Bitte loggen Sie sich ein.

Loggen Sie sich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Sie zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Sie haben eine Kundennummer, haben aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Zur Bestellung

Nur bis 25. Januar verfügbar.

Kaderabek-Gerücht: Jetzt spricht Heidel

Sky Sport News HD informiert über aktuelle Transfers und Gerüchte.

23.02. | 20:17

Transfer Update

(sid/dpa/apa/Sky Sport) - Wer kommt? Wer geht? Wer bleibt? Sky gibt hier im Transfer Update einen Überblick über die fixen Wechsel und die heißesten Gerüchte.

+++ 18:54 Uhr: UPDATE Heidel dementiert Kaderabek-Kontakt +++

Pavel Kaderabek hatte im Interview mit der "Bild" berichtet, dass der FC Schalke 04 beim Berater des Tschechen angeklopft habe. Bei Sky äußerte sich nun Manager Christian Heidel und dementiert jeglichen Kontakt zum 24-Jährigen aufgenommen zu haben. "Hatten weder zum Spieler, noch zum Berater jeglichen Kontakt", so Heidel.

Weitere Wechsel und Gerüchte

Wechsel und Gerüchte - im Transfer Update gibt es alle Informationen.

Donnerstag, 23. Februar 

+++ 20:17 Uhr: Nächste Absage an Chinas Super League +++

Nach Wane Rooney will jetzt auch Carlos Bacca nicht ins Reich der Mitte. Der AC-Mailand-Profi beteuert, dass er in Italien glücklich sei. "Ich bin glücklich hier und fühle mich als Teil des Projekts Milan", so der 30-Jährige. Der Kolumbianer hatte mehrere Angebote aus China, unter anderem von Tianjin Quanjian.

+++ 19:23 Uhr: Rooney beendet China-Spekulationen +++

Wayne Rooney hat durch ein Treuebekenntnis zu Rekordmeister Manchester United Spekulationen über einen Wechsel in Chinas Super League beendet. "Ich will, dass die Gerüchte ein Ende haben, und erkläre, dass ich bei Manchester United bleiben werde", sagte der 31-Jährige am Donnerstag. Rooneys Vertrag beim Klub von Weltmeister Bastian Schweinsteiger läuft noch bis 2019. 

In den vorangegangenen Tagen hatten Medienberichte über das Interesse von chinesischen Vereinen an Englands Nationalmannschaftskapitän für Unruhe um den Torjäger gesorgt. Die Spekulationen waren zusätzlich durch Berichte über eine China-Reise von Rooneys Berater Paul Stretford und zweideutige Aussagen von Manchester-Teammanager Jose Mourinho über die Zukunft des Stürmerstars am Old Trafford angeheizt worden. Rooney war 2004 von seinem Stammverein FC Everton zu den "Red Devils" gekommen.

+++ 17:39 Uhr: Bayern schnappt sich 16-Jährigen +++

Die Münchner planen schon für die Zukunft und sichern sich die Dienste von Ryan Johansson. Der erst 16-jährige Luxemburger soll den Nachwuchs des FCB ab der kommenden Saison verstärken. Der zentrale Mittelfeldmann wird nach Angaben des "Luxemburger Wort" einen langfristigen Vertrag an der Säbener Straße erhalten. Bis zum Sommer war Johansson im Ausbildungszentrum des FC Metz.

+++ 17:31 Uhr: "Club" verstärkt sich mit Keeper aus der 3. Liga +++

Fabian Bredlow wird in der neuen Saison den 1. FC Nürnberg verstärken. Der 21-Jährige kommt ablösefrei vom Hallescher FC zu den Franken.

++ + 17:02 Uhr: Dynamo bindet Kreuzer +++

Niklas Kreuzer bleibt Zweitligist Dynamo Dresden auch in Zukunft treu. Der 24 Jahre alte Flügelspieler verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bei den Sachsen um zwei weitere Jahre bis Ende Juni 2019. Der Kontrakt besitzt für die ersten beiden Ligen Gültigkeit.

+++ 16:55 Uhr: Gladbach an Grifo interessiert +++

Wie "Express" und "kicker" berichten, soll Borussia Mönchengladbach an einer Verpflichtung des vielseitigen Mittelfeldspielers interessiert sein. Der Marktwert von Vincenzo Grifo (23) soll sich im einstelligen Millionenbereich bewegen. Zudem soll sein Vertrag eine Ausstiegsklausel enthalten, die es ihm erlauben würde, vor Ablauf des Kontrakts 2019 zu wechseln.

+++ 16:35 Uhr: Keane rät Rooney von China-Wechsel ab

Ex-United-Spieler Roy Keane würde es für die falsche Entscheidung halten, wenn Wayne Rooney nach Fernost wechseln würde. Gegenüber "ITV" sagte Keane: "Auf keinen Fall sollte Rooney nach China gehen - das wäre Wahnsinn. Er kann immer noch Top-Level-Fußball in England, Deutschland, Spanien oder Italien spielen. Er ist erst 31 Jahre alt. Es gibt noch einiges für ihn in Europa zu erreichen.“

+++ 15:28 Uhr: Kalou vor Verlängerung +++

Hertha-Manager Michael Preetz geht von einer Vertragsverlängerung des im Moment angeschlagenen Torjägers Salomon Kalou aus. "Die Gespräche laufen. Mein Eindruck ist, dass er große Lust hat, in Berlin und Teil unserer Entwicklung zu bleiben. Nach China kann er später immer noch wechseln", sagte Preetz in einem "Kicker"-Interview (Donnerstag). Allerdings machte der Manager eine Einschränkung: "Wenn es ihm vorrangig ums Geld geht, können wir nicht mithalten."

Kalou, um den sich angeblich auch chinesische Clubs bemühen, hat zuletzt mehrfach angedeutet, seinen Vertrag in Berlin verlängern zu wollen. Nach dem Ausscheiden beim Afrika-Cup im Januar hatte der 31 Jahre alte Stürmer seine Karriere in der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste beendet.

+++ 14:48 Uhr: Augsburg verlängert mit Duo +++

Der FC Augsburg hat die Verträge mit Philipp Max (bis 2020) und Kostas Stafylidis (bis 2019) vorzeitig verlängert. Das gab der Verein via Twitter bekannt.

+++ 14:25 Uhr: Sevilla bindet Escudero +++

Sergio Escudero hat seinen Vertrag beim FC Sevilla vorzeitig bis 2021 verlängert. Bisher lief sein Kontrakt bis 2019.

+++ 13:13 Uhr: Schalke fragt bei Kaderabek an +++

Der FC Schalke 04 ist offenbar an Hoffenheims Rechtsverteidiger Pavel Kaderabek interessiert: "Mein Berater hat mir gesagt, dass sie angefragt haben", so der Tscheche im Interview mit der "Bild". Der Stammspieler fühlt sich bei der TSG allerdings sehr wohl: "Für mich passt hier alles optimal, besser geht's nicht. Ich bin jedenfalls froh, in Hoffenheim zu spielen, nicht nur beim Blick auf die Tabelle."

+++ 10:55 Uhr: BVB mit Augustin einig? +++

Borussia Dortmund steht offenbar vor der Verpflichtung von Sturm-Talent Jean-Kevin Augustin von Paris Saint-Germain. Laut L`Equipe" sind sich der BVB und der 19-Jährige über einen Wechsel im Sommer einig. Im Raum steht eine Ablöse von acht Millionen Euro.

+++ 09:40 Uhr: Leipzig angelt sich Talent +++

RB Leipzig hat Torwart-Talent Philipp Köhn vom VfB Stuttgart verpflichtet. Der 18-Jährige wechselt zur neuen Saison nach Leipzig, wo er einen Vierjahresvertrag bis Ende Juni 2021 erhält.  Da Köhns Vertrag mit dem VfB im Sommer ausläuft, kostet der Torhüter den Leipzigern keine Ablöse. In Stuttgart hatte Köhn für die U19 gespielt, er ist zudem die Nummer eins in der Schweizer U19-Nationalmannschaft.

+++ 08:03 Uhr: "Reds" binden Lallana +++

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp kann langfristig mit Adam Lallana planen. Der Mittelfeldspieler hat seinen Vertrag bei den "Reds" vorzeitig bis 2020 verlängert. "Ich bin sehr stolz und fühle mich durch das Vertrauen des Klubs geehrt", wird der 28-Jährige auf der Klub-Homepage zitiert. Lallana wechselte 2014 vom FC Southampton an die Anfield Road und kommt in dieser Saison auf 27 Pflichtspiele und sieben Tore.

