Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2018: Der "Quatsch Comedy Club" mit Gastgeber Thomas Hermanns. Die neue Staffel des Erfolgsformats mit achtzehn Folgen immer donnerstags auf Sky 1.

Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2018: Der "Quatsch Comedy Club" mit Gastgeber Thomas Hermanns. Die neue Staffel des Erfolgsformats mit achtzehn Folgen immer donnerstags auf Sky 1.

Rec
Sa 23.02. | 16:50 Sky 1 / HD
Wo & wann bei Sky?

Interviews

Über die Show

Legendäre Stand-Up-Comedy

1992 erblickte die Comedyshow in der Kantine des "Deutschen Schauspielhauses" in Hamburg das Licht der Welt. Erfinder und Moderator Thomas Hermanns bot damals jungen Talenten die Möglichkeit, ihr Können vor Publikum zum Besten zu geben – nach dem Vorbild von Stand-Up-Comedy Clubs in den USA und Großbritannien. Gäste der ersten Stunde waren unter anderem Wigald Boning und Olli Dittrich, später kamen dann auch Stars der britischen Szene wie Alan Davis oder Hatty Hayridge hinzu. Bereits ein Jahr später, Anfang 1993 lief die erste Fernseh-Version dann erfolgreich bei Premiere.

Zum 25. Geburtstag überraschte das Format mit dem heiß ersehnten Comeback bei Sky: Sky 1 zeigte neue Folgen des "Quatsch Comedy Clubs" sowie "25 Jahre Quatsch Comedy Club", in dem Gastgeber Thomas Hermanns und seine Gäste Ilka Bessin, Barbara Schöneberger, Ingo Appelt, Matze Knop, Michael Mittermeier, Luke Mockridge, Dieter Nuhr und Atze Schröder auf die vergangenen 25 Jahre zurückblickten.

Ausgezeichnet in die neue Staffel

Die Jubiläumsstaffel des "Quatsch Comedy Clubs" wurde 2018 mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Und es geht weiter: Die neue Staffel des Erfolgsformats mit achtzehn Folgen ist immer donnerstags auf Sky 1 zu sehen. Auch dieses Mal wird die legendäre Stand-Up-Show von verschiedenen Stars und Newcomern der deutschen Comedy-Branche moderiert, und natürlich wird auch Format-Erfinder Thomas Hermanns wieder in jeder Folge dabei sein.

Die 18 jeweils halbstündigen Episoden sind exklusiv auf Sky 1 zu sehen sowie verfügbar auf Sky Go, Sky Ticket und auf Abruf.

Welches Sky ist Deins: Sky Q oder Sky Ticket?

Sky Q

Sky Ticket

Sky Q

Sky Q. Einfach das beste Fernseherlebnis. Alles in einem.

  • Alle Sky & Free-TV-Sender, Tausende Filme und Serien auf Abruf
  • Jetzt auch mit allen Netflix Inhalten - alles in einer Übersicht
  • Direkter Zugang zu Mediatheken von ARD/ZDF, DAZN, Spotify uvm.
  • Ultra HD / 4K für dein Sky Erlebnis in der besten Qualität
  • Deine Lieblingsinhalte jederzeit - zuhause oder unterwegs mit Sky Go
  • Weitere tolle Funktionen mit dem Sky Q Receiver wie Sprachsteuerung, laufendes Programm anhalten, aufnehmen oder wieder von vorne starten
  • Ab € 12,49 mtl. (im 12-Monats-Abo, danach ab € 24,99 mtl.*)
Sky Ticket

Sky Ticket. Sofort streamen. Monatlich kündbar.

  • Serien, Filme oder Live-Sport von Sky
  • Sofort streamen. Ohne Receiver
  • Auf einem Gerät Deiner Wahl
  • Einfach monatlich kündbar
  • Ab € 9,99 mtl.

