Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2018: Der "Quatsch Comedy Club" mit Gastgeber Thomas Hermanns.

Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2018: Der "Quatsch Comedy Club" mit Gastgeber Thomas Hermanns.

Rec
Mi 02.12. | 03:50 Sky One HD
Wo & wann bei Sky?

Staffel 4

Quatsch ohne Ende: Die vierte Staffel "Quatsch Comedy Club"

Ab Mitte Oktober fällt im Berliner "Quatsch Comedy Club" wieder der Startschuss für die vierte Sky Staffel des Erfolgsformates. Die Ausstrahlung erfolgt im März 2021 auf Sky.

In der neuen Staffel dreht sich dieses Mal alles um das Thema gesellschaftliche Vielfalt mit allen Facetten. Egal ob Herkunft, Geschlecht, Religion, Lebensalter oder Weltanschauung – im Quatsch Comedy Club stehen alle gemeinsam auf der Bühne.

Folgende Moderatoren werden die Shows rocken: Ilka Bessin, Mirja Boes, Ingo Appelt, Ingmar Stadelmann, Christian Schulte Loh, Mirja Regensburg, Michael Mittermeier, Simon Pearce, Simon Stäblein, Ingo Oschmann, Stefan Danziger, Lisa Feller und Thomas Hermanns,

Unter den Gästen sind neben bekannten Gesichtern wie Sascha Grammel, Johann König, Benaissa, Helene Bockhorst, Bülent Ceylan, Matze Knop aber auch tolle Newcomer wie Erika Ratcliffe, Nikita Miller, Niclas Amling und viele mehr.

Neben den neuen Episoden des "Quatsch Comedy Clubs" wird die Reihe Comedy@Sky weitergeführt. Tutty Tran, Erika Ratcliffe, Ingmar Stadelmann und Herr Schröder sind ab März exklusiv auf Sky zu sehen!

Gastgeber Thomas Hermanns freut sich auf die Comedy-Offensive: "Stand Up Comedy hat immer viele Farben – der Blick des Comedians/der Comedienne ist meistens der von außen auf die 'normale' Gesellschaft. Die neue Staffel des 'Quatsch Comedy Club' auf Sky verschafft diesen Stimmen Gehör – auf die allerlustigste und allerunterhaltendste Art und Weise!"

Wie auch beim letzten Mal wird die gesamte Produktion des "Quatsch Comedy Clubs" grün, weitestgehend ohne Einwegplastik und damit umweltschonend realisiert.

Die Quatsch Adventsparty

Die Lachgarantie zum Jahresende

Es wird Zeit dem anstrengenden Jahr endlich ein verdientes Ende zu bescheren - Thomas Hermanns lädt zur Quatsch Adventsparty und Matze Knop zum Jahresrückblick im Homeoffice.

mehr Infos

Interviews

Über die Show

Legendäre Stand-Up-Comedy

1992 erblickte die Comedyshow in der Kantine des "Deutschen Schauspielhauses" in Hamburg das Licht der Welt. Erfinder und Moderator Thomas Hermanns bot damals jungen Talenten die Möglichkeit, ihr Können vor Publikum zum Besten zu geben – nach dem Vorbild von Stand-Up-Comedy Clubs in den USA und Großbritannien. Gäste der ersten Stunde waren unter anderem Wigald Boning und Olli Dittrich, später kamen dann auch Stars der britischen Szene wie Alan Davis oder Hatty Hayridge hinzu. Bereits ein Jahr später, Anfang 1993 lief die erste Fernseh-Version dann erfolgreich bei Premiere.

Zum 25. Geburtstag überraschte das Format mit dem heiß ersehnten Comeback bei Sky: Sky 1 zeigte neue Folgen des "Quatsch Comedy Clubs" sowie "25 Jahre Quatsch Comedy Club", in dem Gastgeber Thomas Hermanns und seine Gäste Ilka Bessin, Barbara Schöneberger, Ingo Appelt, Matze Knop, Michael Mittermeier, Luke Mockridge, Dieter Nuhr und Atze Schröder auf die vergangenen 25 Jahre zurückblickten. Die Jubiläumsstaffel des "Quatsch Comedy Clubs" wurde 2018 mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Welches Sky ist deins?