Mittwoch, 22. Februar

+++ 23:02 Uhr: Ginter verhandelt mit Leipzig +++

Ein Wechsel von Matthias Ginter zu RB Leipzig scheint näher zu rücken: Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat der Dortmunder Verteidiger bereits erste Gespräche mit dem Aufsteiger geführt. Mit ein Grund für den gesteigerten Wechselwillen des Defensivmannes könnte Ömer Toprak sein, der dem 23-Jährigen ab der kommenden Saison Konkurrenz in der BVB-Abwehr macht. Die Ablösesumme für Ginter soll mindestens 15 Millionen Euro betragen.

+++ 20:11 Uhr: Milan will Fabregas holen +++

Neben Pierre-Emerick Aubameyang ist der AC Mailand auch an einem weiteren großen Namen des europäischen Klubfußballs interessiert: Wie " La Corriere dello Sport" berichtet, will Milan bereits im Sommer Cesc Fabregas unter Vertrag nehmen. Der spanische Nationalspieler hat bei Chelsea noch einen Vertrag bis 2019, stand unter Trainer Antonio Conte aber in dieser Saison noch nicht in der Startelf.

+++ 19:07 Uhr: Übernimmt Van Bommel die "kleinen Bayern"? +++

Im Zuge der Umstrukturierungen im Nachwuchsbereich des FC Bayern München gibt Heiko Vogel die Verantwortung für die zweite Mannschaft nach dieser Saison ab. Als Nachfolger wird ein prominenter Name gehandelt: "Aggressive Leader" Mark van Bommel gilt als heißer Anwärter auf den Posten. Der einstige Bayern-Kapitän assistiert als Co-Trainer derzeit seinem Schwiegervater Bert van Marwijk bei der Führung der Nationalmannschaft von Saudi Arabien.

+++ 17:15 Uhr: Herthas Skjelbred spielt nicht mehr für Norwegen +++ 

Der Berliner Mittelfeldspieler Per Skjelbred tritt aus der norwegischen Nationalmannschaft zurück. Der 29-Jährige erklärte, er habe "nicht länger die Motivation, die nötig ist, um in der Nationalelf zu spielen". Vielmehr habe er "Lust, meinen beiden schönen Kindern den Vorrang zu geben". Skjelbred absolvierte 42 Länderspiele für Norwegen, erzielte dabei ein Tor und trug seit 2014 zudem die Kapitänsbinde den Nationalteams.

+++ 16:55 Uhr: Das plant Hoffenheim mit den Süle-Millionen +++

Durch den Transfer von Niklas Süle an den FC Bayern München klingelten die Kassen bei 1899 Hoffenheim. 20 Millionen Euro flossen in den Kraichgau, doch nicht alles davon soll reinvestiert werden. "Wir sind für die Finanzierung unseres im Ligavergleich durchschnittlichen Lizenzspieler-Etats darauf angewiesen, Transferüberschüsse zu erzielen, und haben in den vergangenen Jahren eindeutig gezeigt, wie unser Weg aussieht. Es wird keine komplette Reinvestition dieser Erträge geben, da sie einen wichtigen Baustein in der Gesamtfinanzierung des Klubs darstellen", sagte TSG-Manager Alexander Rosen im Gespräch mit der "Sport Bild".

+++ 16:06 Uhr: Premier-League-internes Rennen um "Ox" +++

Alex Oxlade-Chamberlain vom FC Arsenal hat einen Verehrer dazugewonnen. Neben ManCity-Trainer Pep Guardiola soll laut "Daily Mirror" auch Everton-Coach Ronald Koeman ein großer Fan des 23-Jährigen sein. Der Vertrag des Rechtsaußen läuft 2018 aus.

+++ 15:02 Uhr: Seferovic im Sommer weg +++

Nach langem Wirrwarr ist die Zukunft von Eintrachts Haris Seferovic geklärt. Der Schweizer spielt nach Informationen von Sky Sport News HD ab der nächsten Saison für Benfica Lissabon. Der 25-Jährige hat demnach bereits einen Vertrag bei den Portugiesen unterschrieben. Seferovic wechselt ablösefrei nach Portugal. Zuletzt gab es Verwirrungen um die Zukunft des Stürmers. Mehrere Medien hatten gemeldet, dass es noch eine Chance gäbe, dass Seferovic bei der Eintracht bliebe. Laut Sky Sport News HD hat Seferovic ein Angebot der Eintracht zur Vertragsverlängerung allerdings abgelehnt.