Thomas Hermanns

Er ist Nachwuchsförderer, Starschmiede und eine feste Größe der deutschen Entertainment Landschaft: Thomas Hermanns. Er war es, der den "Quatsch Comedy Club" ins Leben rief. "Nach 25 Jahren wieder in der alten Senderheimat! Da, wo alles begann, wo wir die ersten Stand-Up-Schritte im deutschen TV taten. Wir waren junge Menschen mit einem Traum – jetzt sind wir alte Hasen – aber immer noch mit dem gleichen Traum: Die beste Stand-Up-Comedy-Show Deutschlands zu machen! Quatsch forever! Oder wie der weltweit bekannteste Comedian sagen würde: Let’s make Stand-Up-Comedy great again."

Die Comedians

Beim "Quatsch Comedy Club" stehen erneut verschiedene Stars der deutschen Comedy-Branche wie zum Beispiel Ilka Bessin, Lisa Feller, Faisal Kawusi, Johann König, Michael Mittermeier, Chris Tall und Kaya Yanar sowie Newcomer wie Felix Lohbrecht, Herr Schröder und Tutty Tran auf der Bühne.

Wer trifft wen?

Auf die Bühne, bitte!

Abdelkarim

Er ist der "Staatsfreund Nummer 1" mit Migrationsvordergrund. Der Marokkaner aus Bielefeld hatte seinen ersten Auftritt im "Quatsch Comedy Club" vor knapp 10 Jahren. Sein Humor ist typisch trocken Ostwestfälisch. Die Geschichten aus seinem Leben sind selbstironisch, urkomisch und knallhart auf den Punkt. Ein Umzug kann da schon mal etwas Zeit in Anspruch nehmen, denn: "in letzter Zeit ist es etwas schwierig als Muslim einen LKW zu mieten."

Felix Lobrecht

Sein aktuelles Programm heißt "Hype". Er ist seit "30 Jahren vorhanden und seine Hobbies sind Schwimmen, Radfahren und Basteln". Wenn er sich nicht gerade Gedanken über das langweilige Hannover, Tauben anzünden oder die Frage warum Hipster Bretter lieben macht werkelt der gebürtige Berliner und Ex-Poetry-Slammer an seinem Podcast "Gemischtes Hack", den er gemeinsam mit Tommi Schmitt betreibt.

Costa Meronianakis

Der ehemalige Rapper ist Grieche und arbeitet mit allen Vorurteilen und Klischees, die man seiner Kultur entgegenbringt. Er versteht nicht warum die Menschen in seiner Heimatstadt Frankfurt kein Deutsch beherrschen und zwar die ohne Migrationshintergrund. Hipster und selbsternannte Influencerinnen gehören nicht zu seinen Lieblingen und für Micky Beisenherz "ist der Kerl ein Gentleman, gefangen im Körper eines Frankfurter Straßenköters, … der Dopeman der Comedy."

Lisa Eckhart

Sie propagiert "Die Vorteile des Lasters" und verabscheut Mittelmäßigkeit. Sprache hat für sie höchste Bedeutung, ihre Mischung aus politischer Unkorrektheit und viel schwarzem Humor ist laut dem österreichischem "Standard": "Glamour und Kloake – In Lisa Eckardts Kunst hängt das eine symbiotisch am anderen. Daraus ergeben sich exquisite Sichtweisen, die ihrem Publikum fast die Luft nehmen."

Christoph Fritz

"Das jüngste Gesicht" hat so gar keine Scheu vor heiklen Themen, sein Humor ist tiefschwarz und seine Logik so entwaffnend, wenn er z.B. über die Gemeinsamkeiten von Philosophen und Demenzkranken referiert, dass das Publikum immer wieder ins Überlegen gerät, "ob man da jetzt überhaupt lachen darf. Nicht nur einmal bleibt dieses Lachen dann tatsächlich im Halse stecken." (Wiener Zeitung)

Walid Azak

Im vergangenen Jahr war er Finalist der "Quatsch Comedy Club Talentschmiede". Der gebürtige Tunesier ist tagsüber Banker und abends Musiker und Kabarettist. Sein Vorname ist arabisch für Neugeboren und das ist auch der Titel seines aktuelllen Programms. Seinen französischen Akzent hat der 35-jährige kultiviert. Aus gutem Grund: "Alles klingt schöner mit damit, sogar ein Wort wie: Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitübertragungsverordnung, sagte er der 'Krone'. Und außerdem lieben Frauen den französichen Akzent. Ich gebe auch gern Workshops an Männer, damit sie ihre Erfolgsquote bei den Frauen steigern können."

