Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Bill Murray jagt wieder Geister

Bill Murray, Harold Ramis und Dan Akroyd (v.l.n.r.) in "Ghostbusters" (1984)

25.01.2020

Wird er sich darauf einlassen oder nicht? Bill Murray hat sich lange bedeckt gehalten, ob er für "Ghostbusters: Legacy" zu Verfügung steht. Jetzt ist es raus. Er ist dabei. Überzeugt hat ihn Regisseur Jason Reitman, der so Murray genau das abliefert was das Sequel braucht

Kennt Murray seit er ein Kind war: Regisseur Jason Reitman (44)

"Das Skript ist gut. Sehr emotional. Es dreht sich um Familie und ist konsequent erzählt.", hat er Variety verraten und er ist überzeugt: "Es wird funktionieren."

Familiensache

Ein großes Kompliment für Jason Reitman ("Der Spitzenkandidat"). Sein Vater Ivan hat Regie bei "Ghostbusters" und "Ghostbusters 2" geführt, in dem sein damals 11-jähriger Sohn in einem kleinen Auftritt die Ghostbusters vorlaut provozieren durfte. Es wird überliefert, dass er sein Kinderzimmer mit einem Teil des Marshmallow-Manns dekoriert hat, das er am Set hat mitgehen lassen und schon über Terrorhunde referiert hat bevor seine Freunde wussten, was das für Figuren waren. Die Begeisterung hat angehalten und Teil 3 wird eine Hommage an seinen Vater werden: "Wir alle wissen wie es ist, wenn einem die Eltern Geschichten erzählen. Ich empfinde es als Ehre die Chance zu haben mich dafür zu revanchieren und eine weiter zu erzählen, die er entwickelt hat."

Ohne Dr. Egon Spengler

"Ghostbusters: Legacy" erzählt die Geschichte einer alleinerziehenden Mutter, die mit ihren Kindern auf eine Farm in Oklahoma zieht, die sie von ihrem Großvater Dr. Egon Spengler geerbt hat. Nach einigen mysteriösen Erdbeben entdecken die Kinder, dass ihr Uropa den legendären Geisterjägern angehört hat und müssen entscheiden, was sie mit seinem Vermächtnis anfangen.

Harold Ramis alias Spengler ist 2014 verstorben. Die Geschichte muss ohne ihn weiter erzählt werden. Dan Akroyd (Dr. Ray Stanz) und Ernie Hudson aka Winston Zeddemore sind auch in Teil 3 dabei. Was Regisseur und Autor Jason Reitman daraus macht? Sein Bier oder wie Bill Murray ("Und täglich grüßt das Murmeltier") sagt: "Nun, wir sind jetzt einer weniger. Das ist der Deal und das ist die Geschichte, die wir erzählen und die sie geschrieben haben." Und das ist Murray. Im richtigen Leben gilt er 69-jährige als eher spröde und schwer zugänglich. Wie sich seine Figur Peter Venkman in fast 30 Jahren entwickelt hat, ist ab Ende Juli im Kino zu sehen.

Mehr News

Neu im Kino