Sky Q verbindet Fernsehen, Streaming und Apps. Sky Ticket. Sofort und flexibel streamen.
Das Programm von Sky

Free TV-Sender
Apps wie Netflix und DAZN. Mediatheken.
Alles vereint in einer Übersicht
Aufnahmen

Sprachsteuerung

Beste Bildqualität
UHD
HD
Tonqualität Dolby 5.1 Stereo
Auf deinem Fernseher Receiver, IP Box und App App oder TV Stick
Auf deinem Smartphone/ Tablet

Empfangsart Satellit oder Kabel Streaming
Vertragslaufzeit Jahres-Abo. Danach im flexiblen Monats-Abo. Monats-Abo. Jederzeit kündbar.
Preis Ab € 12,50 mtl. Ab € 9,99 mtl.
Mehr
Mehr

Thomas Hermanns

Er ist Nachwuchsförderer, Starschmiede und eine feste Größe der deutschen Entertainment Landschaft: Thomas Hermanns. Er war es, der den "Quatsch Comedy Club" ins Leben rief. "Nach 25 Jahren wieder in der alten Senderheimat! Da, wo alles begann, wo wir die ersten Stand-Up-Schritte im deutschen TV taten. Wir waren junge Menschen mit einem Traum – jetzt sind wir alte Hasen – aber immer noch mit dem gleichen Traum: Die beste Stand-Up-Comedy-Show Deutschlands zu machen! Quatsch forever! Oder wie der weltweit bekannteste Comedian sagen würde: Let’s make Stand-Up-Comedy great again."

Wer trifft wen?

Comedy@Sky

Da bleibt kein Auge trocken

Erlebe die beste Soloprogramme der Comedy-Größen Helene Bockhorst, Ingo Appelt, Benaissa Lamroubal, Olaf Schubert und Matze Knop.

alle Infos

Auf die Bühne, bitte!

Bülent Ceylan

Die "Hoar, die Hoar" – Bülent Ceylan, der Deutschtürke mit der unverwechselbaren Haarpracht, dem Rock’n Roll und dem Monnemer Dialekt ist seit 2000 dem Quatsch Comedy Club verbunden. Ob Anneliese, Mompfred oder Hasan – Ceylan nimmt Mannheimer und Deutsch-Türken gleichermaßen aufs Korn. Und das mit überwältigendem Erfolg! Aktuell ist er als "Luschtobjekt" unterwegs.

Tobi Freudenthal

Warum macht er Sachen, die er nicht machen will? Weil er denkt, dass er sie machen muss. Zum Beispiel Smalltalk. Den hasst er "in echt". Mit 35 ist er immer noch auf der Suche nach dem ultimativen Mittel gegen einen ausgewachsenen Kater und er weiß ganz genau warum man(n) alleine keine Horrorfilme angucken sollte. Denn danach kann selbst Mutti zur Sadistin werden.

Torsten Schlosser

Er "hat die Schnauze voll" von undankbaren Politikern, begrüßt die Einführung von Frauenampeln in seiner Heimatstadt Köln und wünscht sich, dass da auch andere Randgruppen berücksichtigt werden. Er klärt auf was Asphaltmalereien von Kinder mit Datenschutz zu tun haben und kämpft mit seinen ganz eigenen Mitteln gegen die Herabsetzung der Promillegrenze für Radfahrer

Jan Overhausen

Er hat ausgesprochen ausgefeilte Dating-Strategien, weiß genau was Frauen wollen und trägt auch gerne mal deren Wäsche. Zuviel Nähe stört ihn nicht die Bohne. Sein Gegenüber sollte nur wissen worauf er oder sie sich bei einem Comedian einlässt. Warum er den Job gewählt hat? Der 29-jährige hat nach einer Tätigkeit gesucht, die er "auch betrunken ausüben kann".

Erika Ratcliffe

"Ich habe oft sehr arge Gedanken, aber ich spreche sie aus", sagt sie über sich. Tabus kennt sie überhaupt keine. Und Fragen stellt sie sich viele. Warum zum Beispiel sind deutsche Frauen so wahnsinnig nett zu ihren Kindern, wieso reden so viele Männer als hätten sie eine geistige Einschränkung. Ihr aktuelles Programm ist "Geil". Und ihre Witze macht sie am allerliebsten über "alles was eklig ist", hat sie der Funke-Mediengruppe verraten.

Philipp Schlüter

Er stammt aus Schleswig-Holstein und ist von dort geflohen "weil da keiner spricht". Er selber kann das ohne Punkt und Komma. Über nervige Kolleg*nnen, den ganz normalen Alltagswahnsinn und die Lebensqualität in Berlin. Er ist ein echter "Gewinnertyp", dazu "schön, hochintelligent und dabei bescheiden". Es bleibt ein Rätsel warum seine Freunde über ihr sagen "er soll bitte weggehen."

Cüneyt Akan

Er wundert sich darüber, dass eine Ehe schneller geschlossen ist als sein Word-Programm und seit er verheiratet ist, fühlt er sich eindeutig jünger denn er bekommt endlich wieder Taschengeld. Als typisches Kind der Neunziger hat er Warten gelernt, während die größte Sorge seines kleinen Bruders ist, dass sein Tinder-Date ohne alle Filter aussehen könnte wie sein Onkel.

Vincent Pfäfflin

Er hat zuviel Kalk in seinem Wasserkocher und Schwierigkeiten, der Polizei zu vermitteln, dass der Sinn des Kiffens nicht etwa im Erinnern, sondern im Vergessen liegt. In seinem aktuellen Programm ist der 39-jährige Hamburger "nicht mehr ganz so dicht". Und nordisch by nature hat er für einige Stationen seiner aktuellen Tour noch eine dringliche Frage: "Wie sagt man 'Lass mal ein bauen' auf Bayrisch?"

Timo Wopp

Männlich, weiß, hetero und über 40. Damit fürchtet er, die gesellschaftliche Anerkennung eines Dieselmotors zu haben. Und er ist ständig auf der Suche nach dem verlorenen Witz. Moral ist für ihn "eine Laune der Kultur" und er schreibt gerade an einem Buch "über einen Prenzl-Berg-Hipster, der mit einem karrieregeilen Hamster zusammenlebt." Als Familienvater trägt er zu Hause genug Konflikte aus, darum ist er ein großer Freund des gepflegten "Konsens-Kabaretts"

Johann König

Seinen ersten Auftritt im Quatsch Comedy Club hatte die selbsternannte "depressive Stimmungskanone" vor 20 Jahren. Sein Markenzeichen: Zittrige Stimme und vermeintliche nervöses Auftreten. Sein Humor: knochentrocken. Königs Fans freuen sich auf "Jubel, Trubel, Heiserkeit" und die leisen Töne wirken nach.

Kevin Ray

Bei ihm ist kein Gag frei erfunden und seinen Namen hat er sich definitiv nicht ausgesucht. Der 29-jährige war schon "allein auf Tour" und ist als waschechtes Dorfkind aufgewachsen "zwischen Korn und Doppelkorn". Darum kennt er die Vor- und Nachteile des Landlebens aus dem Effeff: Jeder kennt jeden und jeder kennt jeden.

Tutty Tran

Er ist der erste vietnamesische Stand-up-Comedian in Deutschland, karikiert herrlich Klischees um das Thema Asien, parodiert gern die Lebensweisheiten seines Vaters und macht vor keiner Randgruppe halt. Vor seiner Berliner Schnauze ist auch seine Familie nicht sicher. Da heißt es: "Augen zu und durch"

Tino Bomelino

Er macht sich Gedanken über Walgesänge gegen Lampenfieber, den richtigen Abgang von der Bühne und warum man sich freuen sollte, wenn's einem "so richtig sch… geht". Ansonsten geht er davon aus, dass er in 2 mal 45 Minuten die Probleme des Menschseins besprechen kann. Zur Verfügung hat er Stand-up, Musik, Loop-Station u.v.m. Da sollte für jeden was dabei sein. Sein Thema: "Man muss die Dinge nur zu Ende".

Götz Frittrang

Dem 42-jährigen ist nichts Menschliches fremd, er nimmt er kein Blatt vor den Mund und übertreibt es nicht mit politischer Korrektheit. Bitterböse nimmt Frittrang natürlich auch sich selbst auf's Korn. Das hat ihm nicht nur diverse Kabarettpreise sondern eine Menge Bonuspunkte beim Publikum eingebracht.

Salim Samatou

"Inder Tat" liefert der 27-jährige keine leichte Kost. Da kommt der studierte Historiker in ihm durch. Mit seinem Improvisationstalent und einem beeindruckenden Reaktionsvermögen, hat er es an die Seite großer US-Komiker wie Tim Allen oder Dave Chapelle geschafft. Falls ihm die große Bühne dann doch irgendwann nicht mehr reichen sollte, kann er immer noch einer weiteren Leidenschaft folgen. Samatou hat einen Abschluss in Internationales Wirtschaftsinformatik und hat "schon mit 6 PCs zusammen gebaut." Da behaupte noch jemand Wissenschaftler seien eher dröge Typen.

Christoph Fritz

"Das jüngste Gesicht" hat so gar keine Scheu vor heiklen Themen, sein Humor ist tiefschwarz und seine Logik so entwaffnend, wenn er z.B. über die Gemeinsamkeiten von Philosophen und Demenzkranken referiert, dass das Publikum immer wieder ins Überlegen gerät, "ob man da jetzt überhaupt lachen darf. Nicht nur einmal bleibt dieses Lachen dann tatsächlich im Halse stecken." (Wiener Zeitung)

Mirja Regensburg

Morgens spricht die Kölnerin mit nordhessischem Migrationshintergrund grundsätzlich "vorwurfisch". Im nächsten Leben wird sie Mann. Und es ist bisher nicht überliefert ob sie sich bereits das Patent für ihre "Muffinjeans" (wenn der Teig so über's Bündchen quillt gesichert hat. Ihr Prädikat: Gnadenlos ehrlich.

Chris Tall

Nach "Selfie von Mutti: Wenn Eltern cool sein wollen" war  "… jetzt Papa dran".  Darf der das? Der darf das, bei ihm kriegen alle ihr Fett weg, aber am liebsten nimmt Chris Tall sich immer noch selbst auf's Korn. Geschichten gibt's schließlich genug zwischen einem Vertreter der Generation YouTube und dem Rest seiner Familie. Der 28-jährige Hamburger hat 2016 den Comedypreis als "Beste Newcomer" bekommen. Mittlerweile tobt er sich immer öfter auch im Kino aus.

Aladdin

Er gehört zu den Shooting-Stars der Wiener Comedy-Szene, bezeichnet sich selbst als "Mischgeburt" und sein Publikum ist in der Regel "jung, locker und pleite". Eine Melange, die ihm die Klischees für sein Soloprogramm #generation2000 liefert. Schon mal genervt von Freunden gewesen, die minutenlang nach dem perfekten Foto ihres Babys auf dem Smartphone suchen? Und was bitte tun, wenn das Kind dann einfach nur "schiach" ist?

Thorsten Bär

Auf der Bühne ist der Bär los, für die Damen auch gern das Bärchen. Er parodiert lässig 20 verschiedene Promis und sein Humor ist so trocken, dass zwangsläufig die ein oder andere Lachträne fließt. Er hat keinen Stress damit, auch sich selbst gehörig auf's Korn zu nehmen, aber dafür hat er zwei linke Hände und fragt sich, ganz Hamburger immer wieder "Muss das sein?".

Vera Deckers

Die studierte Psychologin mit der feinen Antenne dafür, was Männer und Frauen wirklich unterscheidet und wo die wahren Stolperfallen des hippen Lifestyles liegen, ist von Johann König für den "Quatsch Comedy Club" entdeckt worden. Ihr aktuelles Programm heißt: "Wenn die Narzissten wieder blühen". Sich ertappt fühlen ist hier eindeutig erwünscht.

Stefan Danziger

"Was machen Sie eigentlich tagsüber?" Danziger ist Tourguide in Berlin. Neben den Absurditäten aus seinem Job, wundert es sich über "Quoten-Hippie-Mädel", die auf jeder Demo herumtanzen und Bäume umarmen. Geboren ist er in der DDR, aufgewachsen in der Sowjetunion. Nach der Wende ist er im Berliner Wedding gelandet. Keines der Länder, in denen er gelebt hat, gibt's heute noch, bleibt die Frage. Was wird aus Berlin?

Sertaç Mutlu

Wie wird aus einem jungen Mann ein Pinguin auf Anabolika? Mit einem Slim-Fit-Hemd, denn das ist Pendant zu viel zu knappen Leggins bei Frauen. Und was ist eigentlich von Typen zu halten, die an der einen Hand ihre Freundin halten und an der anderen deren Designertasche? Alles cool oder eher nicht? Diesen und anderen Fragen geht der Kölner detailverliebt nach. Sein Programm für 2020: "Heute schon gelacht?"

Olaf Schubert

Er hat ein Faible für klassische Strickwaren. Damit schafft der Betroffenheitslyriker es nicht in die Top Ten der erotischsten Männer Deutschlands, Platz 11 reicht ihm aber – nach eigenen Angaben vollkommen aus. Schließlich ist der 52-jährige "Sexy Forever!" Mit seinen exakt zwei Freunden tourt er regelmäßig. In diesem Jahr findet das Quatsch-Comedy-Urgestein, dass es endlich "Zeit für Rebellen" ist.

Dave Davis

Der 47-jährige ist gelernter Versicherungskaufmann, hat einen Bachelor in Recording Arts und ist auch als Komponist und Produzent tätig. In seinem fünften Soloprogramm beschäftigt er sich mit dem Problem, dass der Mensch genial und verrückt zugleich ist. Oder hat irgendjemand eine Erklärung dafür warum "sich unsere Spezies die Augenbrauen abrasiert, nur um sie wieder anzumalen?"

Christin Jugsch

In Norddeutschland geht man zum Lachen in den Keller? Auf keinen Fall. Ihre Devise ist "Lachen ist Bremer Recht", so heißt dann auch Chrissis Comedy Show, die sie in der Hansestadt etabliert hat. Die ausgebildete Schauspielerin bringt mit ihrem Soloprogramm ihr eigenes Leben auf die Bühne, in dem sie gerne unfreiwillig auffällig geworden ist und fordert dementsprechend, endlich "Rothaarige an die Macht" zu lassen.

Kawus Kalantar

Er macht sich Gedanken darüber warum "ein Jahr in Afrika seinen Freund*innen unglaublich viel gebracht hat, ein ganzes Leben da irgendwie eher nichts bringt Mietverträge sind sein Beuteschema", er kennt die Gefahren zufälligen Blickkontakts und hat "Leute mit Dreadlocks in die U-Bahn steigen sehen, die mit einer Deutschlandfahne in der Hand wieder raus sind". Lösungen für die Symptome einer kranken Welt bietet Kawus nicht an, aber sein erstes Soloprogramm ist wirklich "Gut gemeint".

Felix Lobrecht

Sein aktuelles Programm heißt "Hype". Er ist seit "30 Jahren vorhanden und seine Hobbies sind Schwimmen, Radfahren und Basteln". Wenn er sich nicht gerade Gedanken über das langweilige Hannover, Tauben anzünden oder die Frage warum Hipster Bretter lieben macht, werkelt der gebürtige Berliner und Ex-Poetry-Slammer an seinem Podcast "Gemischtes Hack", den er gemeinsam mit Tommi Schmitt betreibt.

Sandra Petrat

Die ehemalige Animateurin lebt in Köln, ist 1,54 Meter groß, wie auch Madonna und Single, ihre Auftritte sind daher – Männer aufgemerkt! - eher Mittel zum Zweck. Ihre Haarfarbe ist genauso auffällig wie ihre Beobachtungsgabe, sie kann sehr anschaulich vermitteln, was Frauen wirklich wollen (Helden willkommen!) und was sie definitiv nicht brauchen. Ihre Stärke sind die klaren Ansagen an die Objekte ihrer Begierde: "Erhöhte Temperatur ist keine fiebrige Malaria-Erkrankung."

Helmuth Steierwald

Der iranisch-türkische Ex-Lebensmittelchemiker und Hip-Hop-Gangsta bedient sich aller Culture-Clash-Klischees, die er seit seiner Kindheit kennt. Er hat Parallelen zu Mohammed Ali und eine Vorliebe für Nürnberger Rostbratwürstchen und Rauchbier. "Ein alkoholisches Getränk, das nach geräuchertem Schinken schmeckt" und auch wenn er sich nach übermäßigem Genuss in "Helmuth Reihertbald umbennen" möchte ist es für ihn "aus kulinarischer Sicht, die ultimative anti-islamistische Kampfansage."

Kinan Al

Er ist eine feste Größe in der Berliner Comedy Szenen, soll für die Schwiegereltern abnehmen und macht sich Gedanken, was kleine Kinder in Indien wohl glauben, für welche Wesen sie 9XL-T-Shirts produzieren. Der syrische Nerd ist kein Mediziner geworden und hat damit den Traum seines Vaters zerstört und findet Katzen extrem cool. Hunde dagegen sind für ihn quasi dämliche Ja-Sager und außerdem sind sie "immer dabei".

Frank Fischer

Der studierte Jurist stammt aus Hessen und ist Wahl-Mainzer. Er rät dringend dazu Fernseh-Werbung anzuschauen, die für ihn sowas wie praktische Lebenshilfe sein kann. Hätte er z.B. vor Jahren schon gewusst, dass er Koffein nicht trinken, sondern sich über das Haupt gießen soll, wer weiß? Der 47-jährige hat "Spaß in Bus und Bahn" und wundert sich warum die Schlümpfe 14 Millionen Likes haben und ihn sein Rechner offenbar für debil hält.

Nicole Jäger

Die Hamburgerin mit einem Faible für Sprachen und Gin Tonic war "Nicht direkt perfekt" und hat mit sich ihrem Ratgeber "Die Fettlöserin" wochenlang in den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste getummelt. Zurzeit ist sie mit ihrem mittlerweile dritten Programm auf Tour und widmet sich eigentlich Unaussprechlichem als "Prinzessin Arschloch".

Mazi

Er hat iranische Wurzeln, wird immer wieder für einen Inder gehalten, zeigt gerne seinen Perserteppich und stammt aus dem Multi-Kulti-Kiez Hamburg-Steilshoop, auch bekannt als "Steilo" oder "$tylezhood". Seine messerscharfen Imitationen diverser Kanten haben ihm unter anderem den "Nightwash Talent Award" und den 1. Platz beim "Hamburger Comedy Slam" eingebracht. "Wie krass ist der denn?" (Staffelsieger 2017)

Martina Brandl

Sie ist Kabarettistin, Sängerin, Bestsellerautorin und moderiert als einzige Frau regelmäßig den Quatsch Comedy Club. Ihr aktuelles Bühnenprogramm ist "Schon wieder was mit Sex" und sie liebt es, laut ihrer Selbstauskunft, "sich immer wieder neu zu erfinden". Warum also nicht mal "eine Pudel-Dressurnummer"?

Ingo Appelt

Vor ihm ist nichts sicher: Themen, die andere vor Scham beiseitelassen, die schrägsten Trends und die Stars, die sich am lächerlichsten machen. Ingo Appelt hatte, damals noch mit seltsamem Zipfel-Haaransatz, seine Premiere im Quatsch Comedy Club – anno 1996.

Benaissa Lamroubal

Der gebürtige Marokkaner ist Teil der "RebellComedy". Seine künstlerischen Wurzeln hat er in der Rap und Hip Hop Szene. Den "Quatsch Comedy Club" kennt er bereits seit 2014. Benaissas Geschichten sind mitten aus Leben. Er nimmt die Zuschauer mit seiner angenehmen und pointierten Erzählweise mit auf eine wundervolle Reise.

Carl Josef

Er gilt als Shooting-Star unter den Stand-Up-Comedians und ihn "kann nichts aufhalten ... außer Bordsteine". Der 15-jährige schätzt Mitleid nicht besonders. Sein erster Auftritt, in dem er sein Leben im Rollstuhl beschreibt, ging im vergangenen Jahr viral und hatte nach einer Woche schon 4 Millionen Klicks generiert.

