Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Mission: Impossible": Esai Morales ersetzt Nicholas Hoult

Esai Morales (l.) übernimmt die Schurkenrolle von Nicholas Hoult

23.05.2020

Zu früh gefreut! Der "X-Men"-Star musste seine Rolle in der beliebten Actionreihe abgeben.

Das "Mission: Impossible"-Erfolgsduo: Tom Cruise (l.) und Regisseur Christopher McQuarrie

Es ist kein gutes Jahr für Nicholas Hoult ("The Favourite: Intrigen und Irrsinn"). Nachdem "Tolkien" und "X-Men: The Dark Phoenix" nicht den gewünschten Erfolg brachten, er knapp an der Hauptrolle im neuen "Batman" und in "Top Gun: Maverick" vorbei schrammte, muss er nun auch seine Rolle in "Mission: Impossible" abgeben.

Schuld daran ist die Corona-Pandemie. Wenige Wochen bevor der Virus die Welt in einen Lockdown zwang, begannen in Venedig bereits die Dreharbeiten mit Tom Cruise ("Mission: Impossible", "M:I 2", "M:I 3", "M:I - Phantom Protokoll") als Ethan Hunt. Die Arbeiten mussten abgebrochen und auf Herbst verschoben werden, was für Hoult leider einen Konflikt mit einem anderen Projekt bedeutete und ihn nun zwang die Mission abzugeben. Übernommen hat nun laut "Variety" Schauspieler Esai Morales.

Morales ist vor allem aus den Serien "How to get away with Murder" und "NYPD Blue" bekannt und oft in der Rolle des Antagonisten zu sehen. Der 57-Jährige wird nun also auch gegen Ethan Hunt antreten. Ob er dabei in Mission: Impossible 7 & 8 vorkommen wird – da beide Filme in einem gedreht werden - ist noch nicht bekannt.

Italien bleibt der Drehort für Mission: Impossible

Trotz der Unterbrechung der Dreharbeiten arbeitet Regisseur Christopher McQuarrie ("M:I - Rogue Nation", "M:I - Fallout") mit seinem Team weiter an den Filmen – eben via Home-Office und Videokonferenzen.

Hollywoodstar Tom Cruise ("Eyes Wide Shut") hat bereits bestätigt, dass sobald es möglich ist die Dreharbeiten in Venedig weitergehen werden, denn er möchte die italienische Stadt durch den Dreh finanziell unterstützen. "Tom will nirgendwo anders drehen, weil er in einer der betroffenen Gebiete investieren will", verriet ein Insider der Zeitung "The Sun". "Die Filmbosse haben versucht, eine alternative Location zu finden, aber er wollte nichts davon wissen."

Weiter mit dabei sind Rebecca Ferguson ("Men in Black: International"), Hayley Atwell ("Blinded by the Light"), Ving Rhames, Simon Pegg ("Zufällig allmächtig"), Vanessa Kirby ("Fast & Furious: Hobbs and Shaw") und Henry Czerny ("Sharp Objects").

Eigentlich sollte der siebte Teil der erfolgreichen Actionreihe schon im Sommer 2021 in die Kinos kommen, nun wurde der Termin aber auf November verlegt – ein Jahr später wird dann "Mission: Impossible 8" folgen.

Mehr News