Faisal Kawusi

Er mag kein Bier aber Bollywood, es gibt nur einen Menschen, der lauter schnarcht als Kawusi und er räumt mit dem Vorurteil auf, dass afghanische Männer Machos sind. Denn alle Macht ist hier bei Mama. Flugzeugnachbarn fühlen sich von seiner imposanten Erscheinung häufig überfordert und das nicht nur weil sie sich fragen: "Ist das sein Bauch oder ein Bombengürtel?"

Tahnee

Bei ihr gibt's "romantisch auf die Fresse". Die Comedienne ist auch Moderatorin und Schauspielerin. Sie erzählt von Liebe, Lesben, Lügen, Männern, Frauen und spielt herrlich mit gängigen Klischees. Die Reaktion ihrer Eltern auf ihr Coming Out war demnach eigentlich ziemlich cool: "Vadder hat erstmal die Garage aufgeräumt. Mit'm Hammer."

Matthias Jung

Eltern, die sich mit Teenagern herumschlagen sind bei ihm perfekt aufgehoben. Der Diplom-Pädagoge gilt als lustigster Jugend-Experte Deutschlands, er rät zum chillen, weiß aber genau, dass "am Ende der Geduld noch viel Pubertät übrig ist" und so hat er heraus gefunden, dass Menschen, die im Rhein schwimmen, nicht etwa ein bisschen verrückt sind. Sie haben nur einfach keine Chance in das von Teenie-Töchtern belegte Bad zu kommen.

Andreas Weber

Der Enddreißiger kämpft mit den Herausforderungen eines Single-Haushalts und versucht regelmäßig seine pubertierenden Söhne in den Griff zu kriegen. Seine Methoden sind unkonventionell und er hat kein Problem sich selbst auf die Schippe zu nehmen. Weber arbeitet intensiv an seinem Bauchumfang, "damit Frauen sich neben ihm immer schlank fühlen."

Christiane Olivier

Die alleinerziehende Mutter "eines Sohnes, der die Tochter ist, die sie sich immer gewünscht hat" zumindest was sein Äußeres betrifft, sieht die Welt seit Jahren durch die Augen ihres Kindes. Das führt zu entlarvend direkten Erkenntnissen, die sie mit ihrem besonderen Augenmerk auf die Männerwelt kombiniert und dabei hat sie keine Scheu vor Gürtellinien.

Johann König

Seinen ersten Auftritt im Quatsch Comedy Club hatte die selbsternannte "depressive Stimmungskanone" vor 20 Jahren. Sein Markenzeichen: Zittrige Stimme und vermeintliche nervöses Auftreten. Sein Humor: knochentrocken. Königs Fans freuen sich auf "Jubel, Trubel, Heiserkeit" und die leisen Töne wirken nach.

Sebastian Schnoy

Die "Welt" nennt ihn den "Guido Knopp des Kabaretts" für die "FAZ" ist er einfach nur "politisch erfrischend unkorrekt". Wer glaubt Geschichte sei dröge kann mit Schoy "Von Krösus lernen, wie man den Goldesel melkt" oder Luther als Blogger kennenlernen.

Ahmet Iscitürk

Bei Xing sucht er "eigentlich nichts". Er arbeitet in der Lobby für dicke Männer, kämpft für ihre Gleichberechtigung und spricht Dinge aus, die sich andere kaum zu denken trauen. Bevor es ihn selbst auf die Bühne gezogen hat, haben sich Prominente aus Funk und Fernsehen mit Iscitürks Gag-Federn geschmückt.

