Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Barry

Hals über Kopfschuss verliebt: Ein frustrierter Provinz-Profikiller findet seine wahre Berufung unverhofft in der Laien-Theatergruppe seines nächsten Opfers. Comedy-Ass Bill Hader („Dating Queen“) in einer rabenschwarzen Killer-Comedy vom Macher von „Silicon Valley“ und „Lass‘ es, Larry!“. - Ab 24.3. - die 1. Staffel auf Sky Box Sets und bei Sky Ticket in Deutschland bzw. Sky X in Österreich.

Ein Hitman in der Sinnkrise: Berufskiller Barry Berkman (Bill Hader) raubt die Eintönigkeit seines mörderischen Jobs im provinziellen Cleveland jede Lebensfreude. Ein Auftrag in L.A., wo ein aufstrebender junger Schauspieler seine Finger nicht von der Frau eines tschetschenischen Mobsters lassen konnte, verspricht Abwechslung. Als Barry seine Zielperson beschattet, stolpert er jedoch mitten in dessen Unterrichtsklasse beim arroganten Theater-Guru Cousineau (Harry Winkler). Da ist es um Barry geschehen: Spontan entflammt der desillusionierte Killer für das Laienschauspiel – und die zauberhafte Studentin Sally (Sarah Goldberg). Von neuer Zuversicht erfüllt, beschließt er, sich ein neues Leben aufzubauen. Aber wie den mörderischen Job und die Leidenschaft für die Bühne unter einen Hut bringen? Schließlich lässt ein Auftragskiller seine Gewohnheiten auch nicht so einfach hinter sich ...

Ein Volltreffer: Mit der cleveren Killer-Comedy "Barry" setzen „Saturday Night Live“-Genius Bill Hader („Dating Queen“) und „Silicon Valley“- und „Lass es Larry!“-Produzent Alec Berg neue Maßstäbe für finsteren Humor. Angesichts des blutigen Broterwerbs von Hitman Barry bleibt mancher Lacher im Hals stecken, doch der absurde Culture-Clash von eiskaltem Killerbusiness und der liebenswürdig hoffnungsvollen Schauspieler-Schar liefert jede Menge wunderbar absurde Situationskomik um haarsträubende Missverständnisse – und nicht zuletzt treffsichere Spitzen gegen Filmbusiness und Hollywood.