Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Game of Thrones"-Staffel 7: Inside the Episode 4 "Kriegsbeute"

Passend hierzu:

Game of Thrones: Bonusmaterial

Originaltitel: Minor Houses of the Seven Kingdoms

Magazin, USA 2012, 7 min., ab 12 Jahren

Rec
Mo 08.06. | 05:10 Sky Atlantic HD
Wo & wann bei Sky?
Hintergrundinfos zur vierten Episode der 7. Staffel von "Game of Thrones"

08.08.2017

Es knistert zwischen Eis und Feuer, große Stark-Reunion in Winterfell und eine feurig-nervenzerreißende Schlacht: Alles zur vierten Folge "Kriegsbeute" (engl. "The Spoils of War") von "Game of Thrones"-Staffel 7 im Recap.

Danerys zeigt den Jaime Lannister in einer feurigen Schlacht, wozu sie fähig ist.

Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) hat genug von cleveren Plänen und langfristigen Strategien: Ihre Verbündeten sind tot oder in Gefangenschaft, ein Teil ihrer Armee sitzt ohne Essen auf Casterlystein fest und der Großteil ihrer Schiffe ist zerstört! Zeit für Daenerys, endlich durchzugreifen und Stärke zu zeigen.

Daenery lehrt Lannisters das Fürchten

Zusammen mit ihrem Drachen Drogon und ihrer Armada von Dothraki-Kriegern greift sie Jaime Lannister (Nikolaj Coster-Waldau) und seine Truppen auf dem Weg nach Königsmund an. Einen direkten Angriff auf die Hauptstadt konnte ihr Jon Schnee (Kit Harington) im Vorfeld ausreden.

Der Angriff verfehlt seine Wirkung nicht: Sowohl Jaime als auch Bronn (Jerome Flynn) sowie die Soldaten sind geschockt beim Anblick des riesigen, feuerspeienden Drachens. Daenerys beteiligt sich auch selbst am Kampf, indem sie Drogon lenkt. Anders als Tyrion Lannister (Peter Dinklage), der aus sicherer Entfernung die Schlacht beobachtet und sich dabei auch Sorgen um seinen Bruder Jaime macht.

Wer stirbt in der großen Schlacht?

Die Lannister-Soldaten haben keine Chance gegen Daenerys und die Dothraki. Auch der Versuch von Bronn, Drogon mit der überdimensional großen Armbrust abzuschießen, misslingt. Allerdings wird Drogon dabei verletzt. Als Daenerys ihm den Speer aus dem Flügel ziehen will, greift Jaime sie an und bringt sich damit in Lebensgefahr. Kurz bevor ihn Drogon verbrennen kann, wird Jaime von Bronn zur Seite ins Wasser gestoßen und somit gerettet.

Die atemberaubende Schlacht besticht durch eine herausragende Choreografie, imposanten Bildern, einem Rekord des GOT-Stunt-Teams, das zum ersten Mal in der TV- und Filmgeschichte in einer Aufnahme über 20 Stuntmen gleichzeitig in Brand steckte und der Tatsache, dass in dieser Schlacht zwar zahllose Lannister-Soldaten sterben, aber keiner der Hauptcharaktere oder bekannteren Figuren ihr Leben lassen müssen.

Jon entdeckt historische Hinweise

Der König des Nordens zeigt Daenerys in Drachenstein eine Höhle, die komplett aus Drachenglas besteht und in ihrem Inneren ein weiteres Geheimnis birgt: Uralte Wandmalereien, die aus der Zeit der ersten Menschen stammen könnten. Die Kinder des Waldes beschreiben darin den gemeinsamen Kampf von ihnen und den Menschen gegen den Nachtkönig und die Armee der Toten.

Daenerys und Jon scheinen mittlerweile viel vertrauter und ein leises Knistern liegt in der Luft. Jon appelliert an Daenerys, ihn im Krieg gegen die Weißen Wanderer zu unterstützen. Die Mutter der Drachen verspricht ihm, für ihn und den Norden zu kämpfen, wenn er im Gegenzug sein Knie beugt und sich ihr unterwirft. Doch noch weigert sich Jon.

Wieder vereint: Sansa, Bran und Arya

Emotionale Stark-Reunion

Arya Stark (Maisie Williams) kehrt endlich zurück nach Winterfell. Die Freude bei den Stark-Geschwistern ist groß, obwohl Bran (Isaac Hempstead-Wright) kaum noch Gefühle zeigen kann. Er scheint seine volle Konzentration und Kraft für seine Bürde als dreiäugiger Rabe zu brauchen. Gegenüber Meera Reet (Ellie Kendrick), die sich von ihm verabschiedet, um nach Hause zurückzukehren, gesteht er, dass er nicht mehr wirklich Brandon Stark sei. Und Meera stellt fest: "Du bist in dieser Höhle gestorben!"

Im Gespräch mit Kleinfinger (Aidan Gillen) beweist Bran einmal mehr seine seherischen Fähigkeiten: Petyr überreicht ihm den Dolch, mit dem er als kleiner Junge umgebracht werden sollte. Dabei gibt er sich sehr verständnisvoll und fürsorglich. Doch Bran scheint seine Motive zu durchschauen, denn er zitiert einen Satz von Kleinfinger, den er gegenüber Varys (Conleth Hill) in Staffel 3 fallen ließ: "Chaos ist eine Leiter". Damit meinte Petyr damals, dass Chaos sich eigne, um selbst aufzusteigen. Kleinfinger wirkt ertappt und erschrocken. Den Dolch aus valyrischem Stahl schenkt Bran später Arya.

Was noch passierte

  • Unerfreuliches Wiedersehen
    Theon (Alfie Allen) kommt zurück nach Drachenstein und trifft dort zum ersten Mal seit vielen Jahren Jon wieder. Dieser hat nicht vergessen, was der Graufreud-Spross seiner Familie angetan hat. Er packt ihn am Kragen und erklärt ihm hasserfüllt, dass Theons Hilfe bei Sansas (Sophie Turner) Flucht der einzige Grund sei, dass er ihn nicht töte. Theon gibt sich unterwürfig.
     
  • Neue Verbündete
    Cersei Lannister (Lena Headey) erklärt Tycho Nestoris (Mark Gatiss) von der Eisernen Bank in Braavos, dass sie ihre Armee und Flotte ausbauen wolle und dafür ihre Rechte Hand Qyburn (Anton Lesser) nach Essos geschickt habe. Dort soll er die goldene Kompanie anheuern. Die bekannte Söldnergruppe, bestehend aus 10.000 Mann, soll für Cersei zudem ein paar Dinge eintreiben, die ihr gehören. Die goldene Kompanie hat den Ruf, bisher niemals einen Vertrag gebrochen zu haben.
     
  • Imposantes Duell
    Arya fordert Brienne von Tarth (Gwendoline Christie) zum Trainigsduell heraus und überrascht die tapfere Kriegerin mit ihrer geschickten Kampfkunst. Arya ist flink und schafft es, Brienne zu bezwingen. Auf die Frage, von wem sie dies gelernt habe, antwortet Arya verschmitzt: "Von niemandem".
     
  • Vielsagendes Lächeln
    Als Jon Daenerys ruft, um ihr seine Entdeckung in der Höhle zu zeigen, werfen sich die Sturmtochter und Missandei (Nathalie Emmanuel) einen schmunzelnden Blick zu. Doch was hat er zu bedeuten? Mag Daenerys Jon oder belächelt sie ihn einfach nur?

Game of Thrones Karte: Westeros und Essos

Wo liegt was auf Westeros und Essos? Und was passiert dort bisher?

Die klickbare und zoombare Game of Thrones Karte gibt Antworten.

Bilder GOT-Folge 4

News Staffel 7

Aktuelle ­Hits

Mehr News