Sie sind bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: LOGIN
Bitte loggen Sie sich ein.

Loggen Sie sich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Sie zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Sie haben eine Kundennummer, haben aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Exklusiv für Bestandskunden:

Zur Bestellung

"Suicide Squad 2": Neuer Regisseur ist gefunden

Passend hierzu:

Making of... Suicide Squad

Magazin, 4 min., ab 12 Jahren

Rec
Mi 20.09. | 07:30 Sky Cinema +24 / HD
Wo & wann bei Sky?
Das Suicide Squad kommt mit einer Fortsetzung in die Kinos.

09.09.

Der Regiestuhl für das Sequel von "Suicide Squad" ist endlich besetzt. Gavin O‘ Connor wird die Fortsetzung des Antihelden-Films übernehmen.

Jared Leto spielt in "Suicide Squad" den "Joker": Auch für das Sequel soll er nochmal ran.

Den Film-Fans ist O’Connor unter anderem dank seiner Actionfilme wie "The Accountant" und "Jane Got A Gun" bekannt. Bei Suicide Squad 2 führt er Regie und schreibt zudem das Drehbuch.

Das Regiestuhl-Karussell bei DC und Warner Bros. drehte sich schon seit längerer Zeit. David Ayer ("Sabotage"), der beim ersten Teil Regie führte, wollte den zweiten Teil nicht übernehmen. Er konzentriert sich lieber auf "Gotham City Sirens", das Spin-off zur Figur "Harley Quinn" aus "Suicide Squad". Die Namen vieler großer Regisseure machten die Runde, darunter auch Daniel Esposa. Auch Mel Gibson war im Gespräch, jüngst galt Jaume Collet-Serra ("The Shallows - Gefahr aus der Tiefe") als sicherer Kandidat. Doch letzterer entschied sich für "Jungle Cruise" mit Dwayne Johnson.

Jetzt steht also der neue Regisseur fest, doch wann der Film in die Kinos kommt, ist noch völlig unklar. 2018 sollen die Dreharbeiten beginnen. Ob es bei dem Zeitplan bleibt, hängt vor allem von den Terminkalendern der Schauspieler ab. Es wird damit gerechnet, dass fast alle Charaktere aus dem ersten Teil wieder zusammenkommen.

Fast alle Stars aus "Suicide Squad" wieder dabei

Das bedeutet also ein Wiedersehen mit Will Smith ("Erschütternde Wahrheit") als "Deadshot", Margot Robbie ("Legend of Tarzan") als "Harley Quinn", Jai Courtney ("I, Frankenstein") als "Captain Boomerang" und zum Beispiel Joel Kinnaman ("House of Cards") als "Rick Flag". Kinnaman sagte im Interview mit "The Hollywood Reporter" bereits im Juni: "So weit ich weiß, schreiben sie am Drehbuch und ich denke, der Plan ist es 2018 zu drehen (…). Ich denke, ich werde wieder dabei sein."

Verwirrungen gibt es in letzter Zeit um die Rolle und die Figur des "Jokers". Jared Leto soll allem Anschein nach im geplanten "Harley Quinn"-Spin-Off und im "Suicide Squad"-Sequel als Clown-ähnlicher Bösewicht zu sehen sein. "Ich bin selbst etwas verwirrt", antwortete Jared Leto jüngst auf die Frage nach dem Joker. Denn Martin Scorsese soll einen Solo-Joker-Film drehen. Für die Darstellung ist Gerüchten nach sogar Leonardo DiCaprio im Gespräch – nicht aber Jared Leto.

Er liebe den Joker, habe aber keine Besitzansprüche, so Leto. Hintergrund der Verwirrung ist der Plan von DC, unter einem neuen Produktionsbanner verschiedene Comic-Figuren von verschiedenen Schauspielern verkörpern zu lassen.

Aber für Suicide Squad 2 soll wohl (fast) alles beim Alten bleiben.

Trailer "Suicide Squad"

Mehr News

Neu im Kino