Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

A Long Way Down

Originaltitel: A Long Way Down

Komödie, D, GB 2013, 92 min., ab 6 Jahren

Rec
Di 26.06. | 22:10 Sky Cinema Emotion
Wo & wann bei Sky?
Vier Verzweifelte, ein Gedanke: Martin, Maureen, Jess und J.J. (Pierce Brosnan, Toni Collette, Imogen Poots, Aaron Paul) wollen sich umbringen - und treffen sich bei dem Versuch zufällig auf einem Hochhausdach in London. Spontan entscheiden sie, den Selbstmord erst einmal bis zum Valentinstag zu verschieben. Überraschend leichtfüßige Tragikkomödie nach dem Bestseller von Kultautor Nick Hornby.

Martin Sharp (Pierce Brosnan) hätte es wirklich wissen können: Wenn er sich entschließt, seiner gescheiterten Existenz als TV-Moderator und Familienvater ausgerechnet zu Silvester und am beliebtesten Selbstmord-Ort Londons ein Ende zu setzen, wird er auf dem entsprechenden Hochhausdach wohl kaum allein sein. Und tatsächlich, gerade als er sich zum Sprung durchringen will, treffen nacheinander Maureen (Toni Collette), Jess (Imogen Poots) und J.J. (Aaron Paul) ein. Sie haben zwar nicht wie Martin ihr Leben durch eine Affäre mit einer Minderjährigen ruiniert, aber andere Gründe, um verzweifelt zu sein: Maureen führt als alleinerziehende Mutter eines schwerstbehinderten Sohnes ein Leben in Einsamkeit. Jess wurde gerade von ihrem Freund verlassen und hat seit dem Verschwinden ihrer Schwester kein Ziel, außer den Ruf ihres Politikervaters zu ruinieren. J.J. fährt Pizzas aus, statt eine Karriere als Musiker zu machen - und erzählt von einem Tumor. Trotzdem haben sie sich durch ihr Zusammentreffen irgendwie den geplanten Sprung ins Jenseits versaut. Spontan entschließen sie, den Selbstmord erst einmal bis zum Valentinstag zu verschieben. Bis dahin gilt es jetzt sechs Wochen zu überleben. Und sich dabei vielleicht doch noch gegenseitig davon zu überzeugen, dass das Leben lebenswert ist.

Kultautor Nick Hornby ("Fever Pitch", "About A Boy", "High Fidelity") hatte bislang viel Glück mit den Verfilmungen seiner Bestseller. Jetzt nimmt sich Pascal Chaumeil ("Der Auftragslover") seiner mal warmherzig-melancholischen, mal bitterbösen Suizid-Komöde "A Long Way Down" an. Dass er dabei so genau den eigenwilligen Ton der Vorlage trifft, liegt vor allem an seiner Besetzung, die genial Hornbys skurille Figuren verkörpert: Pierce Brosnan spielt als selbstgefälliger, zynischer Ex-TV-Star selbstironisch mit seiner Prominenz, Toni Collette ("Little Miss Sunshine") wirkt so verloren, dass man sie am liebsten in den Arm nehmen will, Imogen Poots ("28 Weeks later") gibt so liebenswert anarchisch die manisch-depressive Göre, dass man ihr nicht böse sein kann und Aaron Paul ("Breaking Bad") sah selbst als Drogenkoch Jesse Pinkman nicht so abgerissen aus. Sie alle hat man nach dieser überraschend leichtfüßigen Komödie über Tod und Verzweiflung ins Herz geschlossen.

  • 92 Min.
  • Komödie
  • D, GB 2013
  • Ab 6 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec
Regie:
Pascal Chaumeil
Kamera:
Ben V. Davis
Drehbuch:
Jack Thorne
Musik:

Darsteller:
Rosamund Pike (Penny), Imogen Poots (Jess Crichton), Sam Neill (Chris Crichton), Toni Collette (Maureen ), Pierce Brosnan (Martin Sharp ), Aaron Paul (J.J. )
  • 92 Min.
  • Komödie
  • D, GB 2013
  • Ab 6 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec