Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Colette" - Neu im Kino

Ihr Mann profitiert mächtig von ihrem Talent: Colette (Keira Knightley) und Willy (Dominic West)

03.01.2019

"Mein Name ist Claudine, ich lebe in Montigny; ich wurde 1884 dort geboren; hier werde ich aller Voraussicht nach nicht sterben.", legt die Schriftstellerin Colette ihrer Hauptfigur in den Mund, einem frechen jungen Mädchen aus der französischen Provinz, das von seinem Leben nicht weniger als alles erwartet. Genau wie die junge Frau, die sie geschaffen hat.

"Colette" - ab 03. Januar im Kino / Filmplakat: 2019 © DCM; Alle Rechte vorbehalten.

Colette (Keira Knightley) selbst schafft den Absprung aus der Provinz über die Heirat mit Willy (Dominic West). Der Autor mit Schreibblockade und gewitzte Geschäftsmann ist ein Lebemann par excellence. Er führt seine junge Frau ist die Pariser Gesellschaft ein. Das Paar verkehrt in der Künstler- und Intellektuellenszene und zu Colettes Leidwesen wildert ihr Mann gern mal in fremden Revieren. Seine zahllosen Affären sind genauso bekannt wie die exzessiven Partys, die er großzügig ausrichtet. Als einmal mehr der Punkt erreicht ist, dass Willys Lebensstil und sein Budget nicht zusammen passen, gelingt es ihm, Colette zu überreden als seine Ghostwriterin zu arbeiten.

Und er hat den richtigen Riecher bewiesen. Colette erfindet die Romanheldin "Claudine", einen jungen Teenager, der seine Leser in eine Welt entführt, die er so bisher nicht gekannt hat. Ihre Geschichte hat viele autobiographische Elemente und ist deshalb so authentisch. Willy heimst Colettes Lorbeeren ein und lässt sich als Bestseller-Autor feiern. Die Fans warten sehnsüchtig auf Folgeromane, Frauen kopieren den Claudine-Style und Willy nutzt die Gunst der Stunde. Er bringt unter der Marke "Claudine" gewinnbringend diverse Kosmetik-Produkte auf den Markt und erschließt damit ein völlig neues Geschäftsfeld.

Colette wird das Ausmaß der Ungerechtigkeit immer mehr bewusst, sie kämpft darum, die gesellschaftlichen Konventionen zu durchbrechen und für das Recht ihr literarisches Werk für sich zu beanspruchen.

Mit "Colette" hat Regisseur Wash Westmoreland ("Still Alice - Mein Leben ohne gestern")der Schriftstellerin Sidonie-Gabrielle Claudine Colette (1873-1954) ein Denkmal gesetzt. Die erste Französin, der ein Staatsbegräbnis zuteilwurde wird von Keira Knightley ("Pirates of the Caribbean: Salazars Rache") gespielt. Warum sie die Rolle unbedingt wollte erklärt sie mit einem knappen "Ich fand sie einfach cool!". Gleichermaßen cool dürfte es für sie sein, dass sie für ihre "Colette" als Oscar®-Kandidatin gehandelt wird.

Videos und Bilder

Videos und Bilder

Videos und Bilder

Videos und Bilder

Videos und Bilder

Neu im Kino

Mehr News