Golf

24.02.2012 11:12 Uhr

Kaymer im Achtelfinale, Woods raus

Martin Kaymer
Schriftgröße
Vorjahresfinalist Martin Kaymer hat bei der Matchplay-WM der Profigolfer in Marana/Arizona mit einem hohen Spaßfaktor das Achtelfinale erreicht.


(sid) - Der 27-Jährige aus Mettmann setzte sich in der zweiten Runde des mit 8,5 Millionen Dollar dotierten Turniers mit 2 auf gegen den Amerikaner David Toms durch und trifft nun auf dessen Landsmann Matt Kuchar, der bei der vergangenen Austragung im Halbfinale stand. "Es ist schön, gegen ihn zu spielen. Er ist ein netter Kerl, wir werden ein gutes Match haben", sagte Kaymer, der zum Auftakt mit 4 und 2 gegen den Australier Greg Chalmers gewonnen hatte.

In seiner Wahlheimat Arizona fühlt sich Martin Kaymer sichtlich wohl. "Ich habe richtig Spaß, hier zu spielen", erklärte der "Lokalmatador" nach seinem zweiten Triumph. Er wohnt nur zwei Autostunden entfernt in Scottsdale. Gegen David Toms wurde der Rheinländer bis zum letzten Loch stark gefordert. "Es war ein echt enges Match. Ich habe richtig gut gespielt. Das musste ich aber auch, um ihn zu schlagen", sagte Kaymer.

Entscheidung an der 18

Die Entscheidung fiel an der 18. Kaymer gewann das Schlussloch mit einem Birdie und siegte mit zwei Lochgewinnen Vorsprung. Seine Matchplay-Bilanz verbesserte er damit auf 9:4-Siege. Im vergangenen Jahr hatte Kaymer mit seiner Final-Teilnahme als zweiter Deutscher nach Bernhard Langer den Golf-Thron erobert. Im Finale musste er sich dann aber dem Engländer Luke Donald geschlagen geben.

Nach Luke Donald musste in Runde zwei auch Tiger Woods passen. Der US-Superstar, der bereits zum Auftakt gegen den Spanier Gonzalo Fdez-Castano große Mühe hatte, verlor nach erheblichen Putt-Problemen gegen seinen Landsmann Nick Watney mit 1 down.

Auch für Donald-Bezwinger Ernie Els kam am zweiten tag das Aus. Der Südafrikaner war gegen den schwedischen Ryder-Cup-Gewinner Peter Hanson chancenlos und verlor mit 5 und 4.

ANZEIGE