Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Hellboy: Call of Darkness" – Neu im Kino

Hellboy (David Harbour) und seine Verbündeten (Sasha Lane und Daniel Dae Kim) treten der Armee der Finsternis gegenüber

11.04.2019

Lange hatten Fans auf einen dritten Teil von Guillermo del Toros "Hellboy" gehofft. Doch leider kam die Verfilmung nie zustande – jetzt wagt sich Regisseur Neil Marshall an ein Reboot und machte dafür "Stranger Things"-Star David Harbour zum Teufelskerl.

The Big Red is back

Im Kampf gegen das Böse kann es nur einen geben: Halbdämon Hellboy (David Harbour)! Mit geschärftem Schwert, glutroten Hörnern und legendärer Eisenfaust hat er diesmal eine ganz besonders apokalyptische Mission: Er muss die mächtige Hexe Nimue (Milla Jovovich) und das Monster Gruagach stoppen, die zusammen mit einer Reihe weiterer mythischer Wesen, Tod und Zerstörung unter die Menschen bringen wollen.

Doch dafür brauchen sie Hellboy. Denn seine Bestimmung war einst, selbst den Weltuntergang zu starten – bis sein Ziehvater Professor Broom (Ian McShane) ihn auf die gute Seite holte und als Spezial-Agent gegen die Monster dieser Welt einsetzte. Während Hellboy nun von Broom für einen Auftrag nach London geschickt wird, zieht Nimue eine Schneise der Verwüstung durch ganz England. Und plötzlich sehen sich Hellboy und seine Mitstreiter Alice (Sasha Lane) und Ben (Daniel Dae Kim) nicht nur mit einer Armee der Finsternis konfrontiert, sondern auch mit ureigenen Dämonen. Die blutrote Schlacht kann beginnen! 

Reboot statt Fortsetzung

"Hellboy" kämpfte bereits 2004 und 2008 mehr oder weniger erfolgreich im Kino. Damals war noch Ron Perlman ("Chuck - Der wahre Rocky") in der Hauptrolle zu sehen und Guillermo del Toro ("Shape of Water") nahm im Regiestuhl Platz. Fans hatten sich nach dem Ende von "Hellboy 2: Die goldene Armee" eine Fortsetzung gewünscht. Doch trotz immer wieder neuer Versuche seitens del Toro und Perlman die Comicverfilmung in Gang zu bringen, scheiterten sie. Nun soll ein Reboot die Fans versöhnen.

"Stranger Things"-Star David Harbour ("The Equalizer") übernimmt dabei die Hauptrolle. Der 44-Jährige war anfangs etwas zögerlich, denn er wollte nicht mit den alten Filmen konkurrieren. "Es musste etwas wirklich Eigenständiges werden und eine Möglichkeit bieten, dass ich als Schauspieler glänzen konnte, ohne Ron Perlmans Vorgabe nachzuäffen", erklärt er. Vor allem die Zerrissenheit der Hauptfigur gefiel Harbour. "Einen Superhelden zu spielen, der immer das Richtige tut, ist uninteressant. Mir gefallen Charaktere, deren Motive zweifelhaft sein können, aber trotzdem eventuell zu etwas Gutem führen". Unterstützt wird Harbour auf der Kinoleinwand von Sasha Lane, Daniel Dae Kim ("Spider-Man 2") und Ian McShane ("Ray Donovan"), während Milla Jovovich ("Resident Evil: The Final Chapter") ihr Unwesen als Hexe Nimue treibt.

"Hellboy – Call of Darkness" erzählt die Geschichte des Halbdämonen in der Neuauflage von Anfang an  – und das wesentlich brutaler als der erste Anlauf. Was dem Film eine Altersfreigabe "ab 16" einbrachte. Die bereits von Guillermo del Toro eingeführte Geschichte wird völlig ignoriert und Regisseur Neil Marshall ("Game of Thrones") hält sich mehr an die düstere Comic-Vorlage. Wer sich damals also schon mehr Horror als Fantasy gewünscht hat, kommt mit "Hellboy – Call of Darkness" auf seine Kosten.

Bildergalerie

Neu im Kino

Mehr News

Neu auf Sky