Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Watchmen"-Staffel 1: Recap Episode 9

Passend hierzu:

Watchmen
Es ist Sommer und wir haben bald kein Eis mehr


Originaltitel: Watchmen
Original Episodentitel: It's Summer and We're Running Out of Ice

Science-Fiction-Serie, USA 2019, 59 min., ab 12 Jahren

Rec
Mo 24.02. | 22:25 Sky Atlantic / HD
Wo & wann bei Sky?
Lady Trieu (Hong Chau) will die Kräfte von Dr. Manhattan auf sich selbst übertragen.

01.01.2020

Staffelfinale: Senator Keene und seine Leute haben Dr. Manhattan in ihrer Gewalt. Doch auch Lady Trieu will seine Kräfte an sich reißen. Es kommt zum entscheidenden Showdown. Zusammenfassung der neunten und finalen Episode "Sieh, wie sie fliegen" (OV "See How They Fly")  mit einem Video-Special über die visuellen Effekte (siehe unten) und der Bildergalerie zur Folge (siehe unten) von "Watchmen"-Staffel 1.

Auch Senator Keene (James Wolk) will Dr. Manhattans Macht an sich reißen.

1. November 1985: Adrian Veidt (Jeremy Irons) nimmt in seinem Gebäude das Video für Präsident Robert Redford auf, das ihm am 21. Januar 1993 nach seiner Vereidigung vorgespielt werden soll. Unbemerkt schleicht sich eine Putzfrau (Elyse Dinh) in Veidts Büro. Sie stiehlt eine seiner Spermaprobe mit der Nummer 2346, die dieser hinter einem Gemälde von Alexander dem Großen im Tresor versteckt hält. Anschließend führt sie sich das Sperma mit den Worten "Fick dich, Ozymandias!" ein.

Klügster Mann der Welt trifft auf klügste Frau

Wie sich später herausstellt, handelt es sich bei der Putzfrau um Bian, die als vietnamesischer Flüchtling zu Veidt kam. Lady Trieu (Hong Chau) ist die Tochter von Veidt, wie die selbsternannte klügste Frau der Welt dem Helden 2008 persönlich mitteilt. Sie besucht ihn in der Antarktis, um ihn um eine Investition von 42 Milliarden zu bitten. Sie erklärt, dass sie die Kräfte von Dr. Manhattan auf sich übertragen wolle, um anschließend die Welt zu retten. Das Geld benötige sie für den Bau einer Quantenzentrifuge, die ihr ihren Plan ermögliche. Den blauen Gott habe sie bereits auf einem Jupitermond geortet. Ozymandias regiert allerdings wütend. Er konstatiert, dass er sein ganzes Vermögen verschenkt habe, um zu beweisen, dass er aus dem Nichts heraus alles schaffen könne. Und dies sei auch, was er ihr gebe: Nichts. Außerdem erklärt er Trieu, dass er sie niemals Tochter nennen werde.

Jahre später in Veidts Gefängniszelle auf Europa: Ozymandias sieht, wie ein Raumschiff auf dem Mond landet. Er flieht durch den gebuddelten Tunnel ins Freie. Dort will ihn der Aufseher (Tom Mison) aufhalten, doch Veidt tötet ihn. Während Veidt im Raumschiff davonfliegt, sieht man die Botschaft, die er auf dem Jupiter hinterließ: "Rette mich, Tochter". Lady Trieu hat die Nachricht über ihren Satelliten empfangen und ihrem Vater die Fluchtmöglichkeit geschickt. Um die Reise unbeschadet zu überstehen, wird Veidt in der Konservierungskammer mit einer goldfarbenen Schutzhülle ummantelt.

Gegenwart: Lady Trieu lässt Veidt in ihrem Unternehmen wiedererwecken. Zuvor will sie die junge Bian (Jolie Hoang-Rappaport) vorwarnen, doch die weiß bereits, dass sie eigentlich Trieus Mutter ist. Trieu verrät Ozymandias, dass sie in einer Stunde die Kräfte von Dr. Manhattan absorbieren werde. Die Unternehmerin hat ihren Vater zurückgeholt, damit er zusehen kann, wies sie ebenfalls aus dem Nichts heraus alles erreicht, viel mehr, als er je geschafft hat. Die Quantenzentrifuge befindet sich in der Millenniumuhr und ist nun bereit für den Einsatz. Lady Trieu macht sich zusammen mit Bian, Veidt und ihren Leuten auf den Weg in die Innenstadt zum Marstelefon. Während sich Lady Trieu auf den größten Erfolg ihres Lebens vorbereitet, muss Veidt von einem Kioskverkäufer erfahren, dass Ozymandias niemanden mehr interessiert.

