterdessen in der psychiatrischen Einrichtung wieder, die Serac für die System-Abweichler eingerichtet hat. Er muss an Gruppensitzungen teilnehmen und beleidigt erst einmal die anderen Patienten. Für ihn sind Menschen wie Bakterien, die den Untergang ihres Planeten vorantreiben würden und deren Bestimmung es sei, dem Chaos zu dienen. Im Gespräch mit seiner Therapeutin Dr. Natasha Lang (Siena Goines) zeigt sich William ebenfalls wenig einsichtig und schiebt die Schuldfrage von sich. Seine Therapeutin erhält derweil eine Nachricht von ihrem Mann, dass er ihr aufgrund ihres Incite-Profils die Kinder wegnehmen werde. Kurze Zeit später muss William mitansehen, wie sie sich erhängt.

Geister der Vergangenheit

An William wird die AR-Therapie ("augmented reality" = erweiterte Realität) vollzogen. Er erhält ein Implantat, das im Gaumen eingefügt wird und über das seine Emotionen kontrolliert werden können. William wird fixiert und sieht durch eine Brille eine Simulation. Darin wird er in eine Situation aus seiner Kindheit versetzt, der er sich aber nicht stellen will. Kurz darauf führt ihn Major Craddock (Jonathan Tucker) in einen Raum, in dem Versionen seiner selbst aus verschiedenen Epochen seiner Vergangenheit – als Kind (Zayd Kiszonak), als junger Mann (Jimmi Simpson), als Geschäftsmann und als Man in Black – sowie James Delos (Peter Mullan) sitzen. Es entsteht ein Streitgespräch, in dem die Williams sich gegenseitig die Schuld zuweisen. William kann sich seiner Vergangenheit nicht entziehen und erkennt, dass er bereits als Kind ein Sadist war. James und die anderen fragen ihn, ob sein Leben unausweichlich so verlaufen sei oder ob er selbst entschieden habe. Er entgegnet: "Wenn du es nicht weißt, spielt es dann eine Rolle?" Anschließend verkündet er, dass er nun wisse, was er zu tun habe. Die Sitzung endet damit, dass William alle anderen im Raum, ausgenommen von James, tötet.

Dolores im Charlotte-Körper (Tessa Thompson) bringt ihren Sohn Nathan (Jaxon Williams) zu seinem Vater Jack (Michael Ealy), damit er in Sicherheit ist. Jake hofft auf eine Versöhnung mit Charlotte, vor allem seit sie sich ihm gegenüber so verletzlich zeigt. Er hat ebenfalls sein Profil erhalten, will es aber nicht lesen. Er ist der Ansicht, dass sie ihre Zukunft selber bestimmen können und sich dies nicht von einer Maschine vorschreiben lassen müssen. Sie umarmen sich und Charlotte fühlt sich emotional mit ihrer neuen Familie verbunden. Sie muss dennoch zum Vorstandsmeeting, um die Übernahme durch Serac zu verhindern. Der lässt allerdings einen der Vorstandsmitglieder vor ihren Augen töten. Anschließend meldet er sich bei ihr und kündigt an, dass er als neuer Chef von Delos in Kürze eintreffen werde. Aufgelöst ruft Charlotte Dolores (Evan Rachel Wood) an. Die befiehlt ihr, die Daten der Host-Produktion zu stehlen und ihr zu übermitteln. Charlotte hat Angst und will nicht sterben oder ihre Familie verlieren. Dolores erinnert sie jedoch daran, dass dies nicht ihre wirkliche Familie sei. Charlotte fühlt sich verändert und merkt, wie sie sich zunehmend von Dolores' Charakter entfernt.

Serac verlangt, dass Charlotte ihm die versprochenen Daten der Parkgäste bringt. Er ist ausschließlich an diesen Daten interessiert, alle anderen sollen von den Satelliten der Firma zerstört werden. Er hat herausgefunden, dass Dolores einen Host in die Firma eingeschleust hat und befiehlt, dass alle Angestellten überprüft werden. Charlottes Zeit wird knapp, doch ihr gelingt es, die Host-Produktionsdaten auf einen externen Datenträger zu kopieren.

Maeve (Thandie Newton) erhält im Kampf gegen Dolores Verbündete.

