Bitte loggen Sie sich ein.

Loggen Sie sich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Sie zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Sie haben eine Kundennummer, haben aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Zur Bestellung

Nur für Sky Kunden: Die Zweitkarte

United lockt wohl Neymar mit Mega-Deal

Sky Sport News HD informiert über aktuelle Transfers und Gerüchte.

27.03. | 21:38

Transfer Update

(sid/dpa/apa/Sky Sport) - Wer kommt? Wer geht? Wer bleibt? Sky gibt hier im Transfer Update einen Überblick über die fixen Wechsel und die heißesten Gerüchte.

+++ 19:28 Uhr: 25 Millionen Euro soll Neymar in England kassieren +++

Superstar Neymar winkt nach Angaben von Barcas Hausblatt "Sport" eine millionenschweres Angebot aus England. Manchester United sei bereit 200 Millionen Euro für den Brasilianer hinzulegen. Die "Red Devils" gehen noch einen Schritt weiter und bieten wohl ein jährliches Nettogehalt von 25 Millionen Euro. Der 25-jährige Stürmer steht noch offiziell bis 2021 unter Vertrag in Barcelona. 

Weitere Wechsel und Gerüchte:

Wechsel und Gerüchte - im Transfer Update gibt es alle Informationen.

Montag, 27. März

+++ 21:38 Uhr: Kickt Hazard ab Sommer in Spanien? +++

Laut "Marca" ist es gut möglich, dass Eden Hazard im Sommer vom FC Chelsea nach Spanien wechselt. Die "Königlichen" fragten bereits letzten Sommer an, wurden jedoch abgewiesen. Angeblich hat der 26 Jahre alte Mittelfeldmann seinem Berater grünes Licht für Verhandlungen mit dem spanischen Tabellenführer gegeben. 

+++ 19:12 Uhr: Dybala-Wechsel entpuppt sich als schwierig +++

Der FC Barcelona interessiert sich seit geraumer Zeit für Paulo Dybala von Juventus Turin. Nach Informationen von "El Mundo Deportivo" könnte nun der Transfer des 23-jährigen Argentiniers platzen. Der technische Direktor des katalanischen Klubs, Roberto Fernandez, äußert sich wie folgt zu den Wechsel-Gerüchten: "Wir bei Barcelona beobachten den Markt genau und müssen zur Stelle sein, wenn ein guter Spieler bereit ist, zu wechseln", sagt er. Der Vertrag von Dybala bei den "Bianconeri" ist noch bis 2020 datiert. "Wenn ein guter Spieler einen langfristigen Vertrag hat, dann ist es immer schwierig", fügt Fernandez hinzu.

+++ 18:18 Uhr: Ribery nach Fernost oder über den Teich? +++

Bayerns Urgestein Franck Ribery (33) bestätigte im "kicker", dass der FC Bayern zwar sein letzter Klub in Europa sein werde, aber er auch offen für etwas Neues ist. "Im Alter von 34 oder 35 Jahren kann es sein, dass man Platz für andere machen muss. Dann sind China, Dubai, Katar oder die USA sind eine Option. Warum nicht, wenn ich dann noch Fußball spielen will?"

+++ 17:41 Uhr: Goretzka: Keine Gespräche +++

Schalke-Youngster Leon Goretzka wird mit vielen europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Sein Arbeitspapier bei den "Knappen" läuft noch bis 2018. In der Montagsausgabe des "kicker" wird der 22-Jährige wie folgt zitiert: "Wir sind in einer schwierigen Phase auf Schalke. Darauf konzentriere ich mich aktuell. Es sind bislang weder mit Schalke noch mit anderen Klubs Gespräche gelaufen."

+++ 17:12 Uhr: Entscheidung über Özils Zukunft steht an +++

Wie Arsenals Spielmacher Mesut Özil gegenüber der Tageszeitung "Die Welt" bestätigte, stehen demnächst Gespräche über dessen Zukunft bei den "Gunners" an. "Ich habe einen Vertrag bis 2018 in London und fühle ich dort sehr wohl. Wir werden bald Gespräche führen und dann eine Entscheidung treffen", erzählte der 28-Jährige dem Blatt.

+++ 16:34 Uhr: Neue Gerüchte um Hazard und Real +++

Die "Marca" bringt einmal mehr Schwung in die Gerüchteküche: So soll nun Eden Hazard (26) vom FC Chelsea im Fokus von Real Madrid stehen. Um die Mega-Ablöse für den Belgier stemmen zu können, ist angeblich ein Tausch mit James Rodriguez (25) angedacht. Beide haben bei ihren Klubs eine Vertragslaufzeit bis 2020.

