Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

The Day After Tomorrow

HD

Originaltitel: The Day After Tomorrow

Science-Fiction-Film, USA 2003, 119 min., ab 12 Jahren

Rec
Mo 17.05. | 20:15 Sky Cinema Action / HD
Wo & wann bei Sky?
Sky Store
Tosende Tornados, vernichtende Flutwellen und klirrende Kälte: Roland Emmerich lässt mit umwerfenden Special Effects die Umwelt-Apokalypse über die USA hereinbrechen. Ein spannender Endzeitthriller, der seine kritische Okö-Message in visionäre Tsunami- und Hurrikan-Bilder verpackt.

Klimaforscher Jack Hall (Dennis Quaid) hatte die Welt gewarnt, aber die Politiker der reichen Industriestaaten wollten nicht auf ihn hören: Aufgrund des Treibhauseffekts schmelzen die Polkappen dahin, und der Golfstrom, der für das Klima auf der nördlichen Halbkugel so wichtig ist, kommt zum Erliegen. Bald darauf spielt das Wetter komplett verrückt. In Indien fällt Schnee, Los Angeles wird von mehreren Tornados verwüstet und New York von einer riesigen Flutwelle überschwemmt. Doch das sind nur die Vorboten der wahren Katastrophe: Die gesamte nördliche Hälfte der USA wird von einer Blitz-Eiszeit überrascht. Die Amerikaner flüchten in Massen über die Grenze nach Mexiko. Jack dagegen bricht nach New York auf - mitten in die eisige Katastrophe: Sein Sohn Sam (Jake Gyllenhaal) ist in der Stadt mit seiner Freundin Laura (Emmy Rossum) unter den Eismassen begraben und kämpft ums Überleben.

Acht Jahre nach "Independence Day" macht sich Roland Emmerich mal wieder einen Spaß daraus, New York mit allen erdenklichen Mitteln zu zerstören. Sein actionreicher und mit Special Effects gespickter Öko-Thriller ist spannend, visionär und ein süffisanter Seitenhieb gegen die US-Regierung, deren Umweltpolitik immer noch auf Sparflamme dahinkocht. Während der Dreharbeiten zu "The Patriot" entdeckte Roland Emmerich das Buch "The Coming of the Global Superstorm", auf dem "The Day After Tomorrow" basiert. Bei den großen Hollywoodstudios stieß das Thema erst einmal auf Skepsis - schließlich ist eine filmische Zerstörung New Yorks seit dem 11. September eine heikle Sache. Emmerich entwickelte den Stoff zunächst eigenständig weiter, präsentierte dann das fertige Drehbuch den Studios und versteigerte es in einer Art Auktion an den Meistbietenden. 20th Century Fox bekam am Ende den Zuschlag - und durfte für die Produktion des ökologischen Actionspektakels rund 125 Millionen Dollar hinlegen. Der hohe Preis ist kein Wunder: Rund 70 Prozent der Aufnahmen wurden am Computer bearbeitet.

  • 119 Min.
  • Science-Fiction-Film
  • USA 2003
  • Ab 12 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec
Regie:
Roland Emmerich
Kamera:
Ueli Steiger
Drehbuch:
Jeffrey Nachmanoff, Roland Emmerich
Musik:
Harald Kloser
Darsteller:
Jake Gyllenhaal (Sam Hall), Perry King, J.P. Manoux (Cameraman), Jay O. Sanders (Frank), Tony Calabretta (Cabbie), Nestor Serrano (Gomez), Tim Bagley (Tommy Levinson), Sela Ward (Lucy), Emmy Rossum (Laura), Chuck Shamata (General Pierce), Arjay Smith (Bryan), Joe Cobden (Zack), Dash Mihok (Jason), Christopher Britton (Vorsteen), Austin Nichols (J.D.), Ian Holm (Terry Rapson), Rick Hoffman, Jack Laufer (Dennis), Dennis Quaid (Professor Jack Hall), Tamlyn Tomita (Janet), Kenneth Moskow (Bob)
  • 119 Min.
  • Science-Fiction-Film
  • USA 2003
  • Ab 12 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec