Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

"The Walking Dead"-Staffel 10: Recap Folge 18

Passend hierzu:

The Walking Dead
Überschrittene Grenzen


Originaltitel: The Walking Dead
Original Episodentitel: Lines We Cross

Horrorserie, USA 2019, 55 min., ab 16 Jahren

Rec
Sa 25.09. | 20:05 Fox HD
Wo & wann bei Sky?
Daryl (Norman Reedus) muss sich seinen Erinnerungen stellen.

10.03.2021

Ein gemeinsamer Erkundungstrip könnte die brüchige Freundschaft zwischen Daryl und Carol kitten. Doch eine unterwegs gemachte Entdeckung weckt bei Daryl traumatische Erinnerungen. Zusammenfassung der 18. Episode "Happy Monday" (OV: "Find Me") von "The Walking Dead"-Staffel 10 und Bildergalerie (siehe unten).

Leah (Lynn Collins) spielt in Daryls Leben eine wichtige Rolle.

Daryl (Norman Reedus) und Carol (Melissa McBride) unternehmen zusammen auf dem Motorrad einen Erkundungstrip. Daryl will zu einem umgefallenen Baum fahren, den die Gemeinschaft zur Ausbesserung des Tores verwenden kann und Carol möchte jagen. Daryls Hund kommt ebenfalls mit.

Erinnerungen werden wach

Während der Jagd necken sich die beiden Freunde, doch unterschwellig ist zu bemerken, dass ihr Beziehung angespannt ist. Carol ist nachdenklich und überlegt, ob sie ihr Glück vielleicht überstrapaziert hätten. Der Verlust von Hilltop trifft alle schwer und Alexandria wäre ebenfalls fast gefallen. Sie hat das Gefühl, als sei irgendetwas anders, als sei das Gute dieser Welt nicht mehr auf ihrer Seite. Daryl sieht dies pragmatischer und meint, dass sie einfach alles wiederaufbauen werden. Carol glaubt jedoch, dass die Ereignisse aus der Vergangenheit sie irgendwann einholen werden. "Nur, wenn wir es zulassen. Und das werde ich nicht", entgegnet Daryl.

Plötzlich schlägt Daryls Hund Alarm und rennt los. Die beiden folgen ihm und gelangen an ein verlassenes Haus, das plötzlich schmerzhafte Erinnerungen in Daryl wachruft. In Gedanken sieht er dort eine Frau auf der Treppe sitzen, die mit seinem Hund spielt. Carol schlägt vor, in dem Haus zu übernachten, da es schon langsam dunkel wird.

Rückblick in Daryls Vergangenheit

Es folgt ein Rückblick auf Daryls Leben fünf Jahre zuvor. Nach Ricks (Andrew Lincoln) Verschwinden sondert sich Daryl von der Gemeinschaft ab und lebt alleine am Fluss. Unermüdlich sucht er die Gegend nach seinem Freund ab. Eines Tages trifft er einen Hundewelpen, der ihn freudig begrüßt und anschließend wieder im Wald verschwindet. Von Zeit zu Zeit besucht Carol ihren Freund, um ihm Lebensmittel zu bringen. Sie berichtet ihm, dass es innerhalb der Gemeinschaft Spannungen gebe, und dass Maggie (Lauren Cohan) mit ihrem Sohn Hershel Hilltop verlassen habe, um bei Georgie (Jayne Atkinson) zu leben. Daryl will jedoch noch nicht in die Gemeinschaft zurückkehren. Carol würde ihm bei der Suche nach Rick helfen, wenn sie sich nicht um Henry (Matt Lintz) und Ezekiel (Khary Payton) kümmern müsste.

Ein Jahr später trifft Daryl auf seinem Rundgang wieder den jungen Hund, der ihn zu einem Haus bringt, in dem eine Frau lebt. Sie ist allerdings alles andere als erfreut über den unerwarteten Besuch und bedroht ihn mit einer Schrotflinte.

Es ist das Gebäude, in dem er und Carol in der Gegenwart übernachten. Der Hund macht Carol auf ein Versteck im Fußboden aufmerksam, in dem sie einen Zettel findet und ihr wird klar: "Sie hat hier gewohnt?!" Carol weiß über Daryls Vergangenheit Bescheid, aber anscheinend hat er ihr nicht alles darüber erzählt.

Zurück zu Daryls Erinnerungen: Er sitzt gefesselt im Haus und versichert ihr, dass er keinen Ärger machen wolle. Die Frau lebt dort allein und ist äußert misstrauisch. Schließlich nimmt sie ihm die Fesseln ab und lässt ihn gehen.

