Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: LOGIN
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Exklusiv für Bestandskunden:

Zur Bestellung

"Daddy's Home 2" - Neu im Kino

Mark Wahlberg und Will Ferrell sehen sich in "Daddy's Home 2" mit noch größeren Problemen konfrontiert

07.12.

In der Fortsetzung zum erfolgreichen ersten Teil aus dem Jahr 2015 gesellen sich jetzt Mel Gibson und John Lithgow hinzu.

In "Daddy's Home 2" bekommt die Patchwork-Familie Zuwachs

Dusty (Mark Wahlberg) als leiblicher Vater von Dylan und Megan und Brad (Will Ferrell) als "neuer" Daddy hatten in "Daddy’s Home" aus dem Jahr 2015 so ihre Probleme miteinander. Doch inzwischen arrangieren sie sich bestens, das Familienleben funktioniert fast einwandfrei. Und jetzt steht das Fest der Liebe vor der Tür.

Doch mit Weihnachten eben auch die Verwandtschaft. Und die erscheint in Gestalt der Großväter Kurt (Mel Gibson) und Don (John Lithgow). Sind Dusty und Brad schon unterschiedliche Charaktere, so toppen diese beiden Senioren das allemal. Denn der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Don ist noch sensibler, noch emotionaler als es Brad sein kann. Und Kurt übertrifft in seiner Rüpelhaftigkeit und in seinem Chauvinismus seinen Sohn Dusty. Welten prallen aufeinander, da sind Konflikte vorprogrammiert. Und außerdem ist da ja auch noch Roger, der leibliche Vater von Adrianna, Dustys Stieftochter. Weihnachten droht im Chaos zu versinken.

"Daddy's Home 2": Ein Cast, der einfach passt

Regisseur Sean Anders, der schon den ersten Teil verantwortete, nahm auch beim zweiten Teil das Heft in die Hand: "Der erste Film war eine Art Bromance, bei der man zuschaut, wie diese zwei sehr unterschiedlichen Charaktere der Kids zuliebe zusammenkommen." Der zweite Teil zeige nun durch die auftauchenden Väter, wie Dusty und Brad so werden konnten, wie sie sind, ergänzt Produzent John Morris.

Mark Wahlberg und Will Ferrell kennen sich bestens. Nach "Die etwas anderen Cops" (2010) und dem ersten Teil "Daddy‘s Home" ist es nun die dritte Zusammenarbeit. "Wie man sieht, liebe ich es, mit Mark zu arbeiten", sagt Will Ferrell ("Casino Undercover") und auch Mark Wahlberg ("Transformers - The Last Knight", "Boston") ist voll des Lobes über seinen Kollegen. "Ich fühle mich immer wohl, mit Will zu improvisieren."

Gibson und Lithgow on top

Dazu kommen die beiden Top-Stars Mel Gibson ("Hacksaw Ridge - Die Entscheidung", "Was Frauen wollen") und John Lithgow ("Die Erfindung der Wahrheit", "The Accountant"). Anders war nervös, als Mel Gibson zum ersten Mal am Set auftauchte. Und der zweifache Oscar-Gewinner spielt den Macho Kurt in Höchstform. "Wenn man Kurt sieht, versteht man Dusty. Sie sind Vater und Sohn und es ist einiges an Testosteron vorhanden und eine Art Wettbewerb besteht zwischen den beiden."

John Lithgow spielt den sensiblen, besorgten und sich kümmernden Don. Mel Gibson war von seinem Kollegen begeistert. "John ist unglaublich und hat ein unfassbares Improvisationstalent."

Dieses Zusammenspiel toller Schauspieler, der weitergesponnene Familienkonflikt und das Setting in der Weihnachtszeit passte für Regisseur Sean Anders einfach: "Wir hatten beim Dreh des ersten Teils nicht über ein Sequel nachgedacht. Aber wir fanden die Idee super, dass die Väter der Väter an Weihnachten auftauchen und den Konflikt zwischen den beiden nochmal auf eine ganz andere Ebene heben. Die Gelegenheit war einfach zu gut, um sie verstreichen zu lassen."

Bilder "Daddy's Home 2"

Neu im Kino

Mehr News