Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"A Beautiful Day" - Neu im Kino

Um Kinder zu retten, geht Joe (Joaquin Phoenix) hammerhart über Leichen.

26.04.2018

Nina (Ekatarina Samsonov), die 13-jährige Tochter eines New Yorker Senators (Alex Manette) ist entführt worden. Sie wird in einem exklusiven Bordell zur Prostitution gezwungen. Ihr Vater will auf keinen Fall die Polizei einschalten und engagiert den völlig skrupellosen Kriegsveteranen und Ex-FBI-Agenten Joe (Joaquin Phoenix), der das Mädchen, auf möglichst knallharte Weise befreien soll.

"A Beautiful Day" - ab 26. April im Kino

Joe ist darauf spezialisiert, entführte Kinder zu retten. Dabei macht er keine Gefangenen. Seine bevorzugte Waffe ist genauso ungewöhnlich wie mörderisch brutal, ein handelsüblicher Hammer kombiniert mit seiner geballten Körperkraft. Und Joe ist kein Freund großer Worte. Wenn er einen Job beendet hat, bekommen seine Auftraggeber nichts weiter als einen knappen Anruf mit einem "Erledigt!"

Genau das ist auch der Plan, was die Befreiung von Nina betrifft. Als er das Kind seinem Vater übergeben will, erfährt er, dass der Senator angeblich Selbstmord begangen hat und realisiert ziemlich schnell, dass er in einem ziemlich üblen Sumpf gelandet ist, in dem die Drahtzieher deutlich einflussreicher sind als er selbst. Von dem Plan, das Mädchen um jeden Preis zu retten, lässt er sich trotzdem nicht abbringen.

Düster können sie beide

Joaquin Phoenix ("I'm Still Here", "The Master") hat für seine Rolle als knallharter Einzelkämpfer, der immer wieder von Dämonen aus seiner Vergangenheit eingeholt wird, den Preis als "Bester Darsteller" in Cannes bekommen. Im richtigen Leben, ist der 43-jährige, der hier den Hammerkiller gibt, übrigens seit seiner Kindheit Veganer und engagiert sich aktiv im Tierschutz.

Regisseurin Lynne Ramsay wurde für ihr Drehbuch ausgezeichnet. Ein Händchen für verstörende, harte Stoffe hat sie bereits bei dem Mysterythriller "We Need to Talk About Kevin" bewiesen. Danach hat sie sich sechs Jahre Zeit bis "A Beautiful Day" gelassen, eine private Auszeit genommen und mittendrin das Skript zu der düsteren Geschichte verfasst. In einem Zustand, der andere Bilder erwarten ließe: "Es passte gut. Ich habe das Drehbuch geschrieben während ich schwanger war."

Bildergalerie

Neu im Kino

Alle Folgen