Dr. Manhattan sitzt in der Falle

Im Hauptquartier der siebten Kavallerie kommt der Ober-Zyklop – Senator Keene Senior (Ted Johnson) – und weitere Anhänger zum großen Schauspiel, das Senator Joe Keene (James Wolk) geplant hat. Die gefesselte FBI-Agentin Laurie Blake (Jean Smart) hört von dem Angriff auf Angela Abar und ist besorgt. Wade Tillman aka Looking Glass (Tim Blake Nelson) hat sich als Anhänger der Kavallerie mit Rorschachmaske verkleidet und gibt sich Blake zu erkennen. Er erklärt, was zuvor passiert ist und will sie beide befreien. Doch dann erscheint Dr. Manhattan (Yahya Abdul-Mateen II) im Teleporter-Käfig.

Während er sich entkleidet, hält Senator Joe Keene vor seinen rassistischen Zyklop-Freunden eine Rede, in der er sich dafür rühmt, den blauen Gott überlistet zu haben. Er berichtet, dass er von Dr. Manhattans Existenz auf der Erde in der Weißen Nacht erfahren habe. Sein Anhänger Mike wurde von dem Helden an einen anderen Ort teleportiert, als dieser Angelas Leben rettete. Weil nur Dr. Manhattan dazu in der Lage ist, war Keene klar, wo der Held sich versteckt hält. Die nächsten drei Jahre verbrachte die Terrorgruppe mit der Entwicklung des Käfigs, der aus synthetischem Lithium gefertigt ist, der Dr. Manhattans Kräfte so schwächt, dass dieser nicht entkommen kann. Polizeichef Judd Crawford (Don Johnson) und dessen Frau Jane (Frances Fisher) haben sich zum Schein mit den Abars angefreundet.

Plötzlich stürmt Angela Abar (Regina King) in das Gebäude. Sie warnt Keene, das Gerät für die Transformation nicht einzuschalten. Sie erläutert, dass Lady Trieu von seinen Plänen wisse und dies eine Falle der Unternehmerin sei. Keene glaubt der Polizistin jedoch kein Wort und geht in die Kammer, in der die Kräfte von Dr. Manhattan auf ihn übertragen werden sollen.

In dem Moment, als der Schalter umgelegt wird, wird die gesamte Szenerie aus dem Hauptquartier der Kavallerie auf den Platz in der Innenstadt teleportiert. Lady Trieu lässt die Terroristen entwaffnen. Sie will, dass Keene alles mitansieht. Als sie jedoch die Tür zur Kapsel öffnet, hat sich der Senator bereits in seine Bestandteile aufgelöst. Die blutige Masse seines Körpers fließt nach draußen und zum Teil auch in Dr. Manhattans Käfig.

Letztes Aufbäumen

Lady Trieu gab Will Reeves (Louis Gossett Jr.) ein Versprechen, das sie nun einhalten will. Sie liest den Rassisten einen Brief des früheren Hooded Justice vor, in dem er die grausamen Taten der Zyklop-Anhänger anprangert. Jane Crawford unterbricht Lady Trieu allerdings und fordert, dass sie es einfach tun und sie töten solle. Die Unternehmerin zögert nicht lange, richtet die Laserstrahlen auf die Anhänger und nimmt so im Namen von Reeves Rache.

Unterdessen berührt Dr. Manhattan das Blut von Keene und schafft mit letzter Kraft, Ozymandias, Blake und Wade in das Büro von Veidt in der Antarktis zu teleportieren. Lady Trieu ist wütend, beteuert aber, dass sie keine Zuschauer für ihren Plan benötige. Dr. Manhattan erklärt der völlig aufgelösten Angela, dass er sie nicht weggeschickt habe, weil er nicht alleine sein wolle, wenn er sterbe. Dann schaltet Lady Trieu die Quantenzentrifuge ein und entzieht Dr. Manhattan seine Kräfte.

