Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: LOGIN
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Exklusiv für Bestandskunden:

Zur Bestellung

Der WM-Rückkampf – Zeuge vs. Ekpo II live bei Sky

Deutschlands aktuell einziger Box-Weltmeister Tyron Zeuge verteidigt seinen WBA-Titel im Supermittelgewicht erneut gegen den Nigerianer Isaac Ekpo. Nachdem der erste Kampf der beiden Kontrahenten abgebrochen wurde, ist beim Rückkampf in Potsdam richtig Feuer drin.

Sky überträgt den Kampf am 2. Dezember live und in HD bei Sky Select, Bestellnummer 131.

Tyron Zeuge ist aktuell der einzige deutsche Box-Weltmeister. Der 25-Jährige hat sich seinen WBA-Gürtel im Supermittelgewicht in zwei heftigen Fights gegen den Italiener Giovanni De Carolis hart erkämpft. „Ein Kindheitstraum ist wahr geworden. Einfach nur geil“, jubelte Zeuge vor einem Jahr nach seinem K.-o.-Sieg in der zwölften Runde.

Zu seiner ersten Titelverteidigung trat der Berliner im März gegen Isaac Ekpo an. In der fünften Runde musste der Kampf abgebrochen werden, weil Zeuge nach einem Kopfstoß seines Kontrahenten einen Cut über der rechten Augenbraue hatte, der immer wieder aufbrach. „Wenn man sich zwölf Wochen so intensiv vorbereitet und am Ende so ein Scheiß dabei rauskommt, ist das ärgerlich. Das kotzt mich an“, schimpfte Zeuge, der Ekpo dafür verantwortlich machte. Der Nigerianer habe ihn am Arm festgehalten und „versucht, mir noch fünf-, sechsmal aufs Auge zu hauen“.

Immerhin führte Zeuge zum Zeitpunkt des Abbruchs auf den Punktzetteln der drei Wertungsrichter und wurde so zum Sieger erklärt. Das wiederum ärgerte das Ekpo-Lager. „Warum wurde der Kampf abgebrochen?“, fragte dessen Trainer, „das Blut lief nicht in sein Auge.“ Und Ekpo selbst erklärte nach der dritten Niederlage in seinem 34. Kampf: „Ich sehe mich nicht als Verlierer. Für mich war es eine Aufgabe von Zeuge.“

Das will der Weltmeister natürlich so nicht stehen lassen. Am 2. Dezember bringt er seinen WBA-Gürtel nach Potsdam und stellt sich Ekpo zur Revanche. „Ich wollte diesen Kampf unbedingt“, sagt der in 22 Profikämpfen ungeschlagene Zeuge. Diesmal wolle er keine Zweifel aufkommen lassen, sondern „beweisen, dass ich nicht nur der bessere Boxer, sondern auch der schlauere Mann im Ring bin“.

Mit Sky Select verpassen Sie diesen spektakulären Fight auf keinen Fall!

Regie:
Kamera:
Drehbuch:
Musik:
Darsteller: