Du bist bereits Kunde?

Den richtigen Service und persönliche Angebote erhältst du im Login-Bereich.

Bitte logge dich hier ein. 

Gefährlich nah – Wenn Bären töten

Gefährlich nah - Wenn Bären töten

Sky Original Doku - ab 2. Mai bei Sky

Gefährlich nah - Wenn Bären töten

Sky Original Doku - ab 2. Mai bei Sky

Gefährlich nah - Wenn Bären töten

Braunbären im Trentino

Zusammenleben von Mensch und Tier

Im April 2023 wird ein 26-jähriger Jogger im Trentino von einem Bären getötet – 25 Jahre nach Wiederansiedlung der Tiere in der norditalienischen Region. Während in der Folgezeit auch in Deutschland Bären gesichtet werden und die Angst wächst, eskaliert im Trentino der Streit: Tierschützer wollen um jeden Preis den Abschuss von Problembären verhindern, die meisten Menschen vor Ort die Wiederansiedlung am liebsten ungeschehen machen.

Regisseur und Grimme-Preisträger Andreas Pichler ("Das System Milch") begibt sich in dem Sky Original Dokumentarfilm "Gefährlich nah – Wenn Bären töten" in eindrucksvollen Naturaufnahmen auf die Spur des imposanten Tieres und zeichnet ein differenziertes Bild des Zusammenlebens von Mensch und Bär.  "Gefährlich nah – Wenn Bären töten"  ab 2. Mai im Entertainment Plus Paket bei Sky und die Doku feiert außerdem auf dem DOK.fest München ihre Kinopremiere.

Sky Original Doku: Gefährlich nach - wenn Bären töten

Die Eltern von Andrea Papi sprechen über den Tod ihres Sohnes.

Über "Gefährlich nah – Wenn Bären töten"

Als am 5. April 2023 der 26-jährige Jogger Andrea Papi im norditalienischen Trentino unweit des Gardasees von einem Bären angefallen und getötet wird, geht die Nachricht um die Welt. Es ist der erste derartige Unglücksfall der jüngeren Geschichte im Alpenraum – fast genau 25 Jahre, nachdem der Bär in Andrea Papis Heimat im Rahmen eines der größten Rewildingprojekte Europas wieder angesiedelt wurde.

Aus den anfangs wenigen Tieren sind mittlerweile über 100 Bären geworden, die durch die Bergwälder des Trentino streifen und in den Lebensraum des Menschen eindringen. Nirgendwo sonst auf der Welt lebt der Mensch so eng mit Bären zusammen. So scheinen die Probleme schon länger absehbar. "JJ4", die Bärin, die Andrea Papi tötete, war bereits vorher auffällig, genau wie vor einigen Jahren ihre Mutter. Und ihr Bruder, "Problembär Bruno", hat schon 2006 den bayerischen Alpenraum in Aufruhr versetzt, als er als erster Bär nach über 100 Jahren wieder deutschen Boden betrat. War es also nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem Todesfall kommen würde? Wer trägt die Verantwortung für die Entwicklung?



Neu auf Sky

Hinweis:

Du befindest Dich auf der Webseite von Sky Deutschland.
Die hier gezeigten Angebote sind nur mit Wohnsitz in Deutschland verfügbar und bestellbar.


Weiter zu Sky Österreich

Bei Sky Deutschland bleiben