Derweil arbeitet Veidt an einem Plan, wie er seine Tochter aufhalten kann. Er will seine Baby-Tintenfische schockfrieren und auf Tulsa abwerfen, um so die Welt noch einmal zu retten. Unterdessen redet Angela ihren Geliebten ein, dass er kämpfen müsse. Dr. Manhattan erzählt ihr, dass er sich in jedem Augenblick, in dem sie zusammen waren, befindet. Er sagt ihr, dass er sie liebt, bevor er sich schließlich stirbt und sich auflöst.

Veidt glaubt nicht, dass Lady Trieu wirklich die Welt retten will. Er hält sie für eine jähzornige Narzisstin. Jeder, der nach der Macht eines Gottes trachtet, müsse davon abgehalten werden, erklärt Ozymandias und ist sich der Ironie dieser Aussage bewusst. Schließlich hatte auch er einst versucht, Dr. Manhattan zu töten. Er stellt deshalb trocken fest: "Seines Gleichen erkennt einander." Dann lässt er die gefrorenen Tintenfische auf Tulsa regnen, die alles im Umkreis von fünf Blöcken eliminiert werden. Auf der Erde klingelt plötzlich das Marstelefon. Bian reicht den Hörer an Angela weiter, die von Blake gewarnt wird, sofort von dort zu verschwinden. Die Polizistin rennt weg, während die Tintenfische die Quantenzentrifuge zerstören, die abstürzt und Lady Trieu erschlägt. Bian versteckt sich währenddessen im Marstelefon und überlebt den Angriff. Veidt wird anschließend von Blake und Wade festgenommen.

"Willst du Kuchen backen, musst du Eier knacken"

Angela schafft es ebenfalls sicher in das naheliegende Theater. Dort sitzt bereits ihr Großvater Will Reeves, der ihre drei schlafenden Kinder bewacht. Sie setzt sich zu ihm und berichtet ihm von Jons und Lady Trieus Tod. Reeves erklärt, dass seine Abmachung mit der Unternehmerin Dr. Manhattans Idee war. Er wusste, dass er sterben würde, bestätigt Angela. Das Theater war früher das Stummfilmkino, in dem Wills Mutter Klavier spielte. Will erklärt, dass er lange dachte, dass er Zorn fühlen würde, wenn er die Maske von Hooded Justice trug. In Wahrheit handelte es sich jedoch um Furcht und Schmerz. Der alte Mann hat mit der Zeit verstanden, dass man unter einer Maske nicht heilen kann. "Wunden heilen an der Luft", erläutert Will. Dr. Manhattan wollte, dass Will ihn verrät. Alles hätte so kommen wollen und Angela hätte ihn nie retten können, erklärt Will und ergänzt eine Nachricht von Dr. Manhattan: "Willst du Kuchen backen, musst du Eier knacken." Der Gott meinte, dass Angela dies verstehen würde, wenn die Zeit reif ist.

Angela lädt Will zu sich nach Hause ein. Gemeinsam mit den Kindern macht sich Angela durch die Bäckerei und dem geheimen Büro auf den Weg nach Hause. Dabei entdeckt Sohn Topher (Dylan Schombing) das Kostüm von Sister Night und erkennt die Wahrheit über seine Mutter.

In der Küche will Angela die Eier vom Boden wischen, die sie hingeschmissen hat, als Dr. Manhattan in der Küche etwas kochen wollte, als die Siebte Kavallerie schon vor der Tür stand. Sie entdeckt ein intaktes Ei und erinnert sich an das Gespräch in der Bar, als er erklärte, dass er seine Kräfte theoretisch auch in ein Ei übertragen könnte. Wenn jemand dieses Ei dann in sich aufnimmt, würde derjenige seine Kräfte erben. Angela versteht nun, was mit dem Spruch übers Eierknacken gemeint ist. Sie geht zum Pool und isst das Ei. Dann setzt Angela einen Fuß aufs Wasser ...

Bilder und Video

Bilder und Video

Videos

Mehr News