+++ 16:11 Uhr: Eintracht will Almeida +++

Eintracht Frankfurt hat Interesse an der Verpflichtung von Linksverteidiger André Almeida von Benfica Lissabon. Das bestätigte Sportdirektor Bruno Hübner der "Frankfurter Rundschau". Der 26-jährige Portugiese steht allerdings noch bis 2019 bei Benfica unter Vertrag - das dürfte teuer werden.

+++ 15:58 Uhr: Werder plant langfristig mit Eggstein +++

Werder Bremen würde den bis 2018 laufenden Kontrakt mit Maximilian Eggstein gerne frühzeitig verlängern - das bestätigte Sportchef Frank Baumann. Der Berater des 20-Jährigen hat bereits Gesprächsbereitschaft signalisiert - sagt allerdings auch: "Es besteht keine Eile."

+++ 13:11 Uhr: Piszczek sieht seine Zukunft beim BVB +++

Lukasz Piszczek hat in einem Interview mit "polasport.pl" von seinem Arbeitgeber Borussia Dortmund geschwärmt. "Ich bin sehr zufrieden hier und will nirgendwo anders hin." Der Vertrag des 31-jährigen läuft noch bis 2018. Der Pole weiß aber auch: "Heute ist alles gut, morgen kann es sein, dass man dich nicht mehr braucht."

+++ 12:57 Uhr: Subotic: Gespräche mit FC im April +++

Der 1. FC Köln will sich laut "kicker" in den nächsten Tagen mit Neven Subotic (28) zusammensetzen und hören, ob der Innenverteidiger sich eine Zukunft in Köln vorstellen kann. "Was hier um ihn herum passiert, das ist ihm nicht gleichgültig", so FC-Sportdirektor Jörg Schmadtke. Subotic ist aktuell von Borussia Dortmund bis Saisonende an die Rheinländer ausgeliehen.

+++ 12:01 Uhr: Hoffenheim baggert an Gnabry - Werder weiß von nichts +++

Nach Informationen des "kicker" ist 1899 Hoffenheim an einer Verpflichtung von Serge Gnabry interessiert. Trotz der Zugriffsoption des FC Bayern auf den 21-Jährigen in Diensten von Werder Bremen sei ein Wechsel zum Rekordmeister im Sommer kein Thema, so das Fachmagazin weiter. Bremens Sportchef Frank Baumann lassen diese Spekulationen aber kalt: "Ich weiß von nichts. Wir haben kein Bedürfnis, Serge abzugeben", sagte Baumann dem Weser-Kurier.

+++ 11:58 Uhr: Rückkehr von Rode oder Schwegler kein Thema +++

Für Sportdirektor Bruno Hübner von Eintracht Frankfurt ist eine Rückkehr von Sebastian Rode (Borussia Dortmund) oder Pirmin Schwegler (1899 Hoffenheim) zu den Hessen kein Thema. "Pirmin ist hier als absoluter Führungsspieler weggegangen, das ist aber auch schon wieder ein paar Jahre her. Und bei Sebastian würde das ja schon an den Gehaltsvorstellungen scheitern. Das ist unrealistisch", sagte Hübner in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau".

+++ 11:49 Uhr: Schmeichel soll Cech ersetzen +++

Das Werben des FC Arsenal um Keeper Kasper Schmeichel von Leicester City wird konkreter, wie "The Sun" berichtet. Mit der Aussicht auf viele weitere Europapokalauftritte wollen die "Gunners" den 30-jährigen Dänen nach London lotsen. Profitieren könnte dabei Schmeichel-Back-up Ron-Robert Zieler, der dann zum Stammkeeper des Champions-League-Viertelfinalisten Leicester aufrücken könnte.

+++ 10:01 Uhr: Bayern verpasst Thiago 90-Millionen-Preisschild +++

Die "Sport" berichtet vom Interesse des FC Barcelona an einer Rückholaktion von Thiago. Der 25-Jährige Brasilianer hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2019 - angeblich hätte der Rekordmeister die Summe von 90 Millionen Euro im Falle eines Verkaufs aufgerufen.

Sonntag, 26. März

+++ 22:20 Uhr: Wechselt James zu Klopp? +++

James Rodriguez könnte Real Madrid im Sommer verlassen. Der Kolumbianer konnte sich bei den "Königlichen" bisher nicht durchsetzen und will mehr Spielpraxis. Laut "Daily Mirror" ist der FC Liverpool an dem Mittelfeldspieler interessiert. James sei nicht abgeneigt, allerdings nur, wenn die "Reds" in der kommenden Saison in der Königsklasse vertreten sind. Sein Vertrag bei Real läuft noch bis 2020. Angeblich verlangt Real 75 Millionen Euro.

+++ 21:07 Uhr: Belotti bleibt in Turin +++

Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte um einen möglichen Abschied von Shootingstar Andrea Belotti vom FC Turin. Vor allem der FC Chelsea und der FC Arsenal waren interessiert. Der Angreifer stellt nun bei "Tuttosport" klar: "Natürlich bleibe ich in Turin, auch in der nächsten Saison. Lasst es die Fans wissen: Ich bleieb definitiv."

+++ 19:11 Uhr: Costa liebäugelt mit Ligue 1 +++

Diego Costa spielt offenbar mit dem Gedanken, nach Frankreich zu wechseln. Der Angreifer des FC Chelsea erklärt gegenüber "Telefoot": "Marseille hat ein interessantes Projekt, PSG hat in Europa ein hohes Ansehen. Monaco hat ebenfalls großartige Spieler, die sich entwickeln. Ich bin glücklich bei Chelsea, aber im Fußball kann alles passieren. Wenn ich eine Veränderung brauche, wäre Frankreich ein Land, in dem ich noch nicht gespielt habe. Also warum nicht?", so der spanische Nationalspieler.

+++ 17:44 Uhr: Wilshere vor Wechsel zu Milan +++

Jack Wilshere steht wohl kurz vor einem Wechsel in die Serie A. Laut "Mail on Sunday" ist der derzeit vom FC Arsenal an Bournemouth ausgeliehene Mittelfeldspieler wohl auf dem Weg zum AC Mailand. Dabei soll es sich um eine langfristige Verpflichtung handeln.

+++ 15:44 Uhr: Berlusconi: "Donnarumma nicht auf dem Markt" +++

Noch bis 2018 läuft der Vertrag von Torwart-Talent Gianluigi Donnarumma beim AC Mailand - nur noch. Europäische Top-Klubs haben bereits ihre Fühler nach dem 18-Jährigen ausgestreckt. In einem Interview mit "La Verita" hat Milan-Boss Silvio Berlusconi diesen Avancen nun eine Absage erteilt: "Für uns ist er definitv nicht auf dem Markt." Real Madrid und Manchester United werden wohl umplanen müssen.

+++ 14:15 Uhr: Schweinsteiger trainiert bei RCD Mallorca +++

Vor der Präsentation bei seinem neuen Club Chicago Fire hält sich Bastian Schweinsteiger bei RCD Mallorca fit. Der Weltmeister bedankte sich am Sonntag via Twitter bei dem spanischen Zweitligisten für die Trainingsmöglichkeiten. "Muchas gracias", sagte der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler, der sich während der Warterei auf seine Aufenthaltsgenehmigung für die USA auf der Sonneninsel in Schwung halten will.

Nach dem Medizincheck in München soll Schweinsteiger in dieser Woche bei seinem neuen Verein aus der nordamerikanischen MLS präsentiert werden und möglichst schnell ins Aufgebot rücken. "Wir planen, Bastian bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Chicago offiziell vorzustellen", sagte Fire-Sprecher Frank Stranzl der "Sport Bild".

+++ 13:35 Uhr: Leipzig heiß auf Chelsea-Youngster +++

Laut der britischen "Daily Mail" hat RB Leipzig Dominic Solanke vom FC Chelsea im Visier. Wie die Zeitung berichtet, sind die Sachsen bereits in ersten Gesprächen mit dem 19-jährigen. Der Vertrag des Youngsters bei den "Blues" läuft nach dieser Saison aus.

+++ 13:11 Uhr: Arsenal steigt in Belotti-Poker ein +++

Arsene Wenger hat offenbar ein Auge auf Andrea Belotti vom FC Turin geworfen, wie "Tuttomercatoweb.com" berichtet. Um den 23-Jährigen zu Arsenal zu lotsen, müssten die "Gunners" aber nicht nur die Konkurrenz aus Barcelona, München, Chelsea oder Manchester ausstechen: Die festgeschriebene Ablöse für den italienischen Nationalspieler liegt bei stolzen 100 Millionen Euro. 

+++ 11:27 Uhr: Mourinho plant Angebot für Perisic +++

Jose Mourinho will Ex-BVB-Star Ivan Perisic zu Manchester United holen. Um den 28-Jährigen aus seinem bis 2020 laufenden Kontrakt bei Inter Mailand zu holen, würden die Red Devils bis zu 40 Millionen Euro locker machen, berichtet "La Gazzetta dello Sport". 

