Boxen bei Sky Select

„Risky Business” – Fury vs. Hammer exklusiv live

"Risky Business" – Fury vs. Hammer exklusiv live


Tyson Fury riskierte gegen Christian Hammer nicht nur seinen Status als Klitschko-Herausforder, sondern auch einen WM-Gürtel. Aber der amtierende WBO International Champion triumphierte im Fight "Risky Business" über den Deutsch-Rumänen und untermauerte eindrucksvoll seine Ansprüche auf die Krone des Boxens.

Die Londoner O2 Arena erlebte von der ersten Runde an ein recht eindeutigen Kampf zu Gunsten von Tyson Fury. Zu Beginn beschnupperten sich beide Fighter noch ein paar Momente, bevor Tyson Fury gezielte Schläge zum Kopf von Hammer bringt. Hammer stürmte allzu oft mit der rechten Hand nach vorne. Auf diese Taktik stellte sich Fury frühzeitig ein. Die ersten Runden gingen somit recht deutlich an den amtierenden WBO International Champion Tyson Fury.

Die deutlichen längenvorteile nutzte der Engländer Runde für Runde und hielt Hammer weit vom eigenen Körper weg. Hammer kam kaum in den In-Fight. In Runde fünf schickte Fury seinen Herausforderer erstmals auf die Bretter. Hammer rettete sich allerdings tiefschnaufend und sichtlich angenockt in die Pause.
Fury singt, Hammer trauert

Aber auch in den Runden sechs und sieben verging Hammer trotz klarer Kopftreffer nicht das Lachen. Die etwas offensichtlichen Provokationen bestrafte Fury mit schönen Rechts-Links-Kombinationen zum Körper.

In der Pause zwischen Runde acht und neun gab es dann viele fragende Gesichter im weiten Rund - Hammer gab auf! Der Deutsch-Rumäne musste erfahren, dass es für ihn zur Weltspitze vielleicht noch nicht ganz reicht.

Fury hatte nach dem Fight noch genug Luft, um ein Ständchen zum Besten zu geben.