Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Porn Culture

Sky Atlantic HD, Sky Go, On Demand, Sky Ticket bzw. Sky X, Box Sets

Sie die Frontfrau der Band Jennifer Rostock, er ein renommierter Kulturjournalist. Gemeinsam gehen Jennifer Weist und Axel Brüggemann der Frage nach, wie sich seit den 50er-Jahren Sex und Pornografie verändert haben. Eine erotische Zeitreise durch die Geschichte der Lust. - Alle Episoden sind auch über Sky Ticket in Deutschland bzw. Sky X in Österreich, Sky Go und auf Abruf verfügbar.

Sie die Frontfrau der Band Jennifer Rostock, er ein renommierter Kulturjournalist. Gemeinsam gehen Jennifer Weist und Axel Brüggemann der Frage nach, wie sich seit den 50er-Jahren Sex und Pornografie verändert haben. Eine erotische Zeitreise durch die Geschichte der Lust. - Alle Episoden sind auch über Sky Ticket in Deutschland bzw. Sky X in Österreich, Sky Go und auf Abruf verfügbar.

Geschichte des Sex

Prüderie, sexuelle Revolution und das Internet

Den 50er-Jahren in Deutschland haftet der Ruf an, eine Ära der Prüderie gewesen zu sein. Der Film "Die Sünderin", in der Hildegard Knef eine Prostituierte spielt, die ihrem todkranken Lebensgefährten Sterbehilfe leistet und anschließend Selbstmord begeht, sorgt 1951 für einen Skandal. Beate Uhse gründet ihren Versandhandel und sieht sich offenen Anfeindungen ausgesetzt; fast 40 Jahre später erhält sie das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Die 60er sind das Jahrzehnt der sexuellen Revolution. Die Pille verhilft den Frauen zu größerer Unabhängigkeit und sexueller Selbstbestimmung. Für mehr sexuelle Freiheit plädieren in den 70ern auch die überaus erfolgreichen "Emmanuelle"-Filme.

Einen radikalen Einschnitt bedeutet schließlich der Ausbruch von AIDS in den 80ern. Die Angst vor einer Infektion sorgt für Verunsicherung - nicht nur in der Schwulen- und der Pornoszene.

In den 90er-Jahren beginnt das Internet immer stärker, den Alltag der Menschen zu durchdringen. Neue erotische und pornografische Angebote entstehen. Heute sind sie so leicht zugänglich wie nie zuvor.

Axel Brüggemann will wissen, wie sich die Gesellschaft und Sexualität in den jeweiligen Jahrzehnten gegenseitig beeinflussten. Dafür schaut er bei Dreharbeiten von Pornos zu, interviewt die Regisseure und Darsteller und spricht mit Sexarbeiterinnen. Die Faszination von Sadomaso-Praktiken will er ebenso verstehen wie Berührungspunkte von Pornografie und Kunst.

Comic-Zeichner Ralph König interviewt Brüggemann über die Schwulen-Bewegung in den 80ern und die Bundesfamilienministerin a.D. Rita Süßmuth über das Thema AIDS. Ein Sexualtherapeut stellt dar, wie Online-Angebote zu Sex- und Pornosucht führen können.

Zu guter Letzt führt der bekannte Kulturjournalist unter Anleitung einer erfahrenen Pornoregisseurin für einen eigenen erotischen Film Regie.

Die Rocksängerin Jennifer Weist, Frontfrau der Band Jennifer Rostock, begrüßt in jeder Folge prominente Gästen zu einem Talk über Erotik, Sex und Pornografie, darunter die Skandalrapperin Lady Bitch Ray und Lilo Wanders.

Bildergalerie

Interview: Axel Brüggemann

"Porno war schon immer ein Teil unserer Kultur"

Im Interview spricht der Kulturjournalist über seine Entscheidung die Doku-Serie zu drehen, das Jahrzehnt, das ihn im Bezug auf den Umgang mit Sexualität am meisten beeindruckte und seinen ersten Pornofilm-Dreh.

mehr

Clips

Sendetermine

So 02.06.19