"Wir sind Überlebende"

Im Hauptquartier des Freizeitparks suchen die Angestellten den Host-Körper von Hector (Rodrigo Santoro), um ihn zu reproduzieren und zu Maeve in die Simulation zu schicken. Die restlichen Körper werden verbrannt. Maeve kann im War-World-Szenario Hectors Erinnerung an die früheren Geschehnisse wiederherstellen. In einem weiteren Raum der Simulation treffen sie außerdem auf Dolores. Serac gelang es, ihre Kontrolleinheit aus dem Körper von Martin Connells (Tommy Flanagan) zu bergen und einzuspeisen. Maeve ist noch unschlüssig, ob sie Dolores wirklich töten will. Sie appelliert an ihre Feindin, dass es nicht richtig sei, wenn eine Person so viel Macht wie sie besitze. Die Androidin entgegnet, dass sie schwierige Entscheidungen treffen musste, um ihre Spezies zu schützen, die immer noch in Gefahr sei. Sie meint, dass Maeves Verbündete auch weiterhin Hosts töten würden und fragt sie, ob ihr das nichts bedeuten würde, weil niemand darunter sei, dem sie nahesteht? Dolores will zudem von ihr wissen, wie viele Personen sie denn geopfert habe, um ihre Tochter zu beschützen? "Du willst, dass ich eine Heilige bin, aber du bist selbst keine. Böse bist du auch nicht, genauso wenig wie ich. Wir sind Überlebende", erläutert Dolores.

Charlotte sieht, was im Labor geschieht und dass Serac die Perle von Connells hat. Sie warnt Dolores in der realen Welt, die anordnet, die Perle zu bergen. Charlotte nimmt eine Waffe und weitere Gegenstände aus dem Tresor. Anschließend ruft sie ihren Mann an und erklärt, dass sie in einer halben Stunde bei ihm sei. Als sie sich auf den Weg machen will, wird sie von Serac ins Vorstandsmeeting zitiert. Er hat Charlotte als Host Dolores enttarnt, weil die echte Charlotte Hale in so einer heiklen Firmensituation niemals ihren Mann angerufen hätte. Ihre Tasche wird entleert und ein zylinderförmiger Gegenstand auf den Tisch gestellt. Charlotte erklärt, dass sie Delos über die Wochen ausgeschlachtet habe: Daten, Mittel und Geld habe sie gestohlen. Sie hat jedoch geahnt, dass sie in Gefahr ist und deshalb den Gegenstand mitgebracht, der ein Gas absondert und alle Menschen im Raum außer Gefecht setzt. Nur Serac steht noch vor ihr, weil er wieder nur als Hologramm zugeschaltet ist. Charlotte nimmt die Waffe und ihr Handy und macht sich auf den Weg ins Reproduktionslabor.

Schmerzhafter Verlust geliebter Personen

Währenddessen sind sich in der Simulation Maeve und Dolores einig, dass sie sich gegenseitig nicht vertrauen können. Maeve fordert den Schlüssel zur Welt der Hosts, doch Dolores weigert sich. "Dann bleibt mir wohl nichts Anderes übrig, als dich zu bekämpfen", verkündet Maeve schweren Herzens. Dolores warnt, dass ihr Alter Ego in der realen Welt niemals zulassen würde, dass Maeve Verbündete um sich herum versammelt. Und tatsächlich muss Maeve mitansehen, wie Charlotte die Perle von Hector zerstört, der in ihrer Simulation daraufhin tot umfällt. Maeve bricht es das Herz, doch sie kann nichts dagegen tun. Bevor Charlotte die Perlen von Maeve oder den anderen Verbündeten zerstören kann, wird sie von Delos-Sicherheitsleuten angegriffen. Im Weggehen gelingt es ihr allerdings noch die Kontrolleinheit von Connells zu entwenden. Mit Hilfe von einem riesigen roten Arbeitsroboter, den sie über ihr Handy aktiviert, kann sie ihre Feinde besiegen und entkommen.

In der Klinik verkündet William nach seinem Massaker, dass er nun frei sei. Es sei unwichtig wer er war, ob gut oder böse. Nun habe er endlich seine Bestimmung gefunden, er sei der Gute, so William. Dann hört er Stimmen, die ihn aus der Simulation befreien: Es sind Bernard (Jeffrey Wright) und Ashley Stubbs (Luke Hemsworth), die ihn über ein Protein in seinem Blut ausfindig gemacht haben, das Dolores William zuvor gespritzt hatte.

Charlotte packt unterdessen Jake und Nathan ins Auto und will fliehen. Einer von Seracs Männern jagt den Wagen jedoch in die Luft. Charlottes kann schwer beschädigt und immer noch glühend aus dem Auto entkommen, muss jedoch mitansehen, wie ihre Familie verbrennt.

Bilder & Videos

Bilder & Videos

Bilder & Videos

Weitere Staffeln

Mehr News