Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Du bist bereits Kunde?

Den richtigen Service und persönliche Angebote erhältst du im Login-Bereich.

Bitte logge dich hier ein.

District 9

HD

Originaltitel: District 9

Science-Fiction-Film, NZ, USA 2009, 108 min., ab 16 Jahren

Rec
Mi 15.12. | 16:35 Sky Cinema Action / HD
Wo & wann bei Sky?
Sky Store
Visionäre Sci-Fi mit brisanter Apartheidsstory: Seit Jahren hält man in Johannesburg Millionen von Aliens im Lager District 9 fest. Forscher begehren ihre Waffentechnik, aber die Fremdlinge sind verhasst und sollen umsiedeln. Als sich ein Agent mit Alien-Viren infiziert, kann er plötzlich die außerirdischen Waffen bedienen. Auf der Flucht schlüpft er im District 9 unter. Der vom "Der Herr der Ringe"-Macher produzierte Überraschungshit.

Seit 20 Jahren ankert am Himmel von Johannesburg ein extraterrestrisches Raumschiff. Die Aliens, die ohne kriegerische Absicht auftauchten und auf Hilfe angewiesen sind, steckte man in ein Lager. Im "District 9" vegetieren mittlerweile Millionen als "Shrimps" beschimpfte Tentakelwesen auf engstem Raum, von Schwarzhändlern mit überteuertem Katzenfutter, Waffen und Alkohol versorgt. Von der aufgebrachten Bevölkerung angestachelt, beschließt die Regierung, die Aliens in ein Lager außerhalb von Johannesburg zu verfrachten.

Aber die Sache läuft anders als geplant. Als der eifrige Aktionsleiter, Bürokrat Van De Merwe (Sharlto Copley) bei der Alien-Registrierung im Ghetto mit einer außerirdischen Flüssigkeit in Kontakt kommt, wächst ihm eine Alien-Greifzange. Man hält ihn als Forschungsobjekt fest - es scheint, als sei er ein genetisches Bindeglied zur begehrten Waffentechnik der Aliens. Truppenführer Koobus Venter (David James) nutzt derweil die Chance und startet die brutale Räumung des Lagers.

Ein Apartheiddrama im Science-Fiction-Gewand, ein Actionthriller im Dokumentarstil: Der 1979 geborene südafrikanische Regisseur Neill Blomkamp hat mit "Disctrict 9" eine furiose Sci-fi-Parabel gemixt. Interviews tarnen den Film als Dokumentation und machen die Existenz der Außerirdischen, sowie den Rassismus der Menschen verstörend glaubwürdig. Gleichzeitig liefert "District 9" mitreißende Action. Nur 30 Millionen Dollar kostete der Film, knüpft jedoch mit Optik und Stimmung an Klassiker wie "Die Fliege" oder "Alien 3" an. Der ungewöhnliche Überraschungshit spielte seine Kosten in den USA schon am Kinostart-Wochenende wieder ein.

Eigentlich arbeitete Blomkamp gerade an der Verfilmung des Computerspiels "Halo", aber als es Probleme mit der Finanzierung gab, fackelte Produzent Peter Jackson nicht lange und setzte den talentierten Jungregisseur auf etwas anderes an: Blomkamp sollte seinen Kurzfilm "Alive in Jo'burg" zu einem abendfüllenden Spielfilm ausweiten. Viele der Ghettoszenen drehte er tatsächlich in Johannesburg. "Ich habe nicht nach einem Schauplatz gesucht, vielmehr hat sich die Geschichte ganz und gar aus der Stadt entwickelt", erklärte Blomkamp.

  • 108 Min.
  • Science-Fiction-Film
  • NZ, USA 2009
  • Ab 16 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec
Regie:
Neill Blomkamp
Kamera:
Trent Opaloch
Drehbuch:
Neill Blomkamp, Terri Tatchell
Musik:

Darsteller:
Eugene Khumban, Mandla Gaduka (Fundiswa Mhlanga ), David James (Koobus Venter), Jason Cope (Christopher Johnson), Kenneth Nkosi (Thomas), Vanessa Haywood (Tania Van De Merwe), Sharlto Copley (Wikus Van De Merwe)
  • 108 Min.
  • Science-Fiction-Film
  • NZ, USA 2009
  • Ab 16 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec