WWE Hell in a Cell 2013

WWE Hell in a Cell 2013

Am 27. Oktober ging es wieder hinter Gitter in den Käfig. Bei Hell in a Cell 2013 in der American Airlines Arena in Miami vertidigte Randy Orton seinen WWE Championship Titel gegen Daniel Bryan, der Rückkehrer John Cena konnte Alberto del Rio seinen Titel abnehmen und neuer World Heavyweight Champion werden, CM Punk bekam endlich seine Revanche an Paul Heyman, als er ihn mit dem Kendostock auf dem Käfig abfertigte und vieles mehr. Die Ergebnisse der Matches findet ihr hier:


 

Ergebnisse

WWE Championship Hell in a Cell Match
Randy Orton besiegt Daniel Bryan

World Heavyweight Championship Match
John Cena besiegt Alberto del Rio

Handicap Hell in a Cell Match
CM Punk besiegt Ryback und Paul Heyman

Divas Championship Match
AJ Lee besiegt Brie Bella

Tag Team Championship - Triple Threat Match
Rhodes Brothers besiegen The Shield & The Usos

United Championship Match
Dean Ambrose besiegt Big E Langston

Mixed Tag Team Match
Fandango & Summer Rae besiegen The Great Khali & Natalya

Tag Team Match
Los Matadores besiegen The Real Americans

Singles Match
Damien Sandow besiegt Kofi Kingston

 

 


WWE Hell in a Cell 2013 Countdown Show




Wann läuft WWE Hell in a Cell bei Sky?




„Es wird einen neuen WWE-Champion geben!“

Shawn Michaels hat sich beim WWE-Universum durchgesetzt. Die Fans haben darüber entscheiden dürfen, dass der Heartbreak Kid am Sonntag mit in den HIAC-Käfig geht, um für klare Verhältnisse um die seit Mitte September vakante WWE Championship zu sorgen. Und HBK hat das eindeutige Versprechen abgegeben: „Mit mir wird es einen neuen Champion geben.“

Unvoreingenommen will Michaels das Match im Hell-in-a-Cell-Konstrukt leiten. Dabei hat er in der Vergangenheit allerdings kaum gute Erfahrungen mit Randy Orton machen können. Seine klare Ansage: „Ich kann dich nicht leiden!“ Ganz anders sieht es im Falle von Daniel Bryan aus, der bereits Ende der 1990er-Jahre von Shawn Michaels in Texas trainiert wurde.

Könnte darüber hinaus auch noch Big Show eine Rolle spielen? Nachdem er über Wochen von Triple H und Stephanie McMahon unterdrückt worden ist, scheint dem größten Athleten der WWE nun alles egal. Er will der WWE-Spitze das Leben schwer machen. Doch im Käfig sollte es zu einer eindeutigen Entscheidung kommen, denn Unbeteiligte können hier nicht eingreifen.

John Cena vor glanzvollem Comeback

Als John Cena in der Woche nach dem WWE SummerSlam im August am Ellbogen operiert worden ist, mussten seine treuen Anhänger auf der ganzen Welt ziemlich tapfer sein. Gemeinsam mit WWE-Arzt Dr. James Andrews wurde eine Auszeit aufgrund eines Muskelrisses bis Anfang 2014 prognostiziert.

Doch der operative Eingriff verlief besser als erwartet – und der stets motivierte John Cena ging gleich in die Physiotherapie, um an seiner WWE-Rückkehr zu arbeiten. Die Sensation zeichnete sich bereits im September ab. Das Sports-Entertainment-Aushängeschild erhielt eine viel frühere Freigabe als ursprünglich prognostiziert, um in den Ring zurückzukehren.

Erst am Sonntag werden wir John Cena allerdings wieder live in einer WWE-Arena sehen können. Ist der Chain Gang Commander tatsächlich wieder zu 100 Prozent fit? Und wie wird er nach seiner zweieinhalb Monate langen Ringabstinenz gegen Alberto Del Rio, der sich in absoluter Bestform präsentiert, bestehen können?

Gefährlich: Mit seinem Cross-Armbreaker könnte Alberto Del Rio den frisch verheilten linken Arm Cenas direkt ins Visier nehmen. Aus vielerlei Gründen erwartet John Cena also das schwerste Comeback seiner sportlichen Karriere. Doch am Sonntag will er bei Hell in a Cell Alberto Del Rio die World Heavyweight Champion abjagen – um dann im November mit dem Gold nach Deutschland zu kommen!

Ist Paul Heyman nun endgültig fällig?

Eigentlich hatte CM Punk bereits bei Night of Champions vorgehabt, seinen alten Freund Paul Heyman für dessen Verhalten über den vergangenen Sommer büßen zu lassen. Doch im September erhielt Heyman im letzten Moment Rückendeckung durch seinen neuen Schützling Ryback. Und auch bei WWE Battleground gab es für CM Punk keine Möglichkeit, den vom WWE-Universum gerne als „Wallross“ bezeichneten Manager in seine Finger zu bekommen.

Dank eines Erfolgs im Beat-the-Clock-Wettbewerb bei Monday Night Raw durfte CM Punk dann aber über die Matchansetzung bei Hell in a Cell bestimmen. Dort wird der Straight Edge Superstar nun mit Ryback und Paul Heyman ins Höllenkonstrukt klettern. Sein Plan: „Erst räume ich Ryback zur Seite. Danach knöpfe ich mir Paul Heyman vor!“

Geht dieser Plan tatsächlich auf, dürfte Paul Heyman nun endlich keine Möglichkeit mehr haben, vor CM Punk wegzulaufen. Dann könnte sich der Agent die Abreibung seines Lebens einfangen. Eine Abreibung, die er selbst seit Monaten hinaufbeschworen hat. Eines ist sicher: Diesen Moment wollen wir auf gar keinen Fall verpassen!

Das Programm für WWE Hell in a Cell

Die Matches in der Übersicht


***HIAC-Match um die vakante WWE Championship***
Daniel Bryan vs. Randy Orton – Gastringrichter: Shawn Michaels

***Match um die World Heavyweight Championship***
Alberto Del Rio vs. John Cena

***Handicap Hell in a Cell Match***
CM Punk vs. Ryback & Paul Heyman

***Match um die WWE Tag Team Championship***
Cody Rhodes & Goldust vs. Seth Rollins & Roman Reigns vs. The Usos

***Match um die Divas Championship***
AJ Lee vs. Brie Bella

***Intercontinental Championship***
Curtis Axel vs. Big E Langston

Informationen zur Bestellung: WWE Hell in a Cell live, exklusiv und in HD auf Sky

Bestellen Sie jetzt WWE Hell in a Cell für nur € 15 inklusive aller Wiederholungen: im Internet unter sky.de/wwe oder telefonisch unter 0180 6 55 44 33 (€ 0,20/pro Anruf aus dem dt. Festnetz, € 0,60/Anruf aus dem Mobilfunknetz; powered by BT.). Die Bestellnummer lautet 999.

Live-Übertragung

In der Nacht von Sonntag, den 27., auf Montag, den 28. Oktober ab 1 Uhr live auf Sky Select und in HD auf Sky Sport HD 3. Die Übertragung auf Sky Sport HD 3 wird automatisch bei der Bestellung des Events freigeschaltet. Zuvor gibt es zum auf Sky Select bereits ab 11:30 Uhr die aktuelle Folge von Experience und ab 0:30 Uhr WWE Hell in a Cell Kick-Off Show - frei empfangbar für alle Sky-Abonnenten.

... auf Sky Select
Mo den 28. Oktober um 9, 12, 15, 18 und 21 Uhr
Di den 29. Oktober um 16 und 23 Uhr
Mi den 30. Oktober um 14 Uhr und 0 Uhr
Do den 31. Oktober um 23 Uhr
Fr den 01. November um 10 und 23 Uhr
Sa den 02. November um 10 Uhr

...auf Sky Select HD
Mo den 28. Oktober um 17 Uhr
Di den 29. Oktober um 17 Uhr
Fr den 01. November um 17 Uhr

...auf Sky Anytime
WWE Hell in a Cell ist ab Dienstag, den 29. Oktober auch auf Sky Anytime abrufbar (gegen eine Gebühr von € 15) . Mehr Informationen gibt es hier.

Großes Fanposting auf Sky Wrestling

Sky teilt die Liebe zum Wrestling. Deshalb gibt es live bei WWE Battleground wieder das beliebte Fanposting auf Sky Wrestling. Alle Fans können sich live während des Events austauschen, über die Matches diskutieren oder die Wrestling Experten von Sky befragen. Oder Twitter einfach mit.

Sky Wrestling ist die Facebook Plattform für alle Fans. Hier bekommst du immer die neuesten News zum Programm auf Sky, kannst dich über die Sendungen austauschen. Und auch unsere Kommentatoren lesen fleißig mit und beantworten innerhalb der Sendungen so einige Fragen, die ihr auf Sky Wrestling stellt.

Also gleich liken: Sky Wrestling (www.facebook.com/DeinSkyWrestling) oder mittwittern @SkyWrestling

Was du über Hell in a Cell wissen musst ...

#1 – Triple H hat die meisten Siege: Bisher hat Triple H sagenhafte 6 Erfolge im HIAC-Käfig erzielen können. Und das bei 9 Matches in diesem Höllenkonstrukt. Ebenfalls 6 Erfolge hat der Undertaker zu verzeichnen, bei allerdings schon 12 Matches.

#2 – Undertaker mit den meisten Niederlagen: Damit kommt der Undertaker allerdings auch auf 6 Niederlagen, was den Negativ-Rekord festigt. Der Deadman wird das bei all den legendären Käfigschlachten allerdings verschmerzen können. Übrigens: Dem Undertaker folgt CM Punk mit 3 Niederlagen bei 4 HIAC-Matches. Alles andere als ein gutes Vorzeichen für diesen Sonntag!

#3 – Erst drei große Titelwechsel im HIAC-Käfig: Und wo wir bei schlechten Vorzeichen sind. In den 26 bisherigen HIAC-Matches stand insgesamt 12 Mal der WWE-Titel oder der Welt-Schwergewichts-Champion-Titel auf dem Spiel. Doch nur drei Mal wurde ein neuer Champion gekrönt. Falls John Cena also an Statistiken glaubt, sollte er diese Zahlen besser ausblenden. Besser haben es da eh Daniel Bryan und Randy Orton, denn in ihrem Match wird es so oder so einen neuen Titelträger geben!

#4 – Fast 48 Minuten im Höllenkäfig: Das schafften Shawn Michaels und Triple H in ihrem denkwürdigen Aufeinandertreffen bei Bad Blood 2004. Ihr Match im HIAC-Käfig dauerte epische 47:26 Minuten. Wenn CM Punk tatsächlich Ryback aus dem Weg räumen kann, wird er diesen Sonntag Paul Heyman sicherlich liebend gern noch länger als diese 47:26 Minuten durch den Ring prügeln!