Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Jumanji - The Next Level" - Neu im Kino

Ein hitziges Wortgefecht jagt das nächste: Dwayne Johnson und Kevin Hart in "Jumanji - The Next Level".

13.12.2019

Regisseur Jake Kasdan lässt die Gang erneut in die Jumanji-Welt eintauchen. Doch es ist nichts mehr wie es zuvor war. Dwayne Johnson, Kevin Hart, Jack Black und Karen Gillan begeben sich wieder auf die Reise in ein verrücktes und gefährliches Vidoespiel.

"Jumanji - The Next Level" - im Kino

Die Highschool-Schüler Bethany (Meadison Iseman), Spencer (Alex Wolff), Fridge (Ser’Darius Blain) und Martha (Morgan Turner) wurden vor zwei Jahren zu unerschütterlichen Freunden, als sie in das Videospiel "Jumanji" gezogen wurden und um ihr Leben kämpften. Mittlerweile sind sie als Studenten in verschiedene Richtungen verstreut, doch halten sie Kontakt und wollen sich an Weihnachten wieder treffen.

Doch als sie bei Spencers Opa Eddie (Danny DeVito) ankommen, wird klar, dass Spencer verschwunden ist. Er hat sich in die Welt von "Jumanji" geflüchtet, um dort wieder der furchtlose Abenteurer Dr. Smolder Bravestone (Dwayne Johnson) zu werden.

Für die Gang ist klar, sie muss nach Jumanji, um Spencer zu retten. Doch es läuft nichts so, wie sie es erwartet haben. Sie haben keine Zeit ihre Avatare auszuwählen und so entsteht ein völliges Chaos. Nur Martha findet sich erneut im Körper der taffen Ruby Roundhouse (Karen Gillan) wieder. Bethany ist verschwunden und Spencer ist nicht wie erwartet Dr. Bravestone – im Körper des Anführers steckt plötzlich Spencers Opa Eddie (Danny DeVito) und dessen Freund Milo (Danny Glover) wurde zum Zoologen Mouse Finbar (Kevin Hart). Und auch in Jumanji ist nichts mehr so, wie es war ….

Neues, verbessertes Jumanji

Als vor zwei Jahren "Jumanji - Willkommen im Dschungel" in die Kinos kam, war die Skepsis groß, ob ein Reboot des Kultfilms mit Robin Williams ("Nachts im Museum 2", "Come inside My Mind")  wirklich Erfolg haben könnte. Doch die Neuverfilmung überzeugte auf ganzer Linie. Vor allem Dank des charmanten Casts, angeführt von Dwayne Johnson und der Idee, die Handlung des Films in ein Videospiel zu setzen.

Aufgrund des großen Kinoerfolgs war es nun nicht überraschend, dass ein zweiter Teil folgt und der hat es auch noch einmal so richtig in sich. Vor allem der Ansatz, dass neben den Teenagern nun auch zwei Herren im besten Alter mit in das Videospiel gezogen werden, sorgt für jede Menge komödiantisches Potenzial.

Dwayne Johnson ("Ballers", "Rampage", "Skyscraper"), der schon im ersten Teil den schüchternen Nerd herrlich interpretierte, hat nun noch mehr Spaß Spencers Opa zu verkörpern, der in dem Videospiel neue Vitalität verspürt und gar nicht aufhören kann, seine Hüften kreisen zu lassen. Gerade sein Zusammenspiel mit Kevin Hart ("Die Trauzeugen AG"), der ebenfalls den Avatar eines älteren Herren verkörpert, ist grandios. Doch das Duo wäre nichts, ohne Jack Black ("Das Haus der geheimnisvollen Uhren", "Gänsehaut 2") und Karen Gillan, die den Cast perfekt ergänzen.

Nick Jonas kehrt ebenfalls zruück und mit Akwafina gibt es ein neues Gesicht im Jumanji-Dschungel. Natürlich darf auch der Schurke nicht fehlen, der dieses Mal von "GOT"-Star Rory McCann verkörpert wird.

Wer an "Jumanji – Willkommen im Dschungel" schon seine Freude hatte, wird auch von "Jumanji – The Next Level" begeistert sein.

Bildergalerie

Neu im Kino

Mehr News