Mirja Boes

Wer kennt sie nicht, die Frau die Witze macht, singt und moderiert. Mirja Boes' Humor ist fröhlich bissig, charmant und punktgenau. Sie schlüpft in jede Rolle, überzeugt mit Situationskomik. Und zwar so gut, dass der Quatsch Comedy Club seit 2005 nicht mehr ohne sie auskommt.

Sascha Grammel

Er ist nie alleine auf der Bühne. Sascha Grammel begeistert das Publikum mit seinen Puppets. Ob bewegend, ob albern und irren Überraschungen. Frederic, Mieze, Herr Schröder, Professor Dr. Hacke und natürlich die unwiderstehlich, niedlich-naive Schildkrötendame Josie dürfen bei Sascha Grammel und für das Publikum nicht fehlen.

Helene Bockhorst

Sie ist 2018 als erste Frau mit dem Hamburger Comedy Pokal ausgezeichnet worden. Thomas Hermanns sagte über sie: "Es gibt so Momente, so Durchbruchsnummern, wo Du weißt – das wird ein Star…" Bockhorst kommt leise, fast zurückhaltend daher, dafür aber (wort-) gewaltig.

John Doyle

Der Wahl-Kölner ist in New Jersey geboren, ist ausgebildeter Fluglotse und hat als Radio-Journalist gearbeitet. 1996 ist er zum ersten Mal mit einem Soloprogramm aufgetreten. "Allein in Deutschland" hat er die Gesellschaft aus der Perspektive einen US-Amerikaners auf's Korn genommen um 13 Jahre später festzustellen: "Du bist Deutschland, macht aber nichts!" Mittlerweile ist für den 57-jährigen "Das Leben Abenteuer genug".

Alain Frei

"In Deutschland wirst Du geblitzt. In der Schweiz wirst Du gemalt." Nur ein Klischee zu seinem Geburtsland mit dem der Schwiegermutter-Traum gern spielt. Der 36-jährige ist in Solothurn geboren und von der Entdeckung der Langsamkeit meilenweit entfernt. Seine Pointen sind messerscharf denn "neutral war gestern!". Für ihn ist die neue Generation von Comedians "multi-kulti, wilder, frecher, schneller und vor allem ohne Tabus." Genau dafür wird er als Senkrechtstarter der Szene gefeiert.

Rüdiger Hoffmann

"Ja, halloooo erstmal …" Der 55-jährige Kabarettist / Musiker / Schauspieler steht seit 35 Jahren auf der Showbühne. "Ich weiß gar nicht, ob Sie's wussten, aber…" 1995 trat er als einziger Comedian im Vorprogramm der Rolling Stones bei ihrer Voodoo Lounge Tour auf. 80.000 Zuschauer hatten ihren Spaß.

Oliver Pocher

Pocher polarisiert und das sehr erfolgreich. Der 41-jährige hat schon mit 19 in einer Nachmittags-Talkshow prophezeit, dass ihm eine erfolgreiche TV-Karriere bevorsteht. Das Publikum hat das damals etwas skeptischer gesehen. Mittlerweile ist der Komiker als Moderator, Schauspieler, Sänger und Produzent unterwegs und die Zuschauer haben ihre Meinung geändert.

Martin Schneider

Er war schon 1992 im Quatsch Comedy Club dabei und seine Mimik ist mindestens so legendär wie sein überspitzter hessischer Dialekt. Der Maddin ist Spezialist für "Scheiß-Druff-Programmierung", übrigens ein Rezept von der Oma. Aktuell liefert er den Beweis das "Denke Kopfweh macht". Zusammen mit Rüdiger Hoffmann und Oliver Pocher ist er in "7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug" aufgetreten.

QCC in Berlin

2002 zog der "Quatsch Comedy Club" von Hamburg nach Berlin. In der Hauptstadt fand der Club das neue Haupthaus. Seitdem ist der "Quatsch Comedy Club" im Souterrain des Friedrichstadtpalastes beheimatet. Hier finden fast täglich Shows statt.

 

 

Sendetermine

Mi 02.12.20

Do 03.12.20

Fr 04.12.20