Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"The Walking Dead"-Staffel 9: Recap Folge 10 "Lydia"

Passend hierzu:

The Walking Dead
Erinnerung


Originaltitel: The Walking Dead
Original Episodentitel: Remember

Dramaserie, USA 2015, 45 min., ab 16 Jahren

Rec
So 31.05. | 23:35 Fox HD
Wo & wann bei Sky?
Alpha (Samantha Morton) zeigt den Feinden aus Hilltop ihr wahres Gesicht.

21.02.2019

Das gefangen genommene Mädchen namens Lydia (Cassady McClincy) fasst immer mehr Vertrauen zu Henry (Matt Lintz). In Episode 10 "Lydia" (OV "Omega") von "The Walking Dead"-Staffel 9 erzählt sie ihm von der Zeit, bevor ihre Mutter (Samantha Morton) und sie sich zusammen mit anderen Verbündeten den Beißer-Herden anschlossen. Nach dem Ausbruch des Beißer-Virus versteckte sich ihre Familie zunächst mit anderen Überlebenden in einem Keller in Baltimore.

Yumiko und ihre Freunde sind festentschlossen, Luke und Alden zu finden.

In ihrer Erinnerung hat ihre Mutter sie stets beschützt und war äußerst liebevoll zu ihr. Ihr Vater Frank (Steve Kazee) war dagegen ein aufbrausender Mann, dem in der apokalyptischen Welt alles egal geworden zu sein schien – auch seine Familie. Weil die Vorräte knapp wurden, wollte er unbedingt den schützenden Keller verlassen. Ihre Mutter weigerte sich, ihm Lydia zu überlassen.

Henry vertraut sich Lydia ebenfalls an und erzählt von seinen leiblichen Eltern sowie seinen Zieheltern Carol (Melissa McBride) und Ezekiel (Khary Payton). Als er beginnt, auch vom Königreicht zu berichtet, unterbricht Daryl (Norman Reedus) ihr Gespräch, das er heimlich mitangehört hat. Er holt Henry aus dem Gefängnis und warnt ihn, keine Informationen über ihre Kolonien preiszugeben. Der ist wiederum sauer auf Daryl, weil er ihn nicht in den Plan eingeweiht und vertraut hat.

Rückkehr schrecklicher Erinnerungen

Bei einem erneuten Verhör versucht Daryl es zunächst auf die freundliche Tour. Er bietet Lydia eine Schmerztablette an, weil er gesehen hat, dass ihr Ohr weh tut. Als er ihr die Wasserkelle reicht, attackiert ihn Lydia – jedoch ohne Erfolg. Daryl entgehen dabei allerdings nicht die Narben an ihren Armen. Aus eigener Erfahrung weiß er, was das bedeutet: Sie wird geschlagen. Beim nächsten Besuch droht er ihr und gibt deutlich zu verstehen, dass er ihr Schicksal kennt. Lydia glaubt aber immer noch, dass ihre Mutter alles nur aus Liebe und zu ihrem Schutz tun würde.

Dem Mädchen fallen nach und nach weitere Ereignisse aus ihrer Kindheit ein. Sie berichtet Daryl, dass damals einer aus ihrer Gruppe den Verstand verloren hatte. Ihre Mutter habe ihn zurückgehalten und dabei versehentlich getötet. In der Nacht begegnete Lydia dann dem Toten, der sich mittlerweile in einen Beißer verwandelt hatte. In ihrer Erinnerung ging ihr Vater dazwischen, um sie zu beschützen, was ihn das Leben kostete. Seitdem fühlt sie sich für seinen Tod verantwortlich.

In der Nacht lässt Henry Lydia heimlich für ein paar Minuten aus dem Gefängnis. Sie darf etwas Luft schnappen und umherlaufen. Lydia will gerade einen herumliegenden Hammer an sich nehmen, als sie plötzlich von Babygeschrei abgelenkt wird. Die Bilder in ihrem Kopf verschwimmen und die Erinnerungen an die realen Ereignisse in ihrer Kindheit treten wieder zutage. Sie will zurück in ihre Zelle und bittet Henry, ihr dort Gesellschaft zu leisten.

Als Daryl am nächsten Morgen das Gefängnis betritt, ist Lydia endlich bereit, ihm die Wahrheit zu erzählen. Sie weiß nun, dass ihre Mutter diejenige ist, die seit jeher bösartig war und immer noch ist. Sie war es, die unbedingt zusammen mit ihrer Tochter den Keller verlassen wollte. Als Frank sie zurückhalten wollte, tötete sie ihn. Gegenüber Lydia habe sie die Geschichte aber stets so erzählt, als ob ihr Vater das Monster gewesen sei. Geschockt von den neuen Erkenntnissen verrät Lydia Daryl, dass ihre Gruppe ein Camp in der Nähe der Brücke habe, in dem sie sich gelegentlich aufhalten.

"Ich bin gekommen, um meine Tochter zu holen"

Unterdessen versuchen Tara (Alanna Masterson), Magna (Nadia Hilker), Yumiko (Eleanor Matsuura) und die Schwestern Connie (Lauren Ridloff) und Kelly (Angel Theory), die vermissten Freunde Alden (Callan McAuliffe) und Luke (Dan Fogler) zu finden. Sie stoßen auf eine Horde Beißer, die gerade die Pferde der beiden verschlingen. Connie fällt auf, dass die Tiere aufgeschlitzt und gehäutet wurden, wozu Beißer niemals in der Lage wären. Es haben demnach noch mehrere Mitglieder aus der feindlichen Flüsterer-Gruppe überlebt. Tara entscheidet, dass sie die Suche erst dann fortsetzen, wenn sie einen geeigneten Plan entwickelt haben.

In der Nacht überreden Yumiko und Kelly die anderen beiden, sich aus Hilltop zu schleichen und nach Luke zu suchen. Doch sie kommen im Dunkeln und durch die näher rückenden Beißer nicht sehr weit. Yumiko sieht ein, dass Tara Recht hatte. Sie und Magna kehren um. Doch Kelly hat das Gefühl, dass sie ihren Freund im Stich lassen würden und will weitersuchen. Ihre Schwester Connie schließt sich ihr an. Aus einiger Entfernung werden sie dabei beobachtet.

Am nächsten Morgen entschuldigt sich Yumiko bei Tara für ihr Vorgehen. Tara hatte von der Aktion aber bereits Wind bekommen und Wachen zum Schutz hinterher geschickt. Kelly und Connie sind auf dem Rückweg nach Hilltop, als plötzlich eine Horde Beißer zielstrebig auf die Kolonie zumarschiert. Es sind Alpha (Samantha Morton) und ihre Anhänger. Die Anführerin zieht sich die Beißer-Maske vom Kopf und erklärt, dass sie gekommen sei, um ihre Tochter zu holen.

Bildergalerie Folge 10

Staffel 9 Reviews

News Staffel 9

Aktuelle ­Hits

Mehr News