Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Corpus Christi" – Neu im Kino

Der vorbestrafte Daniel (Bartosz Bielenia) gibt sich in einem polnischen Dorf als Priester aus.

03.09.2020

"Sünder. Prediger. Ein Geheimnis." - Das polnische Drama von Jan Komasa über einen vorbestraften jungen Mann, der sich in einem kleinen Dorf als Priester ausgibt, wurde für einen Oscar® als bester internationaler Film nominiert.

"Corpus Christi" – ab 3. September im Kino

Corpus Christi ist die Geschichte des 20-jährigen Daniel (Bartosz Bielenia), der, während seines Aufenthalts in einem Jugendgefängnis eine spirituelle Transformation erlebt. Er möchte Priester werden. Dies ist jedoch aufgrund seiner Vorstrafen unmöglich.

Als er zur Arbeit in eine kleine Stadt geschickt wird, verkleidet er sich bei seiner Ankunft als Priester und übernimmt versehentlich die örtliche Gemeinde. Durch die Ankunft des jungen, charismatischen Predigers verändert sich die Gemeinde zum Positiven. Eines Tages kommt es jedoch zu einem tragischen Unfall, der die ganze Stadt erschüttert.

Wahre Begebenheit als Vorlage

Das bewegende Drama wurde von dem polnischen Regisseur Jan Komasa inszeniert. Die Geschichte des Films beruht auf einer wahren Begebenheit. Es gab in Polen tatsächlich den Fall eines 19-jährigen Jungen namens Patryk, der sich drei Monate als Priester ausgab.

Komasa erzählt: "Mateusz Pacewicz, der das Drehbuch geschrieben hat, schrieb einen Artikel darüber und so kam er auf die Idee für den Film. Wir haben den Namen in Daniel geändert, aber die Charaktere sind sich ähnlich und ebenso der Weg, der ihn in die kleine Stadt führte. Dieser Junge hielt Hochzeiten, Taufen und Beerdigungen ab. Er war fasziniert von all dem und wollte wirklich Priester werden. Also haben wir den Film auf seine Geschichte gestützt, aber den Teil über die Jugendstrafanstalt und den Unfall, der die ganze Stadt erschütterte, hat Mateusz hinzugefügt."

In die Rolle des charismatischen Daniel schlüpfte der Jungschauspieler Bartosz Bielenia. In weiteren Rollen sind zudem zu sehen: Aleksandra Konieczna als Lidia, Eliza Rycembel als Eliza, Tomasz Zietek als Pinczer, Leszek Lichota ("Wataha - Einsatz an der Grenze Europas") als Bürgermeister Walkiewicz und Lukasz Simlat als Father Tomasz.

Bildergalerie

Neu im Kino

Mehr News