+++ 14:36 Uhr: Aguero bekräftigt Treue-Bekenntnis +++

Sergio Aguero hat erneut betont bei Manchester City bleiben zu wollen: "Ich habe immer gesagt, dass ich bei diesem Klub sein will. Der Verein trifft die Entscheidungen und es war immer mein Wunsch hier zu bleiben." Nachdem Gabriel Jesus dem 28-Jährigen bei den "Citizens" den Rang abgelaufen hatte, gab es zuletzt vermehrt Gerüchte über einen Wechsel des Stürmers. Aguero hat bei City noch einen Vertrag bis 2020.

+++ 13:55 Uhr: Lasogga noch im Februar weg? +++

Pierre-Michel Lasogga ist offenbar noch händeringend auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Der Stürmer steht beim Hamburger SV auf dem Abstellgleis und könnte laut "Sport Bild" noch im Februar das Weite suchen. In Betracht kommt demnach ein Wechsel nach Russland oder China. In der Chinese Super League endet die Transferperiode am 28. Februar, in der russischen Liga am 26. Februar.

+++ 13:30 Uhr: Bayern jagen Neapels Shootingstar +++

Die Zukunft von Xabi Alonso beim FC Bayern ist weiter offen. Es ist allerdings nicht unwahrscheinlich, dass der 35-Jährige am Ende der Saison seine Karriere beendet. Für den Fall der Fälle sehen sich die Bayern schon nach einem Nachfolger um. Dabei sind die Münchner laut dem italienischen Journalisten Raffaele Auriemma offenbar auf Neapels Piotr Zielinski gestoßen. Der 22-Jährige sorgt derzeit in der Serie A für Furore. An den letzten fünf Spieltagen war der Mittelfeld-Turbo an fünf Toren direkt beteiligt. Zielinksi hat beim SSC Neapel allerdings noch bis 2021 Vertrag.

+++ 13:18 Uhr: Hoffenheim verlängert vorzeitig mit Demirbay +++

1899 Hoffenheim hat den Vertrag mit Kerem Demirbay vorzeitig um zwei weitere Jahre bis Juni 2021 verlängert. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler war erst zu Beginn der laufenden Saison vom Konkurrenten Hamburger SV in den Kraichgau gekommen, nachdem er in der vergangenen Runde an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen war. Offensivkraft Demirbay gelangen in bislang 16 Bundesliga-Partien für Hoffenheim drei Treffer und fünf Torvorlagen. "Dass ich so schnell in der Eliteklasse Fuß fassen kann, war zwar ein Traum von mir, aber so nicht planbar", sagte der Deutsch-Türke, der aus der Jugend von Schalke 04 stammt.

+++ 12:07 Uhr: Gladbach sucht schon Dahoud-Ersatz +++

Borussia Mönchengladbach plant schon fleißig für die neue Saison. Da Mahmoud Dahoud wohl nach Dortmund wechseln wird, sucht "Fohlen"-Manager Max Eberl bereits nach Ersatz. Wie der "Express" berichtet, haben die Gladbacher Dominik Kohr vom FC Augsburg ins Visier genommen. Außerdem soll Eberl Freiburgs Grifo in den Borussiapark locken wollen.

+++ 11:15 Uhr: Neuer Vertrag für Rakitic? +++

Seit Ende letzten Jahres ist der FC Barcelona in Vertragsverhandlungen mit Ivan Rakitics Berater. Wie "Sport" berichtet, haben beide Parteien nun wohl eine Einigung erzielt. Demnach soll der Kontrakt des 28-Jährigen bis 2021 verlängert werden.

+++ 11:04 Uhr: Alle wollen Bayers Top-Talente +++

Neben Real Madrid scheint auch Juventus Turin eine Schwäche für die Profis von Bayer Leverkusen zu haben. Laut der italienischen und spanischen Presse haben Scouts während der Champions-League-Partie der "Werkself" gegen Atletico Benjamin Henrichs und Julian Brandt genau beobachtet. Auch Real hatte seine Späher vor Ort. Hier im Fokus: Julian Brandt und Torhüter Bernd Leno. Wie der "Daily Mirror" berichtet, wurden auch aus England Scouts eingeflogen. Der FC Liverpool soll demnach ebenfalls ein Auge auf Brandt geworfen haben.

+++ 10:58 Uhr: Stuttgart verleiht Tashchy +++

Der VfB Stuttgart gibt Borys Tashchy bis zum Saisonende auf Leihbasis an den tschechischen Erstligisten FC Zbrojovka Brünn ab. Der 23-jährige Stürmer hat in Stuttgart noch einen Vertrag bis 2018.

