Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Exklusiv für Bestandskunden:

Zur Bestellung

Zwei Schauspiel-Großmeister messen ihre Kräfte in einem mitreißenden Thriller um Macht und Milliarden: Staffel 1 und 2 aktuell auf Abruf auf Sky Box Sets.

Zwei Schauspiel-Großmeister messen ihre Kräfte in einem mitreißenden Thriller um Macht und Milliarden: Staffel 1 und 2 aktuell auf Abruf auf Sky Box Sets.

Staffelinfos

Sky Box Sets

Die kompletten Staffeln 1 und 2 auf Sky Box Sets: Abrufbar auf Sky Go, Sky Ticket und Sky On Demand.

Über die Serie

Kreuzritter gegen Hedgefonds-King

Wie keine andere Serie liefert "Billions" einen authentischen Blick in die Welt der mächtigsten Player des Wall-Street-Milieus. Dafür recherchierten die Showrunner minutiös in der Welt der Hochfinanz und modellierten die Figuren nach zwei realen Personen.

Wenn Staatsanwalt Chuck Rhodes (Paul Giamatti) beim Spaziergang im Park auf einen Hundebesitzer stößt, der die Hinterlassenschaft seines Haustieres nicht sofort wegräumt, versteht er keinen Spaß. Der resolute Jurist stellt den Delinquenten gnadenlos zur Rede, bis dieser schließlich kleinlaut das Hundehäufchen mit bloßen Händen wegräumt. "Wenn ich Ihnen das durchgehen lasse, ist bald der ganze Platz voller Hundescheiße", schnauzt Rhodes den Hundebesitzer an.

Diese Szene aus "Billions" charakterisiert auf den Punkt genau die Figur des vehementen Gesetzeshüters, die auf einem realen Vorbild basiert: Der New Yorker Staatsanwalt Preet Bharara ist in der Branche nur als "der Kreuzritter" bekannt. Der indischstämmige Amerikaner schreckt nicht einmal davor zurück, US-Politiker oder internationale Diplomaten zu belangen. Gegen mehr als 100 Wall-Street-Manager hat Bharara Ermittlungen geführt und milliardenschwere Hedgefonds wegen Insiderhandels schließen lassen. Zur Vorbereitung auf seine Rolle traf sich Giamatti mit Bharara: "Ein unglaublich besessener Typ", resümierte Giamatti. "Hätten wir ihn noch authentischer dargestellt, hätte er uns wohl verklagen können."

Die große Pay-TV Vielfalt im Abo oder flexibel online streamen mit Sky Ticket. Du entscheidest, was besser zu Dir passt.

Sky

€ 11,00 mtl.*

im 12-Monats-Abo,

Sky Ticket

Für € 1***

danach € 9,99 mtl.
Sky Entertainment

Nur € 11,00 mtl.*

im 12-Monats-Abo,danach € 21,99 mtl.

Jetzt bestellen

Entertainment-Vielfalt im Sky Abonnement – auch in HD

  • Aktuelle Serien direkt nach US-Start und exklusive Sky Produktionen
  • Sky Box Sets: Komplette Serienstaffeln
  • Dokus, Kids-Programm, Shows, Lifestyle, Kunst u.v.m.
  • Sky On Demand: tausende Titel jederzeit auf Abruf direkt auf dem TV
  • Sky Go: Dein Sky-Programm für unterwegs
  • Inkl. Sky+ HD-Festplattenleihreceiver (zur Leihe)
  • Entertainment Paket im 12 Monats-Abo für nur € 11,00 mtl.* (danach € 21,99 mtl.)
  • Nur jetzt: € 0 statt € 59 Aktivierungsgebühr*
Sky Entertainment Ticket

Für € 1***

danach € 9,99 mtl.

Jetzt bestellen

Aktuelle Serien online streamen. Im flexiblen Entertainment Monatsticket

  • Serien direkt nach US-Start als Erster streamen
  • Folge für Folge: Komplette Staffeln on Demand
  • Exklusive Sky Produktionen
  • Auf dem Smart-TV, Laptop oder Mobilgerät
  • Volle Flexibilität: Monatlich kündbar
  • Testmonat: 1 Monat für €1 streamen, danach 9,99 mtl***

Hintergrund

Realistische Darstellung der Finanzwelt

Während Bharara als Blaupause für Rhodes diente, fungierte Steven A. Cohen als Inspiration für den gierigen Milliardär Bobby Axlerod, gespielt von "Homeland"-Star Damian Lewis. Der exzentrische Manager, der sich den Spitznamen "Hedgefonds-King" erarbeitete, ist Gründer von S.A.C. Capital und steht mit einem Vermögen von 13 Milliarden Dollar derzeit auf Platz 72 der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt. 2013 machte sich S.A.C. des Insiderhandels schuldig und musste Strafzahlungen in Milliardenhöhe leisten. Dem schillernden Lebensstil Cohens tat das keinen Abbruch: Der leidenschaftliche Kunstsammler gönnt sich schon mal einen Picasso für 150 Millionen Dollar, residiert in einem 3.300 Quadratmeter großen Landhaus in Connecticut, spendet gleichzeitig aber auch Millionensummen für soziale und kulturelle Zwecke.

Mit Finanzjongleuren wie Cohen traf sich Serienschöpfer Brian Koppelman ("Ocean's Thirteen") vor den Dreharbeiten zu ausführlichen Gesprächen, um "Billions" so realistisch wie möglich zu gestalten. "Wir haben mit vielen Finanzmanagern auf der einen und Anwälten auf der anderen Seite gesprochen – oft spät abends, wenn sie schon ein paar Drinks hatten", sagte Koppelman. "Dabei haben sie uns - quasi ohne es zu merken - das Drehbuch geschrieben."