Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

"Der Exorzist" kehrt als Trilogie zurück

Passend hierzu:

Der Exorzist

Originaltitel: The Exorcist

Horrorfilm1973, 125 min., ab 16 Jahren

Rec
So 31.10. | 07:05 TNT Film / HD
Wo & wann bei Sky?
Der Originalfilm "Der Exorzist" aus dem Jahr 1973, ist der erfolgreichste Horrorfilm seit 48 Jahren.

28.07.2021

Ekstatische Neuigkeiten für alle Horrorfilmfans: "Der Exorzist" kehrt zurück - und zwar in einer neuen Franchise-Trilogie mit Ellen Burstyn ("Lucy in the Sky", "House of Cards"-Staffel 4).

Ellen Burstyn und Leslie Odom Jr.

Der Originalfilm aus dem Jahr 1973 basiert auf dem Roman "Der Exorzist" von Autor William Peter Blatty, der auch das Drehbuch zum Horrorfilm schrieb.

Regisseur William Friedkin ("The French Connection") inszenierte den damals kontroversen Horrorfilm, in dem das zwölfjährige Mädchen Regan (Linda Blair) von einem Dämon besessen wird. Ihre Mutter, Chris MacNeil, gespielt von Ellen Burstyn, versucht ihr Kind zu retten und wendet sich in ihrer Verzweiflung an die zwei katholische Priester Merrin (Max von Sydow, "Game of Thrones") und Karras (Jason Miller), die einen Exorzismus durchführen.

"Der Exorzist" ist erfolgreichster Horrorfilm

"Der Exorzist" spielte weltweit über 441 Millionen US-Dollar ein und ist damit der erfolgreichste amerikanische Horrorfilm der letzten 48 Jahre. Der Film wurde sogar für zehn Oscars® nominiert, unter anderem für den besten Film, die beste Regie sowie Ellen Burstyn als beste Schauspielerin, Linda Blair als beste Nebendarstellerin und Jason Miller als bester Nebendarsteller. Ausgezeichnet wurde er schließlich mit zwei Academy Awards für das beste Drehbuch und den besten Ton.

Das Filmstudio Universal Pictures und der Streaming-Dienst Peacock von NBCUniversal wollen nun an den Erfolg von "Der Exorzist" anknüpfen und haben in Zusammenarbeit mit Blumhouse und Morgan Creek einen Vertrag über 400 Millionen US-Dollar abgeschlossen, um die weltweiten Rechte für eine neues "Exorzisten"-Franchise zu erwerben.

Ellen Burstyn übernimmt erneut ihre Kultrolle

Unter der Regie von David Gordon Green ("Vice Principals") wird Leslie Odom Jr. ("Harriet - Der Weg in die Freiheit") den Vater eines besessenen Kindes spielen, der die Hilfe von Chris MacNeil sucht, der Mutter der besessenen Regan. Für die Neuverfilmung wird Ellen Burstyn erneut in ihre Kultrolle als Chris MacNeil schlüpfen.

Laut der Mitteilung von Universal wird das Franchise insgesamt drei Filme umfassen. Es wird allerdings kein Remake des Originalfilms, sondern soll eine Fortsetzung der Geschichte werden. Der erste Film der neuen Trilogie soll am 13. Oktober 2023 in den USA in die Kinos kommen.

David Robinson, Präsident von Morgan Creek, erklärt in einem Statement: "David Gordon Green, Danny McBride, Scott Teems und Peter Sattler haben eine fesselnde Fortsetzung dieser kultigen Geschichte geschaffen, und ich kann es kaum erwarten, sie den Fans auf der ganzen Welt zu präsentieren."

Nach dem Originalfilm folgten einige "Exorzisten"-Fortsetzungen und Prequels wie "Exorzist II: Der Ketzer" (1977), "Der Exorzist III" (1990), "Exorzist: Der Anfang" (2004) und "Dominion: Exorzist - Der Anfang des Bösen" (2005), in denen Burstyn allerdings nicht mitspielte und die nie an den Erfolg des ersten Films anknüpfen konnten.

Mehr News