Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Sharp Objects": Neue HBO-Serie mit Amy Adams

Im Juli bei Sky: "Sharp Objects" mit Amy Adams

06.06.2018

Eine Zeitungsreporterin kehrt in ihre provinzielle Heimatstadt zurück, um über das Verschwinden zweier junger Mädchen zu recherchieren und wird dabei mit ihrer schwierigen Kindheit konfrontiert: Sky zeigt die neue HBO-Miniserie "Sharp Objects" in der Nacht vom 8. auf den 9. Juli in der Englischen Originalfassung parallel zur US-Ausstrahlung auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand.

Neue HBO-Thrillerserie ab Juli bei Sky

Die synchronisierte Fassung ist ab 30. August immer donnerstags um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD zu sehen. Amy Adams brilliert in der Rolle als Reporterin, "Big Little Lies"-Regisseur Jean-Marc Vallée führte Regie. Die gleichnamige Romanvorlage stammt von Gillian Flynn, die am Drehbuch mitgeschrieben hat.

Marcus Ammon, Senior Vice President Film und Entertainment bei Sky: "Mit 'Sharp Objects' präsentiert uns HBO wieder eine fesselnde Miniserie, die in ihrer Düsternis zeitweise an die erste Staffel 'True Detective' erinnert. Amy Adams gibt eine Gänsehaut erzeugende Paraderolle. Die von Regisseur Jean-Marc Vallée gewohnt vielschichtig in Szene gesetzte Serie wird mit Sicherheit genauso Furore machen, wie im vergangenen Jahr 'Big Little Lies'. Ein Muss für alle Fans gehobener Thriller-Dramaserien."

Über "Sharp Objects":

Journalistin Camille Parker (Amy Adams) kämpft immer wieder mit psychischen Problemen. Jüngst aus einer Therapie zurückgekehrt, schickt ihr Chef und Mentor Frank Curry (Miguel Sandoval) sie in ihre provinzielle Heimatstadt Wind Gap. Dort werden zwei junge Mädchen vermisst, die Polizei steckt in ihren Ermittlungen in einer Sackgasse. Camille nimmt mit dem Ermittler Richard Willis (Chris Messina) und Polizeichef Vickery (Matt Craven) auf, um gemeinsam mit ihnen an der Aufklärung der Fälle zu arbeiten. Mit der Rückkehr in das Haus ihrer Familie brechen alte traumatische Kindheitserinnerungen wieder zutage. Während Camille versucht, das Puzzle ihrer Vergangenheit zusammenzusetzen, identifiziert sie sich mehr und mehr mit den beiden Opfern und fällt bald in alte selbstzerstörerische Gewohnheiten zurück.

Schon mit "Gone Girl" wurde ein Bestsellerroman von Gillian Flynn erfolgreich verfilmt. Nun folgt die Miniserien-Adaption ihres ersten Romans "Sharp Objects". Flynn schrieb gemeinsam mit Marti Noxon ("Mad Men", "UnREAL") das Drehbuch und fungierte unter anderem als ausführende Produzentin. Regie führte Jean-Marc Vallée, der im vergangenen Jahr die preisgekrönte Miniserie "Big Little Lies" mit einer atemberaubenden Bildsprache in Szene setzte. In der Hauptrolle brilliert Amy Adams ("Arrival", "Nocturnal Animals") in einer Tour-de-Force als selbstzerstörerische, mit den Dämonen der Vergangenheit kämpfende Reporterin. Als ihre überfürsorgliche Mutter Adora überzeugt Patricia Clarkson ("Jumanji","Shutter Island", "Six Feet Under"). In weiteren Rollen sind Chris Messina ("Newsroom"), Elizabeth Perkins ("Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn") Matt Craven ("Justified") und Miguel Sandoval ("Oculus") sowie Henry Czerny ("Revenge") und Eliza Scanlen ("Home And Away") zu sehen.

Neu im Kino