Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Gabriela Sperl: Doku und Miniserie über Wirecard-Skandal

Produzentin und Regisseurin Gabriela Sperl

14.09.2020

Wirecard, ein Unternehmen, das 2019 die Deutsche Bank übernehmen wollte. Bis das Wunderwerk im Juni 2020 als Lügengebäude zusammenkracht und ein schwarzes Loch von 3,2 Milliarden Euro Schulden hinterlässt. Filmemacherin Gabriela Sperl entwickelt nun gemeinsam mit Sky Studios und den Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)/ARD eine Dokumentation über den Skandal, sowie eine Miniserie für Sky.

Gabriela Sperl ("NSU - Mitten in Deutschland", "Preis der Freiheit", "Tannbach"), Produzentin der Sperl Film- und Fernsehproduktion GmbH : "'Wirecard' ist eine globale Geschichte, über Korruption und Gier, die unsere Gesellschaften zersetzen. Von Masterminds und Narzissten, von Getriebenen, Traumtänzern, Machtmenschen, die, gefangen in ihrer eigenen Wahrheit, andere antreiben und mitreißen in ihrem unersättlichen Streben nach mehr. In der 90-minütigen Dokumentation und in einer Miniserie erzählen wir das Drama, den Thriller 'Wirecard': Hintergründe und menschliche Abgründe. Es geht um Verrat, um Mangel an Verantwortung und Werteverlust – und es geht um die Mutigen, die sich trotz Verfolgung, Spott und Häme nicht haben abhalten lassen, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

'Wirecard' ist auch eine Geschichte der Aufrechten, eine Story um Zivilcourage, um Role Models, die wir heute mehr brauchen denn je. Zu den Informanten, die wie exklusiv für unsere Dokumentation verpflichten konnten, zählen unter anderem die beiden preisgekrönten Reporter der WirtschaftsWoche, Melanie Bergermann und Volker ter Haseborg, die im November ein Buch veröffentlichen:  'Die Wirecard-Story - Die Geschichte einer Milliarden-Lüge'."

Drehstart im Herbst

Als Koproduzenten und Regisseure fungieren Benji und Jono Bergmann, BABKA ("Mau"). Gabriela Sperl verfolgt die Geschichte rund um Wirecard seit vielen Jahren und es ist ihr gelungen, zahlreiche Informanten, viele davon exklusiv, für das Projekt zu gewinnen. Darüber hinaus entwickelt Gabriela Sperl für Sky Studios eine fiktionale Miniserie zum gleichen Thema.

Seitens Sky zeichnet Julia Jaensch im Team von Frank Jastfelder für beide Projekte verantwortlich und seitens des rbb ist Rolf Bergmann für die Dokumentation zuständig. Der Drehstart für die Dokumentation wird bereits im Frühherbst erfolgen. Sky hält die Erstausstrahlungsrechte im Pay-TV bevor die Dokumentation in der ARD zu sehen sein wird. Die Miniserie wird im kommenden Jahr gedreht und wird ausschließlich auf Sky zu sehen sein.

Über Wirecard:

Wirecard: Hoffnungsträger der deutschen Zukunftsindustrien. Ein FinTech mit dunkler Schmuddel-Vergangenheit und grandioser Zukunft. Ein Unternehmen, das 2019 die Deutsche Bank übernehmen wollte. Bis das Wunderwerk im Juni 2020 als Lügengebäude zusammenkracht und ein schwarzes Loch von 3,2 Milliarden Euro Schulden hinterlässt.

Wirecard: Das ist einer der größten Finanzskandale aller Zeiten: gewerbsmäßiger Bandenbetrug, Bilanzfälschung, Geldwäsche, Marktmanipulation, Erpressung. Und dahinter ein weltweit agierendes Netzwerk.

Der CEO Markus Braun sitzt in U-Haft, der COO und Verantwortliche für Asien, Jan Marsalek, ist auf der Flucht, weltweit per Haftbefehl gesucht. Einer der Hauptverantwortlichen aus Dubai, Oliver Bellenhaus, ist Kronzeuge der Staatsanwaltschaft.

Ein Scherbenhaufen bleibt und eine Geschichte des Versagens von Aufsicht und Politik. Und der Skandal um ein Unternehmen, das die ganze Welt über viele Jahre an der Nase herumführte.

Mehr News

Alle Sky Originals