Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: LOGIN
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Exklusiv für Bestandskunden:

Zur Bestellung

ABL: K'neuburg Dukes vs. Traiskirchen Lions

Basketball: Österreich
Dukes Klosterneuburg - Arkadia Traiskirchen Lions, 11. Runde


130 min.

Rec
Mo 11.12. | 16:45 Sky Sport Austria / HD
Wo & wann bei Sky?
Die Klosterneuburg Dukes mausern sich zum Geheimfavoriten. Auch die Lions sind besser als in der Vorsaison. Klosterneuburg vs. Traiskirchen am 11. Spieltag der ABL live und exklusiv bei Sky.

Basketball satt! Auch in den kommenden Spielzeiten bis 2018/19 zeigt nur Sky die Admiral Basketball Bundesliga! An jedem Matchday inklusive Playoffs präsentiert Sky ein Top-Spiel der österreichischen Basketball-Bundesliga live und exklusiv auf Sky Sport Austria HD. Die Finalserie gibt’s komplett. Außerdem sehen Fans das Cup Final Four, den All Star Day sowie den Supercup.

ABL: Vorschau 11. Runde

360-Grad-Wende

Die Klosterneuburg Dukes entwickeln sich derzeit vom Flop-Team der Vorsaison zum Geheimfavoriten für das diesjährige Titelrennen. Ante Perica krempelte das Team um und vereint junge Wilde mit routinierten Kräften. Gegen Traiskirchen geht es gegen ein weiteres heißes Team. Beide Klubs sind auf Schwanen-Jagd – Tabellenführer Gmunden ist in greifbarer Nähe. Das Top-Spiel der Admiral Basketball Bundesliga Klosterneuburg Dukes vs. Arkadia Traiskirchen Lions sehen sie am Freitag, 8.12., exklusiv live auf Sky Sport Austria & HD.

Klosterneuburg Dukes vs. Arkadia Traiskirchen Lions
Freitag, 8.12., ab 18:55 Uhr exklusiv live auf Sky Sport Austria & HD, Sky Go & Sky Ticket
Moderation: Johannes Brandl, Kommentar: Erich Auer.

Was für eine Wandlung: Vergangene Saison waren die Klosterneuburg Dukes die Schießbude der Liga. Letztendlich blieben den „Ballern“ nur vier Erfolge, dem gegenüber standen 28 Niederlagen. In der aktuellen Spielzeit ist plötzlich alles anders: Sechs Siege aus neun Spielen, aus den 65 Punkten pro Partie in der vergangenen Saison wurden 80. Die „Herzöge“ tragen derzeit die Krone mit Stolz.

Woher kommt der plötzliche Leistungsschub? Dukes-Guard Lennart Burgemeister versucht zu erklären: „Wir haben in der vergangenen Saison sehr viel Erfahrung gesammelt. Aber ich spüre jetzt, dass wir auch viel durch die neuen erfahrenen Spieler lernen.“

Einen großen Anteil an der Spitzenposition hat außerdem Headcoach Ante Perica. Der gebürtige Kroate übernahm Anfang August den strauchelnden Verein und etablierte ein neues Konzept. Klub-Obmann Werner Sallomon rief bereits 2016 das Projekt „Dukes 2020“ ins Leben. Ein langfristiger Plan, um Klosterneuburg zu einem Top-Team der Liga zu machen. In Hinblick auf dieses Vorhaben scheint Perica der richtige Mann – 2020 ist jetzt! Dukes-Guard Predrag Miletic spricht aus, was viele denken: „Der Titel ist möglich“, relativiert jedoch sofort, „aber wir haben eine junge Mannschaft und es wird interessant sein, wie viele Schritte die Jungen rechtzeitig machen können.“

Anfang Dezember muss sich Klosterneuburg richtig beweisen: Das erste Top-Spiel gegen Tabellenführer Swans Gmunden ging verloren (68:78). Trotz Pleite wieder überragend: Edin Bavcic (23 Punkte) und Fabricio Vay (11 Rebounds). Am Freitag folgt dann das Niederösterreich-Derby zu Hause gegen die Traiskirchen Lions. Nur rund 50 Kilometer trennen die Klubs voneinander – in der Tabelle sind es lediglich zwei Punkte. Durch einen Sieg könnten die Dukes wieder in die absolute Top-Gruppe vorrücken. Auch Traiskirchen verzeichnet in dieser Spielzeit eine ansehnliche Leistungssteigerung. 2016/2017 enttäuschten die „Löwen“ noch und landete nur auf Rang sechs – in dieser Saison geht’s um die Meisterschaft.