Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

The Nevers
Marys Lied

HD

Originaltitel: The Nevers
Original Episodentitel: Ignition

Science-Fiction-Serie, USA 2021, 54 min., ab 16 Jahren

Rec
So 23.05. | 18:05 Sky Atlantic HD
Wo & wann bei Sky?
Superheldinnen-Power im viktorianischen London: Eine Gruppe von Frauen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten kämpft darum die Welt zu verändern. Sci-Fi-Actionserie vom "Avengers"-Macher.

London, Ende des 19. Jahrhunderts: Die Regentschaft Königin Victorias neigt sich ihrem Ende entgegen, als manche Menschen außergewöhnliche Fähigkeiten entwickeln. Es sind vor allem Frauen, die plötzlich über charmante, oft aber auch beunruhigende Superkräfte verfügen. Als "Berührte" gebrandmarkt, drängt man sie an den Rand der Gesellschaft. Die mysteriöse und schlagfertige Witwe Amalia True (Laura Donnelly) und die brillante junge Erfinderin Penance Adair (Ann Skelly) sind Meisterinnen der neuen Kräfte und geben den "Berührten" ein Zuhause. Dabei müssen sie gegen viele Mächte kämpfen, um Platz für diejenigen zu schaffen, die in der Geschichte, wie wir sie kennen, bislang keinen Platz hatten.

Mit "The Nevers" entwickelte Mastermind Joss Whedon einen actiongeladenen Mix aus Science-Fiction, Fantasy-, History- und Dramaserie. Über zehn Jahre nach seinen Kultserien-Erfolgen "Buffy - Im Bann der Dämonen" und "Angel - Jäger der Finsternis" arbeitete Whedon damit wieder an einem TV-Projekt. In der Zwischenzeit hatte er als Comicautor und vor allem als Blockbuster-Regisseur von "Marvel's The Avengers" und "Avengers: Age of Ultron" sein Talent für zeitgemäße Superhelden unter Beweis gestellt. "'The Nevers' ist vielleicht die ehrgeizigste Erzählung, die ich je geschaffen habe", glaubt Whedon. Der Titel ist dabei nicht die Bezeichnung für die Serien-Superheldinnen: "Die Idee, dass man nie hätte existieren sollen, dass manche Menschen nicht zur natürlichen Ordnung gehören, fasziniert mich. Ich stimme dem nicht zu. Für mich ist es ein Anlass, eine negative Bezeichnung zu nehmen und sie als Ehrenzeichen zu tragen."

  • 54 Min.
  • Science-Fiction-Serie
  • USA 2021
  • Ab 16 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec

Marys Lied

Regie:
David Semel
Kamera:

Drehbuch:
Joss Whedon, Philippa Goslett
Musik:

Darsteller:
Nick Frost (Declan Orrun), Ann Skelly (Penance Adair), Laura Donnelly (Amalia True), Eleanor Tomlinson (Mary Brighton), Martyn Ford (Nicholas 'Odium' Perbal), Olivia Williams (Lavinia Bidlow)
  • 54 Min.
  • Science-Fiction-Serie
  • USA 2021
  • Ab 16 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec