Golf

23.02.2012 07:06 Uhr

Kaymer zieht problemlos in die zweite Runde ein

Schriftgröße
Martin Kaymer ist ordentlich in die WGC-Accenture Match Play Championship gestartet.


(Sky Sport News HD) - Greg Chalmers aus Australien hatte beim 4&2 Kaymers so gut wie keine Chance. Vier Birdies standen unterm Strich auf seinem Punktezettel, womit er souverän in die zweite Runde einzog. Auch dort wartet erneut ein Mann-gegen-Mann-Lochspiel auf ihn, woran er übrigens gute Erinnerungen hat: 2011 stand Kaymer im Finale.

Woods schaltet Spanier aus

Ebenfalls in Runde zwei steht der zuletzt wiedererstarkte Superstar Tiger Woods, der vergangenes Jahr bereits im ersten Durchgang die Segel hatte streichen müssen. Der Spaniern Gonzalo Fernandez-Castano dominierte jedoch das Duell lange Zeit, patzte dann aber unnötig und musste am 15. Loch erstmals Woods' Ausgleich hinnehmen. Prompt ging Woods an Loch 16 in Führung und brachte diese ins Ziel.

McIlroy und Westwood starten durch

Erwartet souverän traten Rory McIlroy (gegen George Coetzee) und Lee Westwood (gegen Greg Chalmers) auf und dominierten ihre Duelle von Beginn an. Auch Steve Stricker ist am Donnerstag erneut mit von der Partie, nachdem er seinen Landsmann Kevin Na aus dem Wettbewerb geworfen hat.

Sensation: Donald fliegt raus

Doch es gab am ersten Tag in Arizona auch eine echte Sensation: Luke Donald hat sich bereits verabschiedet. Ernie Els demontierte den Titelverteidiger, von dem man 2011 zwischenzeitlich noch gedacht hatte, er sei nahezu unschlagbar.

Damit ist die Nummer 1 der Weltrangliste schon nach dem ersten Tag aus dem Rennen.

Insgesamt hat in gleich 15 Duellen der jeweils niedriger gesetzte Spieler gewonnen.

ANZEIGE