+++ 11:08 Uhr: Pizarro lässt Zukunft offen +++

Werder Bremens Oldie Claudio Pizarro lässt seine sportliche Zukunft beim Bundesliga-13. vorerst offen. "Die nächsten Spiele sind entscheidend dafür, was ich machen werde", sagte der mittlerweile 38 Jahre alte Peruaner in einem Interview mit der "Kreiszeitung Syke". Der Vertrag des Südamerikaners läuft zum Saisonende aus. Verletzungsbedingt kam der Torjäger in dieser Saison bislang nur auf 14 Einsätze, dabei erzielte er lediglich einen Treffer. Einen Vereinswechsel schloss der Stürmer ausdrücklich nicht aus: "Wir sind es als Familie gewohnt, mal hier, mal dort, zu sein."

+++ 9:24 Uhr: Özil hat Heimweh nach Gelsenkirchen +++

Nationalspieler Mesut Özil vom FC Arsenal hat in einem Interview mit der "Welt am Sonntag" betont, dass Deutschland für ihn als Sohn türkischer Migranten "von Anfang an meine Heimat" gewesen sei. "Wenn ich im Urlaub war, bekam ich nach kurzer Zeit Heimweh nach Deutschland, nach Gelsenkirchen." Er vermisse seine Heimat "bis heute, wenn ich nicht da bin. Aber ich komme regelmäßig dorthin zurück". Da dürfte man beim FC Schalke 04 hellhörig werden, wo der heute 28-Jährige von 2006 bis 2008 bereits kickte...

+++ 06:54 Uhr: Schmadtke erklärt Modeste für unverkäuflich +++

Gute Nachricht für die Fans von Fußball-Bundesligist 1. FC Köln: Sportdirektor Jörg Schmadtke hat Torjäger Anthony Modeste (28) für unverkäuflich erklärt. "Es gibt keine Schmerzgrenze", sagte Schmadtke der Welt am Sonntag. In der Winterpause hatten die Geißböcke mehrere Anfragen für Modeste erhalten, einen Verkauf jedoch abgelehnt. Unter anderem hatte ein Klub aus China beim 1. FC Köln angefragt. Modeste, der in dieser Saison bereits 22 Tore erzielt hat, besitzt beim 1. FC Köln einen Vertrag bis 2019.

Samstag, 25. März

+++ 21:54 Uhr: Verratti bekennt sich zu PSG +++

Mittelfeldspieler Marco Verratti von Paris St. Germain steht bei einigen europäischen Top-Klubs ganz oben auf der Liste, unter anderem beim FC Barcelona. Nach dem WM-Qualifikationsspiel der Italiener gegen Albanien am Freitag sagte der 24-Jährige gegenüber "RaiSport": "Ich bin glücklich in Paris. Es ist ein tolles Projekt und ich werde nächste Saison immer noch da sein."

+++ 19:31 Uhr: Bayern und Barca haben Mascarell im Visier +++

Wie die spanische Zeitung "Mundo Deportivo" berichtet, steht Omar Mascarell von Eintracht Frankfurt beim FC Bayern und dem FC Barcelona auf dem Wunschzettel. Der 24-jährige Leistungsträger der SGE könnte beim deutschen Rekordmeister Xabi Alonso auf der defensiven Mittelfeldsposition ersetzen. Das Arbeitspapier des Spaniers bei der Eintracht läuft noch bis 2019.

+++ 19:03 Uhr: Neuer Vertrag für Marquinhos? +++

Innenverteidiger Marquinhos (22) will bei Frankreichs Meister Paris St. Germain bleiben. "Wir haben bereits neue Vertragsgespräche begonnen, brauchen aber noch ein wenig Zeit, um eine Einigung zu erzielen", sagte der Youngster gegenüber "Foot-Sur". "Mein Vertrag hier läuft bis 2019 und von meinem Standpunkt aus ist klar, dass ich bei PSG bleiben will."

+++ 18:23 Uhr: Martial will bei ManUnited bleiben +++

Anthony Martial (21) will - vor allem wegen den leidenschaftlichen Klubfans - bei Manchester United bleiben, das vermeldet das Magazin "Inside United". "Für mich sind die Anhänger hier etwas ganz Besonderes", sagte der Youngster dem Magazin.

+++ 18:12 Uhr: Barca will Mahrez +++

Wie der "Daily Telegraph" berichtet, hat der FC Barcelona ein Auge auf Riyad Mahrez von Leicester City geworfen. Die "Foxes" wollen den 26-jährigen Mittelfeldspieler aber nur für eine Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Pfund ziehen lassen.

Fußball-Videos