+++ 10:41 Uhr: Bellerin hat bei Barca Priorität +++

Der FC Barcelona will im Sommer eine große Summe in einen neuen Rechtsverteidiger investieren. Laut "Mundo Deportivo" hat Arsenals Hector Bellerin Valencias Joao Cancelo als erste Wahl auf dieser Position abgelöst. Der 21-Jährige hat einige Jahre in der Jugend der Katalanen gespielt und soll laut der italienischen Zeitung mit einer Rückkehr liebäugeln - einen Platz in der Stammformation vorausgesetzt.

+++ 10:09 Uhr: Rooney kurz vor Wechsel nach China? +++

Wie englische Medien berichten, steht Manchester Uniteds Wayne Rooney kurz vor einem Wechsel nach China. Dort könnte er mit knapp 900.000 Euro pro Woche der bestbezahlte Fußballprofi der Welt werden. Seinen Trainer Jose Mourinho lassen die Gerüchte aber kalt: "Ich kann nicht garantieren, dass Wayne Rooney bei United bleibt. Ich kann nicht garantieren, dass ich nächste Woche noch hier bin. Wie kann ich da garantieren, dass ein Spieler in der nächsten Saison noch hier ist? Alles was ich garantieren kann, ist, dass wenn Rooney den Verein eines Tages verlässt, er dies nicht tut, weil ich das will. Ich würde niemals eine Vereinslegende zu einem Wechsel drängen." Nach Informationen von Sky UK wird der 31-Jährige das Angebot aus China aber vorerst nicht annehmen.

+++ 09:45 Uhr: Stefaniak wird nur bei Klassenerhalt ein "Wolf"+++

Der VfL Wolfsburg will im kommenden Sommer Dresdens Marvin Stefaniak bei sich begrüßen. Für eine Ablösesumme von zwei Millionen Euro haben sich die "Wölfe" die Dienste des Linksaußen gesichert - allerdings unter einer Bedingung: Der VfL darf nicht abstiegen. Sollte Wolfsburg die Klasse nicht halten, wird der Vertrag mit dem 22-Jährigen ungültig. "Ich habe dort für die erste Liga unterschrieben und hoffe natürlich nicht, dass Wolfsburg absteigt. Aber wenn es so wäre, dann könnte ich es auch nicht ändern", sagte Stefaniak der "Sport Bild".

+++ 09:15 Uhr: Milan mit Mega-Offerte für Aubameyang +++

Dank der chinesischen Investoren will der AC Mailand im Sommer richtig viel Geld für neue Spieler in die Hand nehmen. Ganz oben auf der Wunschliste steht ein Top-Stürmer. 100 Millionen Euro darf der neue Goalgetter laut "Tuttosport" kosten. Neben Manchester Citys Sergio Agüero, Alexis Sanchez vom FC Arsenal und Reals Alvaro Morata hat Milan die Fühler demnach auch nach Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang ausgestreckt.

+++ 09:03 Uhr: Martial will bleiben +++

Anthony Martial gehört bei Manchester United aktuell nur zur zweiten Garde. Der 21-Jährige will sich der Herausforderung aber stellen und sich bei den "Red Devils" durchsetzen. Vor der Partie gegen AS Saint-Etienne sagte der Stürmer, dass er "so lange wie möglich" bei United bleiben wolle.

+++ 08:25 Uhr: Jarstein schwört Hertha die Treue +++

Herthas Torhüter Rune Jarstein wurde im Winter heftig umworben. Das verriet der 32-Jährige der "Bild": "Ja, ich habe davon gehört, dass es da Anfragen gab. Das hat mich aber nicht weiter interessiert. Ich wollte nicht einmal die Namen der Klubs wissen. Ich will noch lange bei Hertha bleiben. Vielleicht sogar bis 45. Aber im Ernst, mein Ziel ist es bis 40 durchzuhalten."

+++ 07:05 Uhr: Matip und der FCI: In guten wie in schlechten Zeiten +++

Der FC Ingolstadt steckt in der Bundesliga mitten im Abstiegskampf. Aber selbst wenn der "Worst Case" eintreffen sollte, will Marvin Matip den "Schanzen" treu bleiben. "Dann greifen wir neu an und steigen nächstes Jahr wieder auf. Mit mir, der vorneweg marschiert. Wenn man einen bestehenden Arbeitsvertrag hat, muss man den erfüllen. Ich werde mich hier nicht mit einem negativen Erlebnis verabschieden", sagte der 31-Jährige der "Bild".

Fußball-Videos