Lisa Feller

Die studierte Grundschullehrerin und Mutter zweier Kinder kennt sich mit entwicklungsfähigen Charakteren gut aus. Darum sagt sich lieber: "Der Nächste bitte!", wenn sich das Objekt ihrer persönlichen Begierde sich als ein "erwachsenes Unvernunftswesen" entpuppt.

Tutty Tran

Er ist der erste vietnamesische Stand-up-Comedian in Deutschland, karikiert herrlich Klischees um das Thema Asien, parodiert gern die Lebensweisheiten seines Vaters und macht vor keiner Randgruppe halt. Ab Herbst diesen Jahres präsentiert Tran sein erstes Soloprogramm landesweit.

Kaya Yanar

Was guckst Du? Seit 2001 ist der passionierte Tierschützer eine feste Größe im Comedy-Geschäft. Nach eigenen Angaben hat der den "besten Beruf der Welt". Dafür hat der 46-jährige sein Studium der Amerikanistik und Philosophie an den Nagel gehängt. Aktuell praktiziert er "Ausrasten! für Anfänger"

Simon Stäblein

Er sagt, er habe "einen ziemlichen Schuss". Seine Fans würden das nicht so unterschreiben. Der gelernte Diplom-Kaufmann hat den Business-Plänen den Rücken gekehrt und die Comedy-Bühne erobert. Seine Zielgruppe, seine eigene Generation. Millenials mit Luxusproblemen für die er eine einfache Antwort hat: "Heul doch!"

Hennes Bender

Er ist 50, immer auf 180 und wie er sagt: "Ein Hobbit auf Speed". Wenn Bender, der als Schauspieler schon den "Hamlet" gegeben hat, nicht gerade Rundumschläge verteilt, kann der gebürtige Bochumer auch geduldig, zum Beispiel "Asterix"-Comics in waschechtes Ruhrdeutsch übersetzen.

Helene Bockhorst

Sie ist im vergangenen Jahr als erste Frau mit dem Hamburger Comedy Pokal ausgezeichnet worden. Thomas Hermanns sagte über sie: "Es gibt so Momente, so Durchbruchsnummern, wo Du weißt – das wird ein Star…" Bockhorst kommt leise, fast zurückhaltend daher, dafür aber (wort-) gewaltig.

Benaissa Lamroubal

Der gebürtige Marokkaner ist Teil der "RebellComedy". Seine künstlerischen Wurzeln hat er in der Rap und Hip Hop Szene. Den "Quatsch Comedy Club" kennt er bereits seit 2014. Benaissas Geschichten sind mitten aus Leben. Er nimmt die Zuschauer mit seiner angenehmen und pointierten Erzählweise mit auf eine wundervolle Reise.

Götz Frittrang

Dem 41-jährigen ist nichts Menschliches fremd, er nimmt er kein Blatt vor den Mund und übertreibt es nicht mit politischer Korrektheit. Bitterböse nimmt Frittrang natürlich auch sich selbst auf's Korn. Das hat ihm nicht nur diverse Kabarettpreise sondern eine Menge Bonuspunkte beim Publikum eingebracht.

Vera Deckers

Die studierte Psychologin mit der feinen Antenne dafür, was Männer und Frauen wirklich unterscheidet und wo die wahren Stolperfallen des hippen Lifestyles liegen, ist von Johann König für den "Quatsch Comedy Club" entdeckt worden. Ihr aktuelles Programm heißt: "Wenn die Narzissten wieder blühen". Sich ertappt fühlen ist hier eindeutig erwünscht.

Clips

QCC in Berlin

2002 zog der "Quatsch Comedy Club" von Hamburg nach Berlin. In der Hauptstadt fand der Club das neue Haupthaus. Seitdem ist der "Quatsch Comedy Club" im Souterrain des Friedrichstadtpalastes beheimatet. Hier finden fast täglich Shows statt. Wer noch mehr über den "Quatsch Comedy Club" erfahren möchte und vielleicht mal live dabei sein möchte: Hier gibt es die Infos & Tickets

 

 

Sendetermine

Sa 23.02.19

So 24.02.19

Mi 27.02.19