Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

"The Continental": "John Wick"-Serie in Arbeit

Passend hierzu:

John Wick: Kapitel 2

Originaltitel: John Wick: Chapter 2

Actionthriller2017, 120 min., ab 18 Jahren

Rec
So 26.09. | 01:40 TNT Film / HD
Wo & wann bei Sky?
Ian McShane als Continental-Manager Winston in "John Wick: Kapitel 3".

23.07.2021

Aufgrund des riesigen Erfolgs der "John Wick"-Actionreihe mit Hollywoodstar Keanu Reeves ("Bill & Ted retten das Universum", "Matrix") ist nun auch eine Prequel-Serie mit dem Titel "The Continental" geplant. Die Regie wird Albert Hughes übernehmen, der für die Realisierung des Projekts ein enormes Budget zur Verfügung haben wird.

Regisseur Albert Hughes

Wie das Branchenmagazin "The Hollywood Reporter" exklusiv berichtet, soll Regisseur Albert Hughes zwei Episoden der dreiteiligen Mini-Serie "The Continental" inszenieren. Hughes wird bei der ersten und dritten Episode Regie führen und alle drei Folgen als ausführender Produzent begleiten. Der Regisseur oder die Regisseurin für die zweite Episode steht noch nicht fest. Eine offizielle Bestätigung der Produktionsfirma gibt es allerdings noch nicht.

Die "John Wick"-Serie soll von der Entstehung der berüchtigten internationalen Hotel-Kette für Auftragskiller handeln. Ursprünglich war die Serie als Spin-off geplant, doch nun soll sie als dreiteilige Event-Serie realisiert werden. Die Folgen sollen jeweils rund 90 Minuten lang sein und laut "The Hollywood Reporter" ein enorm hohes Budget von über 20 Millionen US-Dollar haben.

Entstehung des Continentals im New York der 70er

Die Prequel-Serie spielt im New York der 1970er Jahre, rund 40 Jahre vor den Ereignissen der "John Wick"-Filme und konzentriert sich auf den jungen Winston, der später zum Manager des Continentals wird und in den Filmen von Schauspieler Ian McShane  ("Game of Thrones"-Staffel 6) verkörpert wird. In der Serie wird Winstons Geschichte erzählt, wie er als Hotelier beginnt und schließlich zusammen mit anderen einen Zufluchtsort für Auftragskiller und Mitglieder des kriminellen Untergrunds schafft.

An der Mini-Serie sollen auch einige Mitglieder des Film-Franchise beteiligt sein, so sollen Basil Iwanyk, Derek Kolstad, David Leitch und Chad Stahelski als ausführende Produzenten fungieren. Welche Schauspieler in "The Continental" mitwirken werden, ist noch nicht bekannt.

Die drei Franchise-Filme "John Wick", "John Wick: Kapitel 2" und "John Wick: Kapitel 3" haben eine weltweite Fangemeinde und spielten zusammen rund 600 Millionen US-Dollar ein. Zurzeit finden die Dreharbeiten zu "John Wick: Kapitel 4" mit Keanu Reeves, Lawrence Fishburne ("Passengers","Black-ish"), Ian McShane, Lance Reddick ("Godzilla vs. Kong"), Donnie Yen ("xXx: Die Rückkehr von Xander Cage", "Rogue One: A Star Wars Story"), Hiroyuki Sanada ("Life", "Westworld"), Bill Skarsgård, Shamier Anderson ("Wynonna Earp") und Rina Sawayama statt. Ein fünfter Teil ist ebenfalls schon geplant.

"John Wick: Kapitel 4" soll am 27. Mai 2022 in den amerikanischen Kinos starten. Wann die Mini-Serie "The Continental" ausgestrahlt werden soll, ist noch unbekannt.

Mehr News