Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: LOGIN
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Exklusiv für Bestandskunden:

Zur Bestellung

Weltpremiere auf Sky Arts: "Hansa Studios: by the Wall 1976-90"

David Bowie bei einem Konzert 1977

30.11.

Am 10. Januar 2018 - am 2. Todestag von David Bowie - zeigt Sky Arts HD die Dokumentation "Hansa Studios: by the Wall 1976-90" als Weltpremiere. Um 20:15 Uhr sowie auf Abruf auf Sky Go, Sky on Demand und Sky Ticket.

Auch Michale Stipe und REM produzierten in den Hansa Studios

Anfang Januar 2016 hält die musikinteressierte Welt den Atem an. Gerade noch hat David Bowie an seinem 69. Geburtstag sein langerwartetes, neuestes Album veröffentlicht, das von Kritikern und Fans enthusiastisch gefeiert wird. Der gleichnamige erste Single Release "Blackstar" ist zudem schon seit Wochen in aller Ohren, auch da Bowie einen Mix der Single der Sky Serie "The Last Panthers" (auf Abruf als Sky Box Set auf Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket) als Intro gewidmet hat. Da bestätigt sein Sohn Duncan am 11. Januar um 7:54 Uhr den Tod seines Vaters am Vortag mit den Worten "Very sorry and sad to say it's true. I'll be offline for a while. Love to all."

Anlässlich des 10. Januars – dem Tag, an dem die Welt dem Chamäleon der Popmusik gedenkt – zeigt Sky Arts HD die Dokumentation "Hansa Studios: by the Wall 1976-90" als Weltpremiere.

Die Sky HUB Produktion erzählt die faszinierende und bewegte Geschichte dieser direkt neben der Berliner Mauer gelegenen Ausnahmestudios. Sie begann damit, dass David Bowie dort seine Berlin Trilogie und ins Besondere den symbolischen Kultsong „Heroes“ (1977) dort produzierte.

Das "Who-is-Who" der Musikwelt

Im gleichen Jahr kreierte er mit Freund Iggy Pop den Kulthit "Lust for Life" als Teil von Iggys gleichnamigen Album. Ihnen folgten das Who-is-Who der Musikwelt: Depeche Mode mit dem Album "Some Great Reward" (1984) und der Single "People are People", Nick Cave and the Bad Seeds mit dem Album "The Firstborn is Dead" (1984) , U2s "Achtung Baby" (1991) mit "One Love" und viele, viele mehr – bis heute haben in "Hansa by the wall" über 1000 Künstler und Bands über 3000 Songs und Alben produziert.

Neben den hervorragenden Aufnahmebedingungen waren es auch die besondere Lage am Potsdamer Platz in unmittelbarer Nähe der Berliner Mauer, die Kultur der "Insel" Westberlins sowie die politische Situation auf des Kalten Krieges Messers Schneide, was die Künstler faszinierte und ihnen als wichtige Inspirationsquelle diente.

Zu Wort kommen in den von Mike Christie produzierten 90-minütigem musikalischen Ritt durch die Geschichte unter anderem: REM-Frontmann Michael Stipe, Martin Gore von Depeche Mode, Alexander Hacke von Einstürzende Neubauten, Iggy Pops und David Bowies Bassist Tony Fox Sales, Gaz Coombes und Danny Goffey von Supergrass, Nick Cave und Bandmitglieder von Bad Seeds, Fish und Steve Rothery von Marillion und viele Musikproduzenten und Toningenieure, wie Tony Visconti, Flood, Eduard Meyer, Chris Kimsey, Daniel Miller, Gareth Jones.

Mehr News

Aktuelle ­Hits

Neu im Kino