Sie sind bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: LOGIN

Bitte loggen Sie sich ein.

Loggen Sie sich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Sie zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Sie haben eine Kundennummer, haben aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Exklusiv für Bestandskunden und nur bis 28. September:

Zur Bestellung

James Bond feiert Weltpremiere in London

Agent 007 mit seinen beiden Bond-Girls: Daniel Craig, Léa Seydoux (links) und Monica Belucci

20.07. | 00:00

Nun ist es raus: EON Productions, die Metro-Goldwyn-Mayer Studios und Sony Pictures Entertainment waren hocherfreut, bekannt zu geben, dass die Weltpremiere des heißersehnten, neuen Bond-Streifens "Spectre" am Montag, den 26. Oktober 2015, in London stattfinden wird.

Dreharbeiten von "Spectre" in Mexico City

Zum ersten Mal überhaupt läuft der Film in allen Kinos in Großbritannien und Irland gleichzeitig an und gibt damit allen Fans des Vereinten Königreichs das Privileg, als erste einen Blick auf den neuen 24. Actionfilm der erfolgreichen Reihe zu werfen, in dem wieder Daniel Craig ("Der Goldene Kompass", "Archangel") die Rolle des Agenten besetzen wird. Neben Craig spielen in "Spectre" auch Christoph Waltz, Monica Bellucci ("Duell der Magier", "Whistleblower - In gefährlicher Mission"), Léa Seydoux ("Die Schöne und das Biest") und Ralph Fiennes ("96 Hours - Taken 3") mit.

Nach der Weltpremiere in Großbritannien und Irland wird "Spectre" nach und nach weltweit die Leinwände erobern. Am 6. November wird er dann in Amerika erscheinen. Das deutsche Publikum darf sich schon einen Tag früher, am 5. November, über den Filmstart des Blockbusters freuen.

Mendes macht Schluss mit Bond

"James Bond 007 - Skyfall", bei dem Sam Mendes ebenfalls Regie führte, hatte weltweit Rekorde gebrochen, spielte 2012 am Premierenwochenende in 70 Ländern mehr als 1,1 Milliarden US-Dollar ein und schaffte es damit auf Platz eins der Kino-Charts.

Allerdings wird es aber keinen weiteren Bond-Film mehr von Mendes geben. In einem Interview mit dem britischen Sender "BBC Radio" hat der Regiesseur bekanntgegeben, dass für ihn nach "Spectre" Schluss ist: "Ich habe zu dem letzten Nein gesagt und habe ihn am Ende doch gemacht und wurde dafür von meinen Freunden aufgezogen. Aber ich denke, mit diesem Film war's das."

"Spectre"-Regisseur Sam Mendes

Als Grund für seinen Ausstieg, erklärte Mendes, dass der Dreh eine so gewaltige Aufgabe sei, dass er sich nicht mehr vorstellen könne, diesen Aufwand noch einmal durchmachen zu können: "Ich glaube nicht, dass ich das nochmal machen könnte. Du musst alles andere links liegen lassen. Es ist mehr eine Lebensentscheidung als ein Job. Es ist ein größerer Film als 'Skyfall'. Wir haben an mehreren Orten gedreht, in Mexiko City, Tanger, in der Sahara, Rom, in den Alpen und in London."

Neuer Bond-Song ist fertig

Die Fans konnten Mendes aber immerhin damit trösten, dass bald der Song zum neuen Streifen veröffentlicht werde: "Der Song ist fertig aufgenommen, und er ist fantastisch, und ich freue mich sehr darauf. Ihr müsst nicht mehr lange warten."

Wer den Song singen wird ist offiziell noch nicht bekannt. Sam Smith als heißester Kandidat hat zuletzt dementiert, dass er den prestigeträchtigen Track singen darf: "Ich bin es definitiv nicht. Die Leute glauben das, aber ich habe absolut keine Idee, was da passiert. Ich habe gehört, Ellie Goulding macht das, aber ich definitiv nicht. Ich würde es machen, wenn ich gefragt werden würde. Ich würde es sofort machen. Aber ich bin kein Star und dafür muss man ein Megastar sein. Du musst es bis nach Amerika geschafft haben."

Videos und Bilder

Videos und Bilder

Videos und Bilder

Mehr News

Neu im Kino