Der Einzelgänger bekommt Gesellschaft

Sechs Monate später besucht der Hund erneut Daryl in seinem Unterschlupf. Der bringt ihn zurück zu seiner Besitzerin, die allerdings immer noch keinen Wert auf seine Gesellschaft legt. Immerhin ist sie nicht mehr ganz so feindselig und verrät ihm, dass der Name ihres Hundes einfach nur "Hund" sei. Weitere acht Monate später wird Daryl im Wald von einigen Beißern überrascht. Die Frau hilft ihm zu entkommen, doch Daryl reagiert ungehalten und warnt sie, sich von seinem Lager fernzuhalten. Im Weggehen verrät sie ihm, dass ihr Name Leah (Lynn Collins) ist.

Weitere drei Monate später besucht Daryl Leah, um ihr einen Fisch zu bringen. Es scheint jedoch niemand dort zu sein. Wenig später kommt sie in sein Lager und wirft ihm den Fisch an den Kopf. Sie erklärt wütend, dass sie für sich alleine sorgen könne und ihre Ruhe haben wolle. Sie kommen dennoch ins Gespräch und Leah lädt Daryl in ihr Haus ein, weil es draußen zu kalt zum Übernachten ist. In der Nacht bemerkt er, wie sie weinend am Boden sitzt. Leah erzählt ihm, dass sie früher in einer Einheit war, deren Mitglieder wie eine Familie für sie waren. Sie gaben ihr Hoffnung, die sie auch an Sohn Matthew weitergab. Er war nicht ihr leiblicher Sohn, doch sie zog ihn auf. Unter Tränen berichtet sie Daryl, wie er starb: Eine Beißer-Herde übermannte ihre Einheit und ihr Sohn wurde gebissen. An dem Tag, als ihr Hund geboren wurde, musste sie sich von Matthew verabschieden. Seitdem sei sie keiner Menschenseele mehr begegnet, bis Daryl aufgetaucht ist. Sie fragt ihn, wen er verloren habe. Daryl erzählt, dass sein Bruder bei einem Unfall verschwand. Seine Leiche wurde nie gefunden, aber er werde so lange suchen, bis er wisse, ob er wirklich tot ist.

Zarte Liebesbande zwischen Daryl und Leah

Die beiden verstehen sich im Laufe der Zeit immer besser und werden schließlich ein Paar. Zehn Monate später kommt es allerdings zum Streit, denn Daryl will für einige Tage weggehen, um weiter nach Rick zu suchen. Sie fragt ihn, zu wem er eigentlich gehöre – zu seinem verschollenen Bruder, seiner Familie in Alexandria oder zu ihr? Er entgegnet, dass er es nicht wisse. Sie will, dass er sich entscheidet, woraufhin Daryl sie verlässt. Als er seine Sachen im Lager packt, besucht ihn Carol. Sie teilt ihm mit, dass sie sich eine Weile nicht mehr sehen werden, weil sie im Königreich gebraucht werde. Sie hat ihren Frieden gefunden und wünscht sich dies auch für Daryl. Sie versichert ihm, dass sie ihn dennoch nicht verlieren wolle.

Bevor Daryl weiterzieht, schaut er noch einmal bei Leah vorbei. Das Haus ist allerdings verlassen, nur den Hund hat sie zurückgelassen. Er hinterlegt in ihrem Versteck im Fußboden einige Konserven und einen Zettel mit der Nachricht: "Ich gehöre zu dir. Finde mich." Er nimmt den Hund mit und ist sich sicher, dass er Leah finden und zurückholen wird.

Carols und Daryls Freundschaft droht zu zerbrechen

Zurück in der Gegenwart macht sich Daryl Vorwürfe, dass er bei Leah hätte bleiben sollen. Er glaubt, dass er einen großen Fehler gemacht hat. Carol will ihn trösten und meint, dass er nicht immer glauben solle, dass es sein Fehler sei, wenn er jemanden verliert – weder Rick, noch Leah oder Connie (Lauren Ridloff). Daryl wird wütend und gibt ihr die Schuld daran, dass Connie nicht mehr da ist. Sie wisse nicht, wann man aufgibt. Carol bedauert die Sache mit Connie sehr, den Angriff auf Alpha (Samantha Morton) und die Horde hält sie jedoch immer noch für richtig. "Und alles was zählt, ist, dass du Recht behältst?", fragt er sie aufgebracht. Carol ahnt, dass noch mehr dahintersteckt und will wissen, was er ihr eigentlich wirklich sagen wolle. Er wirft ihr vor, dass er mit ihr immer wieder dieselbe Diskussion führen müsse und sie ständig abhauen wolle, wenn Probleme auftauchen. Er bereut, dass er sie immer aufgehalten hat: "Du willst abhauen? Na los! Ich kenne nämlich meinen Platz. Dieses Mal halte ich dich nicht auf." Carol realisiert, dass ihre Freundschaft zu zerbrechen droht.

Bildergalerie Folge 18

Staffel 10 Recaps

Mehr News